Procanico Wein

Italien: Azurblaues Meer, Amore, Pizza – und natürlich Wein! Mit mehr als 2.000 verschiedenen Rebsorten ist die Stiefelnation weltweit führend in der Diversität ihrer Rebstöcke. Ein Fünftel des rund um den Globus erzeugten Weines wird hier produziert. Nur Spanien und Frankreich können bei einer guten Ernte an diese Zahl heranreichen. Obwohl Italien eher als Rotweinland gilt, ist der Weißwein von Italien ebenfalls sehr begehrt. Zwar sind die Bodenbeschaffenheit und das Klima über das Land verteilt unterschiedlich, doch gibt es durchweg einen mediterranen Einfluss und die Lage an den Alpen schützt vor scharfen Winden und eisigen Luftströmen. Vor allem im Norden des Landes mit seinen heißen Sommern und regenreichen Wintermonaten werden einige hervorragende Tropfen gekeltert. Einer dieser ist der Procanico Wein!
weiterlesen
Italien: Azurblaues Meer, Amore, Pizza – und natürlich Wein! Mit mehr als 2.000 verschiedenen Rebsorten ist die Stiefelnation weltweit führend in der Diversität ihrer Rebstöcke. Ein Fünftel des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Procanico Wein
Italien: Azurblaues Meer, Amore, Pizza – und natürlich Wein! Mit mehr als 2.000 verschiedenen Rebsorten ist die Stiefelnation weltweit führend in der Diversität ihrer Rebstöcke. Ein Fünftel des rund um den Globus erzeugten Weines wird hier produziert. Nur Spanien und Frankreich können bei einer guten Ernte an diese Zahl heranreichen. Obwohl Italien eher als Rotweinland gilt, ist der Weißwein von Italien ebenfalls sehr begehrt. Zwar sind die Bodenbeschaffenheit und das Klima über das Land verteilt unterschiedlich, doch gibt es durchweg einen mediterranen Einfluss und die Lage an den Alpen schützt vor scharfen Winden und eisigen Luftströmen. Vor allem im Norden des Landes mit seinen heißen Sommern und regenreichen Wintermonaten werden einige hervorragende Tropfen gekeltert. Einer dieser ist der Procanico Wein!

Die weiße Spielart: Der Procanico Wein

Insgesamt werden über 70.000 Hektar Anbaufläche für nur drei Sorten des italienischen Weines genutzt: Sangiovese, Catarratto und Trebbiano. Die Trebbiano Toscano Traube ist ein weit verbreiteter Italien Weißwein, der zum Hauptteil in Umbrien und Abruzzen erzeugt wird. Vor allem mit dem Trebbiano d'Abruzzo haben sich die Winzer einen Namen über die Landesgrenzen hinaus gemacht. Hinter der Trebbiano Toscano Traube verbirgt sich die Rebsorte Procanico. Sie gilt als wertvollere Unterart, die zum Hauptteil für den Orvieto verwendet wird. Diese Kelterung ist HYPERLINK "\l "DOC-zertifiziert. So wird bezeugt, dass der Italien Wein aus dem Grenzgebiet der Regionen Latium und Umbrien stammt. Dafür müssen mindestens 40 bis 60 Prozent Procanico Trauben vinifiziert werden.

Anbauweise und Anbauarten

Zusammen mit dem Trebbiano Toscano werden mehr als 2.500 Hektar Rebfläche für die weißen Trauben Grechetto, HYPERLINK "\l "Verdello, Malvasia Toscana und Drupeggio genutzt. Ein weiterer italienischer Procanico Wein ist der weiße Galestro. Er wird vermehrt produziert, seit weiße Trauben nicht mehr mit toskanischen Rotweinen gemischt werden dürfen. Aber auch die italienischen Weißweine Di Montefiascone und Elba verwenden die Procanico Trauben als bedeutenden Bestandteil. Daher ist der Procanico Wein auch unter den Namen Procanico del Isola d’Elba und Procanico Portoferrairo bekannt.

Nicht nur in Italien, sondern auch in Frankreich wird die weiße Procanico Rebe angebaut. Hier allerdings wird die Traube in erster Linie zu Cognac und Armagnac verwandelt.

Anklänge an exotische Früchte

Grundsätzlich sind die Procanico Reben kräftig im Wuchs und bringen hohe Erträge. Sie wachsen zum Großteil auf lehmhaltigen Kalkböden. In der Regel weisen sie Aromen von exotischen Früchten wie Maracuja und Mango auf. Der Abgang ist süffig und durch das würzige Säurespiel erfrischt der Italien Weißwein im Nachgang. Die Vergärung erfolgt entweder trocken und sortenrein im Stahltank oder sie werden mit Chardonnay oder Sangiovese Trauben zu einem edelsüßen, goldgelben Vinsanto verschnitten. In dieser Variante hat er Anklänge von Vanille und Zimt.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Santa Cristina, Santa Cristina Bianco Umbria IGT, 2015
Santa Cristina, Santa Cristina Bianco Umbria IGT, 2015
Inhalt 0.75 Liter (9,87 € * / 1 Liter)
7,40 € *
Santa Cristina, Campogrande Orvieto Classico DOC, 2016
Santa Cristina, Campogrande Orvieto Classico DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,73 € * / 1 Liter)
7,30 € *
Santa Cristina, Casasole Orvieto DOC Classico Amabile, 2016
Santa Cristina, Casasole Orvieto DOC Classico Amabile, 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,73 € * / 1 Liter)
7,30 € *

Die weiße Spielart: Der Procanico Wein

Insgesamt werden über 70.000 Hektar Anbaufläche für nur drei Sorten des italienischen Weines genutzt: Sangiovese, Catarratto und Trebbiano. Die Trebbiano Toscano Traube ist ein weit verbreiteter Italien Weißwein, der zum Hauptteil in Umbrien und Abruzzen erzeugt wird. Vor allem mit dem Trebbiano d'Abruzzo haben sich die Winzer einen Namen über die Landesgrenzen hinaus gemacht. Hinter der Trebbiano Toscano Traube verbirgt sich die Rebsorte Procanico. Sie gilt als wertvollere Unterart, die zum Hauptteil für den Orvieto verwendet wird. Diese Kelterung ist HYPERLINK "\l "DOC-zertifiziert. So wird bezeugt, dass der Italien Wein aus dem Grenzgebiet der Regionen Latium und Umbrien stammt. Dafür müssen mindestens 40 bis 60 Prozent Procanico Trauben vinifiziert werden.

Anbauweise und Anbauarten

Zusammen mit dem Trebbiano Toscano werden mehr als 2.500 Hektar Rebfläche für die weißen Trauben Grechetto, HYPERLINK "\l "Verdello, Malvasia Toscana und Drupeggio genutzt. Ein weiterer italienischer Procanico Wein ist der weiße Galestro. Er wird vermehrt produziert, seit weiße Trauben nicht mehr mit toskanischen Rotweinen gemischt werden dürfen. Aber auch die italienischen Weißweine Di Montefiascone und Elba verwenden die Procanico Trauben als bedeutenden Bestandteil. Daher ist der Procanico Wein auch unter den Namen Procanico del Isola d’Elba und Procanico Portoferrairo bekannt.

Nicht nur in Italien, sondern auch in Frankreich wird die weiße Procanico Rebe angebaut. Hier allerdings wird die Traube in erster Linie zu Cognac und Armagnac verwandelt.

Anklänge an exotische Früchte

Grundsätzlich sind die Procanico Reben kräftig im Wuchs und bringen hohe Erträge. Sie wachsen zum Großteil auf lehmhaltigen Kalkböden. In der Regel weisen sie Aromen von exotischen Früchten wie Maracuja und Mango auf. Der Abgang ist süffig und durch das würzige Säurespiel erfrischt der Italien Weißwein im Nachgang. Die Vergärung erfolgt entweder trocken und sortenrein im Stahltank oder sie werden mit Chardonnay oder Sangiovese Trauben zu einem edelsüßen, goldgelben Vinsanto verschnitten. In dieser Variante hat er Anklänge von Vanille und Zimt.