Villa Maria Wein

Das Weingut Maria Villa ist der Produzent von einigen der besten Weine Neuseelands, die bereits mit zahlreichen Awards ausgezeichnet wurden. Gegründet wurde das Unternehmen 1961 von George Fistonich, der sich bereits früh dem Ziel verschrieb, exzellente neuseeländische Weine von höchster Qualität zu produzieren. Seitdem hat er fünf Dekaden an vorderster Front der neuseeländischen Weinindustrie verbracht, die es ohne ihn wohl in dieser Form gar nicht geben würde. Fistonich genießt in Neuseeland Legendenstatus und sein Name steht für kühne Entscheidungen, welche die gesamte Weinindustrie entscheidend mitprägten. Dazu zählen zum Beispiel die Einführung vom Schraubverschluss bei den Villa Maria Weinflaschen oder auch der Fokus auf nachhaltige Weinbaupraktiken in jedem Bereich des familiengeführten Unternehmens.
weiterlesen
Das Weingut Maria Villa ist der Produzent von einigen der besten Weine Neuseelands, die bereits mit zahlreichen Awards ausgezeichnet wurden. Gegründet wurde das Unternehmen 1961 von George... mehr erfahren »
Fenster schließen
Villa Maria Wein
Das Weingut Maria Villa ist der Produzent von einigen der besten Weine Neuseelands, die bereits mit zahlreichen Awards ausgezeichnet wurden. Gegründet wurde das Unternehmen 1961 von George Fistonich, der sich bereits früh dem Ziel verschrieb, exzellente neuseeländische Weine von höchster Qualität zu produzieren. Seitdem hat er fünf Dekaden an vorderster Front der neuseeländischen Weinindustrie verbracht, die es ohne ihn wohl in dieser Form gar nicht geben würde. Fistonich genießt in Neuseeland Legendenstatus und sein Name steht für kühne Entscheidungen, welche die gesamte Weinindustrie entscheidend mitprägten. Dazu zählen zum Beispiel die Einführung vom Schraubverschluss bei den Villa Maria Weinflaschen oder auch der Fokus auf nachhaltige Weinbaupraktiken in jedem Bereich des familiengeführten Unternehmens.

Vom örtlichen Winzer bis zur globalen Marke in gerade mal 50 Jahren

Die Anfänge des Weinguts Villa Maria sind bescheiden. Umso beeindruckender ist es, zu welcher Größe das Unternehmen sei dem unter der Führung von George Fistonich angewachsen ist. Dieser übernahm 1961 im Alter von gerade mal 21 Jahren einen halben Hektar Land von seinem Vater. Dort begann er mit dem Weinbau und ein Jahr später den ersten Villa Maria Wein auf den Markt zu bringen. Während der 1960er Jahre war das Weingut noch eine kleine Unternehmung, denn Unterstützung erhielt George lediglich von seiner Frau Gail. Er stellte trockene Rotweine und Weißweine her, die er aus Reben der Weinbauregion Auckland produzierte. Während der frühen 1970er Jahre begann der Bedarf nach den Villa Maria Weinen allerdings zu steigen und das Unternehmen konnte drastisch expandieren. Heute gehören zum Weingut mehr als 250 feste Mitarbeiter, die Weine in über 50 verschiedene Länder der Welt exportieren.

Außergewöhnliche Geschäftspraktiken

Bei Villa Maria legt man nicht nur viel Wert auf den Umweltschutz und nachhaltigen Weinbau, sondern auch auf die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter und das Wohlergehen der örtlichen Gemeinschaft. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen bereits während der 1960er Jahre für Chancengleichheit unter den Angestellten stark gemacht. Villa Maria ist das erste Weingut in Neuseeland, das weibliche Vertriebsmitarbeiter einstellte. Darüber hinaus pflegt man enge Beziehungen zu den Anwohnern von Mangere, dem Vorort in dem sich die Winzerei befindet. Villa Maria engagiert sich in verschiedenen lokalen Projekten, wie etwa dem Mangere Heritage Trail und dem Mangere Gateway Projekt. Darüber hinaus hat das Unternehmen das Manukau Business Advisory Form gegründet, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Jugendarbeitslosigkeit der Gemeinde zu bekämpfen.

Preisgekrönte Weine aus dem Herzen Neuseelands

Während seines mehr als 50-jährigen Bestehens konnte das Weingut Villa Maria bereits zahlreiche Preise für sich gewinnen. So bezeichnete der Wine Spectator das Unternehmen im Jahr 2004 als einen der besten Weinproduzenten der Welt. Das chinesische Wine Magazine kürte Villa Maria zum neuseeländischen Weingut des Jahres 2012 und das Wine Enthusiast Magazine bezeichnete das Unternehmen sogar als bestes Weingut der Neuen Welt 2007. George Fistonich selbst wurde von Ernst & Young 2005 zum Entrepreneur des Jahres gewählt und vom Wine International Magazine zu einem der 50 einflussreichsten Männer der Weinindustrie ernannt. Die größte Ehre erhielt der Winzer aber von der neuseeländischen Regierung, die ihn für seine Dienste den Ritterschlag verpasste.

Wer nach einem guten Einstieg in das Villa Maria Portfolio sucht, der ist mit dem Sauvignon Blanc Private Bin bestens beraten. Dieser intensive und lebendige Weißwein hat feine Aromen von Passionfruit, Zitrus und Melone. Die Reben stammen aus verschiedenen Lagen aus Marlborough, die sich im Wairau und Awatere Tal befinden und eine Reihe verschiedener Meso-Klimas abdecken. Ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ein exzellenter Begleiter zu Meeresfrüchten, Fisch und weißem Fleisch!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Villa Maria, Pinot Noir Private Bin, 2015
Villa Maria, Pinot Noir Private Bin, 2015
Inhalt 0.75 Liter (19,11 € * / 1 Liter)
14,33 € *
Villa Maria, Chardonnay East Coast, 2016
Villa Maria, Chardonnay East Coast, 2016
Inhalt 0.75 Liter (12,84 € * / 1 Liter)
9,63 € *
Villa Maria, Sauvignon Blanc Private Bin, 2016
Villa Maria, Sauvignon Blanc Private Bin, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,60 € * / 1 Liter)
8,70 € *
Villa Maria, Lightly Sparkling Sauvignon Blanc, 2015
Villa Maria, Lightly Sparkling Sauvignon Blanc, 2015
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Villa Maria, Sauvignon Blanc Cellar Selection, 2016
Villa Maria, Sauvignon Blanc Cellar Selection, 2016
Inhalt 0.75 Liter (22,53 € * / 1 Liter)
16,90 € *

Vom örtlichen Winzer bis zur globalen Marke in gerade mal 50 Jahren

Die Anfänge des Weinguts Villa Maria sind bescheiden. Umso beeindruckender ist es, zu welcher Größe das Unternehmen sei dem unter der Führung von George Fistonich angewachsen ist. Dieser übernahm 1961 im Alter von gerade mal 21 Jahren einen halben Hektar Land von seinem Vater. Dort begann er mit dem Weinbau und ein Jahr später den ersten Villa Maria Wein auf den Markt zu bringen. Während der 1960er Jahre war das Weingut noch eine kleine Unternehmung, denn Unterstützung erhielt George lediglich von seiner Frau Gail. Er stellte trockene Rotweine und Weißweine her, die er aus Reben der Weinbauregion Auckland produzierte. Während der frühen 1970er Jahre begann der Bedarf nach den Villa Maria Weinen allerdings zu steigen und das Unternehmen konnte drastisch expandieren. Heute gehören zum Weingut mehr als 250 feste Mitarbeiter, die Weine in über 50 verschiedene Länder der Welt exportieren.

Außergewöhnliche Geschäftspraktiken

Bei Villa Maria legt man nicht nur viel Wert auf den Umweltschutz und nachhaltigen Weinbau, sondern auch auf die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter und das Wohlergehen der örtlichen Gemeinschaft. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen bereits während der 1960er Jahre für Chancengleichheit unter den Angestellten stark gemacht. Villa Maria ist das erste Weingut in Neuseeland, das weibliche Vertriebsmitarbeiter einstellte. Darüber hinaus pflegt man enge Beziehungen zu den Anwohnern von Mangere, dem Vorort in dem sich die Winzerei befindet. Villa Maria engagiert sich in verschiedenen lokalen Projekten, wie etwa dem Mangere Heritage Trail und dem Mangere Gateway Projekt. Darüber hinaus hat das Unternehmen das Manukau Business Advisory Form gegründet, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Jugendarbeitslosigkeit der Gemeinde zu bekämpfen.

Preisgekrönte Weine aus dem Herzen Neuseelands

Während seines mehr als 50-jährigen Bestehens konnte das Weingut Villa Maria bereits zahlreiche Preise für sich gewinnen. So bezeichnete der Wine Spectator das Unternehmen im Jahr 2004 als einen der besten Weinproduzenten der Welt. Das chinesische Wine Magazine kürte Villa Maria zum neuseeländischen Weingut des Jahres 2012 und das Wine Enthusiast Magazine bezeichnete das Unternehmen sogar als bestes Weingut der Neuen Welt 2007. George Fistonich selbst wurde von Ernst & Young 2005 zum Entrepreneur des Jahres gewählt und vom Wine International Magazine zu einem der 50 einflussreichsten Männer der Weinindustrie ernannt. Die größte Ehre erhielt der Winzer aber von der neuseeländischen Regierung, die ihn für seine Dienste den Ritterschlag verpasste.

Wer nach einem guten Einstieg in das Villa Maria Portfolio sucht, der ist mit dem Sauvignon Blanc Private Bin bestens beraten. Dieser intensive und lebendige Weißwein hat feine Aromen von Passionfruit, Zitrus und Melone. Die Reben stammen aus verschiedenen Lagen aus Marlborough, die sich im Wairau und Awatere Tal befinden und eine Reihe verschiedener Meso-Klimas abdecken. Ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und ein exzellenter Begleiter zu Meeresfrüchten, Fisch und weißem Fleisch!