Torrontes Wein

Der spanische Name Torrontés klingt eher nach einer Rotweinsorte, Torrontés ist jedoch eine Weißweinsorte, die aus der Gegend von Galizien im Nordwesten der iberischen Halbinsel stammt. Sie ist im gesamten Spanien verbreitet, um Madrid herum, in Kastilien-La Mancha, und den Kanarischen Inseln. Weitere Anbaugebiete sind Portugal, und Bulgarien.
weiterlesen
Der spanische Name Torrontés klingt eher nach einer Rotweinsorte, Torrontés ist jedoch eine Weißweinsorte, die aus der Gegend von Galizien im Nordwesten der iberischen Halbinsel stammt. Sie ist im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Torrontes Wein
Der spanische Name Torrontés klingt eher nach einer Rotweinsorte, Torrontés ist jedoch eine Weißweinsorte, die aus der Gegend von Galizien im Nordwesten der iberischen Halbinsel stammt. Sie ist im gesamten Spanien verbreitet, um Madrid herum, in Kastilien-La Mancha, und den Kanarischen Inseln. Weitere Anbaugebiete sind Portugal, und Bulgarien.
Sie ist Teil der Weißweine, der spanischen Qualitätszonen DO (Denominación di Origen) Mondejar (Mondéjar), Montilla-Montes (Andalusien), Rias Baixas und Ribeiro in Galizien sowie Vinos de Madrid. Eine Verwandtschaft zu dem in Argentinien sehr verbreiteten Torrontés Riojano, der dort oft nur mit Torrontés betitelt wird, kann bislang nicht bestätigt werden.

Geschmacklich ähnelt er dem Muskateller und er verfügt über eine recht hohe Säure, allerdings besitzt er einen eher schwachen Körper. Aus diesem Grund spielt der Torrontés auch eher eine untergeordnete Rolle unter den bekanntestes Weinen Spaniens. Die markante Säure der Rebsorte ist jedoch eher selten in den heißen Regionen Spaniens und ist deshalb bei der Produktion von Weißweinen – bei denen eine spürbare Säure oft erwünscht ist – von Vorteil.

Aromatisch und mit spürbarer Säure

Torrontés weist in der Nase Aromen von gelben Früchten, Gewürze, Blüten und balsamischen Noten auf. Im Gaumen kommt es oft zu einer Anmutung von Honig. Die Säure ist spürbar und frisch, aber nicht unangenehm.

Genießen Sie einen Wein aus der Rebsorte Torrontés gut gekühlt als Aperitiv in netter Gesellschaft, zu schmackhaften Antipasti, zu weißem Fleisch wie Kalb oder Geflügel, Gerichten aus Fisch, Meeresfrüchten und zu eher jungem Käse. Als so genannter Terrassenwein an lauen Sommerabenden auf dem Balkon oder im Garten ist ein Torrontés auch beliebt.

Die Rebsorte Torrontés wird auch gern mit weiteren Weinen verschnitten, so unter anderem mit mit den spanischen, ebenso autochtonen Sorten Palomino, Treixadura oder Godello.

Synonyme für Torrontés sind Monastrell Bianco oder Blanco, Aris oder Turrontés.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Andeluna Cellars, 1300 Torrontes Andeluna, 2015/2017
Andeluna Cellars, 1300 Torrontes Andeluna, 2015/2017
Inhalt 0.75 Liter (10,27 € * / 1 Liter)
7,70 € *
Bodega Catena Zapata , Alamos Torrontés, 2017
Bodega Catena Zapata , Alamos Torrontés, 2017
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Michel Torino, Coleccion Torrontes, 2016/2017
Michel Torino, Coleccion Torrontes, 2016/2017
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Masi Tupungato, Passo Blanco Bianco di Argentina, 2016
Masi Tupungato, Passo Blanco Bianco di Argentina, 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Vina Kaiken, Terroir Series Torrontes, 2017
Vina Kaiken, Terroir Series Torrontes, 2017
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Puro, Torrontes, 2015
Puro, Torrontes, 2015
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Sie ist Teil der Weißweine, der spanischen Qualitätszonen DO (Denominación di Origen) Mondejar (Mondéjar), Montilla-Montes (Andalusien), Rias Baixas und Ribeiro in Galizien sowie Vinos de Madrid. Eine Verwandtschaft zu dem in Argentinien sehr verbreiteten Torrontés Riojano, der dort oft nur mit Torrontés betitelt wird, kann bislang nicht bestätigt werden.

Geschmacklich ähnelt er dem Muskateller und er verfügt über eine recht hohe Säure, allerdings besitzt er einen eher schwachen Körper. Aus diesem Grund spielt der Torrontés auch eher eine untergeordnete Rolle unter den bekanntestes Weinen Spaniens. Die markante Säure der Rebsorte ist jedoch eher selten in den heißen Regionen Spaniens und ist deshalb bei der Produktion von Weißweinen – bei denen eine spürbare Säure oft erwünscht ist – von Vorteil.

Aromatisch und mit spürbarer Säure

Torrontés weist in der Nase Aromen von gelben Früchten, Gewürze, Blüten und balsamischen Noten auf. Im Gaumen kommt es oft zu einer Anmutung von Honig. Die Säure ist spürbar und frisch, aber nicht unangenehm.

Genießen Sie einen Wein aus der Rebsorte Torrontés gut gekühlt als Aperitiv in netter Gesellschaft, zu schmackhaften Antipasti, zu weißem Fleisch wie Kalb oder Geflügel, Gerichten aus Fisch, Meeresfrüchten und zu eher jungem Käse. Als so genannter Terrassenwein an lauen Sommerabenden auf dem Balkon oder im Garten ist ein Torrontés auch beliebt.

Die Rebsorte Torrontés wird auch gern mit weiteren Weinen verschnitten, so unter anderem mit mit den spanischen, ebenso autochtonen Sorten Palomino, Treixadura oder Godello.

Synonyme für Torrontés sind Monastrell Bianco oder Blanco, Aris oder Turrontés.