Monica Wein

Der Begriff Monica ist normalerweise als Frauenname bekannt. Doch er bezeichnet auch eine charmante Weißweinrebsorte, die auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien beheimatet ist. Aus ihr wird unter anderem der Perdera des bekannten sardischen Weinguts Argiolas gekeltert. Er ist eine DOC Monica di Sardegna.
weiterlesen
Der Begriff Monica ist normalerweise als Frauenname bekannt. Doch er bezeichnet auch eine charmante Weißweinrebsorte, die auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien beheimatet ist. Aus ihr... mehr erfahren »
Fenster schließen
Monica Wein
Der Begriff Monica ist normalerweise als Frauenname bekannt. Doch er bezeichnet auch eine charmante Weißweinrebsorte, die auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien beheimatet ist. Aus ihr wird unter anderem der Perdera des bekannten sardischen Weinguts Argiolas gekeltert. Er ist eine DOC Monica di Sardegna.
Die Rebsorte stammt Forschungen zufolge vermutlich aus Spanien, und hat eine enge Verwandtschaft mit der nordamerikanischen Varietät Mission. Unter Umständen ist sie sogar identisch mit ihr.

Zu Beginn ihrer Anwesenheit auf Sardinien wurde die Monica-Rebsorte in der Gegend um Alghero kultiviert. Später wurde sie - vermutlich von Mönchen - auf der gesamten Insel verbreitet. Daher hat die Rebsorte vermutich auch ihren Namen. Es sind etwa 6300 Hektar mit Monica bestockt. Es gibt weitere Anbaugebiete in Frankreich, auch in Tunesien werden einige Hektar mit Monica bebaut.

Der Perdara besticht durch tolle Frucht und softe Tannine

Die Rebsorte wächst zu nicht sehr kräftigen Trauben heran, sie liefert jedoch regelmäßig gute Erträge. Der Wein, der aus ihr gekeltert wird, ist dunkel in der Farbe und er sorgt, besonders in Verschnitten mit anderen Rebsorten, für einen runden und vollen Geschmack.

Der Perdera ist ein dunkler, vollmundiger Rotwein mit vollfruchtigen Aromen nach Erdbeeren, Kirschen und Pflaumen. Hinzu kommen mediterrane Gewürze. Der Wein besticht durch seine feingliedrige Art, und seine hervorragend eingebundenen, soften Tannine tun ihr übriges. Der Abgang ist lang und hinterlässt einen wunderbaren Eindruck eines reifen und erwachsenen Weines. Er enthält 13,5 Prozent Alkohol.

Zu Genießen ist der Perdara von Argiolas zu entschiedenen Speisen - so beispielsweise kräftigen Fleischgerichten wie Gegrilltes, Braten und Wildgerichte. Schmackhaft zeigt sich der Rotwein des Weinguts auch zu kräftigem Käse und zu Pasta mit Fleischsoßen. Er ist ein idealer Wein zu besonderen Gelegenheiten - beispielweise zu Festen und bei Besuchen von Verwandtschaft und Freunden.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Ferruccio Deiana, Karel Monica di Sardegna DOC, 2015
Ferruccio Deiana, Karel Monica di Sardegna DOC, 2015
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Ferruccio Deiana, Sanremy Monica di Sardegna DOC, 2015
Ferruccio Deiana, Sanremy Monica di Sardegna DOC, 2015
Inhalt 0.75 Liter (8,60 € * / 1 Liter)
6,45 € *
Die Rebsorte stammt Forschungen zufolge vermutlich aus Spanien, und hat eine enge Verwandtschaft mit der nordamerikanischen Varietät Mission. Unter Umständen ist sie sogar identisch mit ihr.

Zu Beginn ihrer Anwesenheit auf Sardinien wurde die Monica-Rebsorte in der Gegend um Alghero kultiviert. Später wurde sie - vermutlich von Mönchen - auf der gesamten Insel verbreitet. Daher hat die Rebsorte vermutich auch ihren Namen. Es sind etwa 6300 Hektar mit Monica bestockt. Es gibt weitere Anbaugebiete in Frankreich, auch in Tunesien werden einige Hektar mit Monica bebaut.

Der Perdara besticht durch tolle Frucht und softe Tannine

Die Rebsorte wächst zu nicht sehr kräftigen Trauben heran, sie liefert jedoch regelmäßig gute Erträge. Der Wein, der aus ihr gekeltert wird, ist dunkel in der Farbe und er sorgt, besonders in Verschnitten mit anderen Rebsorten, für einen runden und vollen Geschmack.

Der Perdera ist ein dunkler, vollmundiger Rotwein mit vollfruchtigen Aromen nach Erdbeeren, Kirschen und Pflaumen. Hinzu kommen mediterrane Gewürze. Der Wein besticht durch seine feingliedrige Art, und seine hervorragend eingebundenen, soften Tannine tun ihr übriges. Der Abgang ist lang und hinterlässt einen wunderbaren Eindruck eines reifen und erwachsenen Weines. Er enthält 13,5 Prozent Alkohol.

Zu Genießen ist der Perdara von Argiolas zu entschiedenen Speisen - so beispielsweise kräftigen Fleischgerichten wie Gegrilltes, Braten und Wildgerichte. Schmackhaft zeigt sich der Rotwein des Weinguts auch zu kräftigem Käse und zu Pasta mit Fleischsoßen. Er ist ein idealer Wein zu besonderen Gelegenheiten - beispielweise zu Festen und bei Besuchen von Verwandtschaft und Freunden.