Magliocco Wein

Wer seinen Blick einmal in Richtung der italienischen Region Kalabrien lenkt, der wird einige spannende Dinge entdecken. Zum einen sind da die weltberühmten Bronzestatuen von Riace und die etlichen, malerischen Strände, die sich an der mehrere Hundert Kilometer langen Küste entlangziehen. Zum anderen ist da das Landesinnere mit seinen Nationalparks, in denen sich die wunderschöne Natur der Region beobachten lässt. Aber neben all diesen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, ist Kalabrien auch noch für etwas anderes bekannt: die dort bedeutendste rote Rebsorte Magliocco!
weiterlesen
Wer seinen Blick einmal in Richtung der italienischen Region Kalabrien lenkt, der wird einige spannende Dinge entdecken. Zum einen sind da die weltberühmten Bronzestatuen von Riace und die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Magliocco Wein
Wer seinen Blick einmal in Richtung der italienischen Region Kalabrien lenkt, der wird einige spannende Dinge entdecken. Zum einen sind da die weltberühmten Bronzestatuen von Riace und die etlichen, malerischen Strände, die sich an der mehrere Hundert Kilometer langen Küste entlangziehen. Zum anderen ist da das Landesinnere mit seinen Nationalparks, in denen sich die wunderschöne Natur der Region beobachten lässt. Aber neben all diesen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, ist Kalabrien auch noch für etwas anderes bekannt: die dort bedeutendste rote Rebsorte Magliocco!

Die Hintergründe

Ursprünglich kommt die Rebsorte vermutlich aus Griechenland, allerdings wurde sie bereits während der Antike nach Italien gebracht und dort angebaut. Laut durchgeführten DANN-Analysen stellt Magliocco eine Kreuzung aus Sagniovese und Mantonico Bianco dar. Wie bereits erwähnt wird die Rebsorte hauptsächlich in der italienischen Region Kalabrien angebaut, außerhalb dieses Gebietes ist ihr Anbau jedoch eher selten. Von Nachteil ist dies allerdings nicht, denn die Trauben reifen durch das trockene Klima vor Ort besonders gut heran und können dadurch tanninreiche Weine mit hohem Alterungspotential ergeben. Die Anbaufläche für den Magliocco beträgt ungefähr 540 Hektar mit eher fallender Tendenz.

Der Magliocco Wein und seine Eigenschaften

Diese Kreuzung besitzt einen hohen Zuckeranteil, was dazu führt, dass die Trauben während des Gärungsprozesses einen hohen Alkoholgehalt erlangen. Zumeist wird der Magliocco, aufgrund seiner mangelnden Komplexität, mit anderen Sorten verschnitten, wie etwa dem Cabernet Sauvignon. Jedoch gibt es einige Ausnahmen, welche sich auch hervorragend als Solokünstler behaupten können. Seine Aromen decken ein vielfältiges Spektrum ab, das von Rosen, über Gewürze, bis hin zu dunklen Waldfrüchten reichen kann. Alles in allem stellt der Magliocco eine außergewöhnliche Rebsorte dar, welche durch die zahlreichen Möglichkeiten zum Verschnitt ein hohes Potential in verschiedenste Richtungen besitzt.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Librandi, Magno Megonio Rosso, 2014
Librandi, Magno Megonio Rosso, 2014
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *

Die Hintergründe

Ursprünglich kommt die Rebsorte vermutlich aus Griechenland, allerdings wurde sie bereits während der Antike nach Italien gebracht und dort angebaut. Laut durchgeführten DANN-Analysen stellt Magliocco eine Kreuzung aus Sagniovese und Mantonico Bianco dar. Wie bereits erwähnt wird die Rebsorte hauptsächlich in der italienischen Region Kalabrien angebaut, außerhalb dieses Gebietes ist ihr Anbau jedoch eher selten. Von Nachteil ist dies allerdings nicht, denn die Trauben reifen durch das trockene Klima vor Ort besonders gut heran und können dadurch tanninreiche Weine mit hohem Alterungspotential ergeben. Die Anbaufläche für den Magliocco beträgt ungefähr 540 Hektar mit eher fallender Tendenz.

Der Magliocco Wein und seine Eigenschaften

Diese Kreuzung besitzt einen hohen Zuckeranteil, was dazu führt, dass die Trauben während des Gärungsprozesses einen hohen Alkoholgehalt erlangen. Zumeist wird der Magliocco, aufgrund seiner mangelnden Komplexität, mit anderen Sorten verschnitten, wie etwa dem Cabernet Sauvignon. Jedoch gibt es einige Ausnahmen, welche sich auch hervorragend als Solokünstler behaupten können. Seine Aromen decken ein vielfältiges Spektrum ab, das von Rosen, über Gewürze, bis hin zu dunklen Waldfrüchten reichen kann. Alles in allem stellt der Magliocco eine außergewöhnliche Rebsorte dar, welche durch die zahlreichen Möglichkeiten zum Verschnitt ein hohes Potential in verschiedenste Richtungen besitzt.