Wein aus Österreich - Weinbau Österreich - Weinland Österreich

In den vergangenen 20 Jahren hat sich Österreich als Weinland etabliert und scheint das Niveau österreichischen Weins kontinuierlich zu steigern. Knapp 70% aller Weine aus Österreich sind bisher bereits Qualitätsweine. Offiziell sind in der Alpenregion 22 weiße Rebsorten und 13 rote Rebsorten zugelassen - was deutlich macht, dass Österreich seinen Schwerpunkt auf Weißweine legt.
weiterlesen
In den vergangenen 20 Jahren hat sich Österreich als Weinland etabliert und scheint das Niveau österreichischen Weins kontinuierlich zu steigern. Knapp 70% aller Weine aus Österreich sind bisher... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wein aus Österreich - Weinbau Österreich - Weinland Österreich
In den vergangenen 20 Jahren hat sich Österreich als Weinland etabliert und scheint das Niveau österreichischen Weins kontinuierlich zu steigern. Knapp 70% aller Weine aus Österreich sind bisher bereits Qualitätsweine. Offiziell sind in der Alpenregion 22 weiße Rebsorten und 13 rote Rebsorten zugelassen - was deutlich macht, dass Österreich seinen Schwerpunkt auf Weißweine legt.
Der späte Aufschwung als Weinbauland gelang Österreich hauptsächlich durch das neue Weingesetz, dass in den 90er Jahren verabschiedet wurde.

Allerdings wird Österreich als Weinproduzent international noch verhältnismäßig gering wahrgenommen, was schlichtweg an den kleinen Produktionsmengen liegt. Österreich trinkt seinen Wein einfach selber viel zu gerne - vor allem Grüner Veltliner, Riesling und Zweigelt zählen zu den inländischen Favoriten.

Noch sind die Weißweine aus Österreich gefragter, doch die roten Weine aus Österreich scheinen zuzulegen und gerade im Burgenland finden rote Reben auch absolut ideale Bedingungen vor: Rotwein aus dem Burgenland gilt als mineralisch, elegant und ausgesprochen körperreich. Leider ist es nicht einfach, den Rotwein aus dieser Region zu beziehen.

Österreich und seine Weinbauregionen

Österreich als Weinland ist in vier Regionen unterteilt, die wiederum aus 16 Weinbaugebiete bestehen. Niederösterreich ist die größte Weinbauregion des Landes - eine Region, in dem Grüner Veltliner und Riesling dominiert. Zweite Region ist das „rot“ ausgerichtete Burgenland und drei und vier sind Steiermark und Wien.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
6 von 5
6 von 5
Der späte Aufschwung als Weinbauland gelang Österreich hauptsächlich durch das neue Weingesetz, dass in den 90er Jahren verabschiedet wurde.

Allerdings wird Österreich als Weinproduzent international noch verhältnismäßig gering wahrgenommen, was schlichtweg an den kleinen Produktionsmengen liegt. Österreich trinkt seinen Wein einfach selber viel zu gerne - vor allem Grüner Veltliner, Riesling und Zweigelt zählen zu den inländischen Favoriten.

Noch sind die Weißweine aus Österreich gefragter, doch die roten Weine aus Österreich scheinen zuzulegen und gerade im Burgenland finden rote Reben auch absolut ideale Bedingungen vor: Rotwein aus dem Burgenland gilt als mineralisch, elegant und ausgesprochen körperreich. Leider ist es nicht einfach, den Rotwein aus dieser Region zu beziehen.

Österreich und seine Weinbauregionen

Österreich als Weinland ist in vier Regionen unterteilt, die wiederum aus 16 Weinbaugebiete bestehen. Niederösterreich ist die größte Weinbauregion des Landes - eine Region, in dem Grüner Veltliner und Riesling dominiert. Zweite Region ist das „rot“ ausgerichtete Burgenland und drei und vier sind Steiermark und Wien.