Hole in the Water

Hole in the Water - was hat es mit diesem unüblichen Namen auf sich? Tatsächlich liefert schon ein Blick auf das Etikett Aufschluss. Der Name ist eine Anspielung auf das Waihopai Tal im neuseeländischen Marlborough, denn Waihopai bedeutet auf Maori so viel wie das "Loch im Wasser". Hier und im benachbarten Wairau Tal ist das Familienweingut zu Hause, das sich der Produktion hochwertiger Premium-Weine verschrieben hat. Das Wairau Valley ist ein breites Tal, das dem Verlauf des gleichnamigen Flusses von den Spenser Mountains bis hin nach Cloudy Bay im Westen folgt. Die Region kann grundsätzlich in zwei Gegenden unterteilt werden: ein tiefer gelegener Teil mit dem Wairau River und die hügelige Gegend mit dem Waihopai Valley.
weiterlesen
Hole in the Water - was hat es mit diesem unüblichen Namen auf sich? Tatsächlich liefert schon ein Blick auf das Etikett Aufschluss. Der Name ist eine Anspielung auf das Waihopai Tal im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hole in the Water
Hole in the Water - was hat es mit diesem unüblichen Namen auf sich? Tatsächlich liefert schon ein Blick auf das Etikett Aufschluss. Der Name ist eine Anspielung auf das Waihopai Tal im neuseeländischen Marlborough, denn Waihopai bedeutet auf Maori so viel wie das "Loch im Wasser". Hier und im benachbarten Wairau Tal ist das Familienweingut zu Hause, das sich der Produktion hochwertiger Premium-Weine verschrieben hat. Das Wairau Valley ist ein breites Tal, das dem Verlauf des gleichnamigen Flusses von den Spenser Mountains bis hin nach Cloudy Bay im Westen folgt. Die Region kann grundsätzlich in zwei Gegenden unterteilt werden: ein tiefer gelegener Teil mit dem Wairau River und die hügelige Gegend mit dem Waihopai Valley.

Der Ursprungsort der neuseeländischen Weinindustrie

Diese Gegend ist das Herzstück der neuseeländischen Weinregion Marlborough, wo sich in den 1970er Jahren erstmals eine moderne Weinindustrie etablierte. Im südlichen Wairau Tal war es auch, wo 1973 erstmals Sauvignon Blanc angebaut wurde. Der Sauvignon Blanc aus Marlborough ist heute weltberühmt und spielt auch für Hole in the Water eine wichtige Rolle. Kein Wunder, denn diese Rebsorte fühlt sich hier besonders wohl und bringt ausgezeichnete Weine hervor. Der steinige Boden entlang den Flussterrassen sorgt für eine hervorragende Drainage. Noch dazu müssen sich die Rebstöcke hier schwer ins Zeug legen, um an die begehrten Nährstoffe zu kommen. So entstehen hier Anbaubedingungen, die wie geschaffen sind für den Sauvignon Blanc. Noch dazu herrscht im Wairau und Waihopai Valley ein warmes und trockenes Klima, das von den kühlen Seebrisen aus Cloudy Bay beeinflusst wird. Viel Sonnenschein am Tag und kühle Seewinde bei Nacht verlängern die Reifephase der Reben und verleihen dem Wein dadurch eine ausgezeichnete Säure und Komplexität.

Ein Familienprojekt mit deutschen Wurzeln

Hole in the Water ist ein echtes Familienprojekt und zu 100% im Besitz der Familie Hengstler - Konrad, Sigrun und ihre beiden Söhne Conrad und Carlo. Die Hengstlers stammen ursprünglich aus Deutschland und kamen als Einwanderer ins australische Melbourne, wo sie mehr als 20 Jahre lang ansässig waren. Während einer Reise durch Neuseeland lernte Konrad den Sauvignon Blanc aus Marlborough kennen und er war gleich von diesem außergewöhnlichen Weißwein begeistert. Tatsächlich war seine Faszination so stark, dass er sich dazu entschied, mit seiner Familie selber nach Marlborough zu ziehen und eine aktive Rolle in der neuseeländischen Weinindustrie zu übernehmen.

1996 pflanzte die Familie ihre ersten Rebstöcke auf ihren beiden Weinbergen im Wairau und Waihopai Valley an, wo sie inzwischen insgesamt 40 Hektar Rebfläche besitzen. Sie nutzen dabei jedes Jahr Rebgut aus beiden Tälern, um so ihren ausgezeichneten Sauvignon Blanc zu erzeugen. Das gibt den Hengstlers die Möglichkeit, Jahr für Jahr konsistent hochwertige Weine zu produzieren. Für Konrad zählt vor allem eine hohe Qualität und um diese zu garantieren stellt er sicher, dass bei keinem Produktionsschritt gespart wird. Dies beginnt beim Anbau und der Lese im Weinberg und zieht sich weiter bis zur Weiterverarbeitung im Keller.

Da es sich um ein kleines Familienweingut handelt, sind Handarbeit und eine strenge Qualitätskontrolle hier Pflicht. Mit dieser Winzerphilosophie schafft Konrad neuseeländische Premium-Weine mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Unterstützung erhält er dabei vom renommierten Wein-Consultant Jeff Sinnot, der in zahlreichen Winzereien des Landes seine Finger im Spiel hat.

Der Hole in the Water Sauvignon Blanc

Marlborough ist berühmt für seinen Sauvignon Blanc. Da ist es kein Wunder, dass dieser Weißwein auch das Aushängeschild von Hole in the Water ist. Ein fantastischer Weißwein mit komplexen Aromen von Passionsfrucht, Honig und Limette. Dieser Wein überzeugt mit seinem langen Abgang und ist ein ausgezeichneter Begleiter zu weißem Spargel, Fisch und leicht würzigen Speisen. Der 2013er Jahrgang erhielt bereits Silber bei den Air New Zealand Wine Awards.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Hole in the Water, Sauvignon Blanc, 2016
Hole in the Water, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *

Der Ursprungsort der neuseeländischen Weinindustrie

Diese Gegend ist das Herzstück der neuseeländischen Weinregion Marlborough, wo sich in den 1970er Jahren erstmals eine moderne Weinindustrie etablierte. Im südlichen Wairau Tal war es auch, wo 1973 erstmals Sauvignon Blanc angebaut wurde. Der Sauvignon Blanc aus Marlborough ist heute weltberühmt und spielt auch für Hole in the Water eine wichtige Rolle. Kein Wunder, denn diese Rebsorte fühlt sich hier besonders wohl und bringt ausgezeichnete Weine hervor. Der steinige Boden entlang den Flussterrassen sorgt für eine hervorragende Drainage. Noch dazu müssen sich die Rebstöcke hier schwer ins Zeug legen, um an die begehrten Nährstoffe zu kommen. So entstehen hier Anbaubedingungen, die wie geschaffen sind für den Sauvignon Blanc. Noch dazu herrscht im Wairau und Waihopai Valley ein warmes und trockenes Klima, das von den kühlen Seebrisen aus Cloudy Bay beeinflusst wird. Viel Sonnenschein am Tag und kühle Seewinde bei Nacht verlängern die Reifephase der Reben und verleihen dem Wein dadurch eine ausgezeichnete Säure und Komplexität.

Ein Familienprojekt mit deutschen Wurzeln

Hole in the Water ist ein echtes Familienprojekt und zu 100% im Besitz der Familie Hengstler - Konrad, Sigrun und ihre beiden Söhne Conrad und Carlo. Die Hengstlers stammen ursprünglich aus Deutschland und kamen als Einwanderer ins australische Melbourne, wo sie mehr als 20 Jahre lang ansässig waren. Während einer Reise durch Neuseeland lernte Konrad den Sauvignon Blanc aus Marlborough kennen und er war gleich von diesem außergewöhnlichen Weißwein begeistert. Tatsächlich war seine Faszination so stark, dass er sich dazu entschied, mit seiner Familie selber nach Marlborough zu ziehen und eine aktive Rolle in der neuseeländischen Weinindustrie zu übernehmen.

1996 pflanzte die Familie ihre ersten Rebstöcke auf ihren beiden Weinbergen im Wairau und Waihopai Valley an, wo sie inzwischen insgesamt 40 Hektar Rebfläche besitzen. Sie nutzen dabei jedes Jahr Rebgut aus beiden Tälern, um so ihren ausgezeichneten Sauvignon Blanc zu erzeugen. Das gibt den Hengstlers die Möglichkeit, Jahr für Jahr konsistent hochwertige Weine zu produzieren. Für Konrad zählt vor allem eine hohe Qualität und um diese zu garantieren stellt er sicher, dass bei keinem Produktionsschritt gespart wird. Dies beginnt beim Anbau und der Lese im Weinberg und zieht sich weiter bis zur Weiterverarbeitung im Keller.

Da es sich um ein kleines Familienweingut handelt, sind Handarbeit und eine strenge Qualitätskontrolle hier Pflicht. Mit dieser Winzerphilosophie schafft Konrad neuseeländische Premium-Weine mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Unterstützung erhält er dabei vom renommierten Wein-Consultant Jeff Sinnot, der in zahlreichen Winzereien des Landes seine Finger im Spiel hat.

Der Hole in the Water Sauvignon Blanc

Marlborough ist berühmt für seinen Sauvignon Blanc. Da ist es kein Wunder, dass dieser Weißwein auch das Aushängeschild von Hole in the Water ist. Ein fantastischer Weißwein mit komplexen Aromen von Passionsfrucht, Honig und Limette. Dieser Wein überzeugt mit seinem langen Abgang und ist ein ausgezeichneter Begleiter zu weißem Spargel, Fisch und leicht würzigen Speisen. Der 2013er Jahrgang erhielt bereits Silber bei den Air New Zealand Wine Awards.