Australischer Wein

Australiens Anteil an der weltweiten Weinproduktion ist zwar klein, aber hinsichtlich Bedeutung und Qualität inzwischen ganz groß. Australien, das Land mit den malerischen Stränden, einsamen Steppen, extremen Kulissen. Das Land der Koala-Bären und Kängurus hat es bei Weinkennern geschafft, mit eleganten und schweren Weinen als Weinexporteur zu überzeugen.
weiterlesen
Australiens Anteil an der weltweiten Weinproduktion ist zwar klein, aber hinsichtlich Bedeutung und Qualität inzwischen ganz groß. Australien, das Land mit den malerischen Stränden, einsamen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Australischer Wein
Australiens Anteil an der weltweiten Weinproduktion ist zwar klein, aber hinsichtlich Bedeutung und Qualität inzwischen ganz groß. Australien, das Land mit den malerischen Stränden, einsamen Steppen, extremen Kulissen. Das Land der Koala-Bären und Kängurus hat es bei Weinkennern geschafft, mit eleganten und schweren Weinen als Weinexporteur zu überzeugen.
Dass Australien ausgesprochen gute Weine produziert, hat sich herumgesprochen, denn der Weinanbau hat sich seit den 80er Jahren revolutioniert. Australische Winzer und Weingüter haben den Schwerpunkt von süßen, alkoholhaltigen Likörweinen auf trockene Tafelweine gelegt, was den Export nach Europa nach und nach ankurbelte. Der größte Anteil (knapp 80 Prozent) an Weinen aus Australien wird von großen Weinindustrien produziert, was jedoch keineswegs heißt, dass diese unspektakuläre Massenweine liefern. Denn auch aus den Weinkonzernen kommen Tropfen und Hochgewächse, die den internationalen Markt und Gaumen verwöhnen. Gerade die frischen, fruchtlastigen Weine aus den Cool-Climate-Bereichen (im Westen Australiens) standen Pate für den Erfolg australischer Weine.

Auch wenn Australien eine britische Kolonie war, waren es nicht die Kolonialherren, die den Wein nach „Down Under“ gebracht haben. Nein, Australien hat sich alles selber beigebracht und allenfalls ein wenig bei den großen europäischen Vorbildern gespickt. Einheimische Rebsorten hat Australien nicht zu bieten, alle Sorten wurden in Europa ausgewählt und nach Australien gebracht. Am beliebtesten sind Sauvignon, Chardonnay, Cabernet, aber auch Shiraz und Merlot.

Die bekanntesten Anbauregionen befinden sich in nördlichen Territorien, beispielsweise in Victoria und New South Wales. Aber auch im südwestlichen South Australia oder in Western Australia werden zahlreiche Anbauflächen bestellt. Ebenso Areale auf Tasmanien. Der Weinbau verlagert sich merklich aus dem heißen Norden in den angenehmeren Süden.

Das australische Klima bestimmt die Qualität der Weine

In Australien brauchen sich die Winzer keine Gedanken um die Sonnenintensität und die Sonnenstunden zu machen – denn die Sonneneinwirkungen lässt die Trauben zuverlässig ausreifen. Lediglich die Trockenheit könnte die Weinqualität beeinflussen und zur Gefahr für die Weinproduktion werden. Dieses Risiko wurde mit künstlichen Bewässerungsanlagen gebannt.

Während Wein aus Europa auf Boden und Klima fokussiert ist, setzt Australien auf den Charakter einer Traube. Das heißt in der Konsequenz, dass Trauben aus unterschiedlichen Anbaugebieten zu einem Wein werden. Ja, Chardonnay-Trauben, die Hunderte Meilen voneinander „aufwuchsen“, werden zu einem Wein vereint und verschnitten (bezogen auf unterschiedliche Gebiete).

Weinmacher aus Australien wissen, was sie wollen

Umsatz, Kapital – durch Qualität wohlgemerkt. Ja, Masse und Klasse ist möglich. Australien zeigt, wie es geht.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 2
Yalumba, Merlot Oxford Landing, 2014
Yalumba, Merlot Oxford Landing, 2014
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Yalumba, Shiraz & Viognier Y, 2014
Yalumba, Shiraz & Viognier Y, 2014
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Penfolds, Max Shiraz Cabernet, 2014/2015
Penfolds, Max Shiraz Cabernet, 2014/2015
Inhalt 0.75 Liter (38,53 € * / 1 Liter)
28,90 € *
Penfolds, Bin 389 Cabernet Shiraz, 2014
Penfolds, Bin 389 Cabernet Shiraz, 2014
Inhalt 0.75 Liter (91,87 € * / 1 Liter)
68,90 € *
Penfolds, Bin 407 Cabernet Sauvignon, 2015
Penfolds, Bin 407 Cabernet Sauvignon, 2015
Inhalt 0.75 Liter (91,87 € * / 1 Liter)
68,90 € *
Peter Lehmann, Wildcard Cabernet Sauvignon Shiraz, 2016
Peter Lehmann, Wildcard Cabernet Sauvignon Shiraz, 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Peter Lehmann, The Futures Shiraz, 2013
Peter Lehmann, The Futures Shiraz, 2013
Inhalt 0.75 Liter (22,53 € * / 1 Liter)
16,90 € *
Peter Lehmann, Stonewell Shiraz, 2010
Peter Lehmann, Stonewell Shiraz, 2010
Inhalt 0.75 Liter (66,53 € * / 1 Liter)
49,90 € *
Peter Lehmann, Mentor, 2011
Peter Lehmann, Mentor, 2011
Inhalt 0.75 Liter (41,20 € * / 1 Liter)
30,90 € *
Peter Lehmann, Eight Songs Shiraz, 2011
Peter Lehmann, Eight Songs Shiraz, 2011
Inhalt 0.75 Liter (41,20 € * / 1 Liter)
30,90 € *
Peter Lehmann, Clancy’s, 2014
Peter Lehmann, Clancy’s, 2014
Inhalt 0.75 Liter (16,67 € * / 1 Liter)
12,50 € *
Norwood, Shiraz-Cabernet, 2015
Norwood, Shiraz-Cabernet, 2015
Inhalt 0.75 Liter (22,00 € * / 1 Liter)
16,50 € *
Grant Burge, Benchmark Cabernet, 2016
Grant Burge, Benchmark Cabernet, 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Grant Burge, Benchmark Chardonnay, 2014/2015
Grant Burge, Benchmark Chardonnay, 2014/2015
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Grant Burge, Benchmark Shiraz, 2018
Grant Burge, Benchmark Shiraz, 2018
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Grant Burge, Filsell Barossa Old Vine Shiraz, 2015
Grant Burge, Filsell Barossa Old Vine Shiraz, 2015
Inhalt 0.75 Liter (39,87 € * / 1 Liter)
29,90 € *
Grant Burge, Shiraz Miamba Vineyard, 2014
Grant Burge, Shiraz Miamba Vineyard, 2014
Inhalt 0.75 Liter (22,53 € * / 1 Liter)
16,90 € *
Grant Burge, Shiraz 5th Generation, 2015
Grant Burge, Shiraz 5th Generation, 2015
Inhalt 0.75 Liter (13,80 € * / 1 Liter)
10,35 € *
Rosemount, Diamond Selection Shiraz, 2017/2018
Rosemount, Diamond Selection Shiraz, 2017/2018
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
2 von 2
Dass Australien ausgesprochen gute Weine produziert, hat sich herumgesprochen, denn der Weinanbau hat sich seit den 80er Jahren revolutioniert. Australische Winzer und Weingüter haben den Schwerpunkt von süßen, alkoholhaltigen Likörweinen auf trockene Tafelweine gelegt, was den Export nach Europa nach und nach ankurbelte. Der größte Anteil (knapp 80 Prozent) an Weinen aus Australien wird von großen Weinindustrien produziert, was jedoch keineswegs heißt, dass diese unspektakuläre Massenweine liefern. Denn auch aus den Weinkonzernen kommen Tropfen und Hochgewächse, die den internationalen Markt und Gaumen verwöhnen. Gerade die frischen, fruchtlastigen Weine aus den Cool-Climate-Bereichen (im Westen Australiens) standen Pate für den Erfolg australischer Weine.

Auch wenn Australien eine britische Kolonie war, waren es nicht die Kolonialherren, die den Wein nach „Down Under“ gebracht haben. Nein, Australien hat sich alles selber beigebracht und allenfalls ein wenig bei den großen europäischen Vorbildern gespickt. Einheimische Rebsorten hat Australien nicht zu bieten, alle Sorten wurden in Europa ausgewählt und nach Australien gebracht. Am beliebtesten sind Sauvignon, Chardonnay, Cabernet, aber auch Shiraz und Merlot.

Die bekanntesten Anbauregionen befinden sich in nördlichen Territorien, beispielsweise in Victoria und New South Wales. Aber auch im südwestlichen South Australia oder in Western Australia werden zahlreiche Anbauflächen bestellt. Ebenso Areale auf Tasmanien. Der Weinbau verlagert sich merklich aus dem heißen Norden in den angenehmeren Süden.

Das australische Klima bestimmt die Qualität der Weine

In Australien brauchen sich die Winzer keine Gedanken um die Sonnenintensität und die Sonnenstunden zu machen – denn die Sonneneinwirkungen lässt die Trauben zuverlässig ausreifen. Lediglich die Trockenheit könnte die Weinqualität beeinflussen und zur Gefahr für die Weinproduktion werden. Dieses Risiko wurde mit künstlichen Bewässerungsanlagen gebannt.

Während Wein aus Europa auf Boden und Klima fokussiert ist, setzt Australien auf den Charakter einer Traube. Das heißt in der Konsequenz, dass Trauben aus unterschiedlichen Anbaugebieten zu einem Wein werden. Ja, Chardonnay-Trauben, die Hunderte Meilen voneinander „aufwuchsen“, werden zu einem Wein vereint und verschnitten (bezogen auf unterschiedliche Gebiete).

Weinmacher aus Australien wissen, was sie wollen

Umsatz, Kapital – durch Qualität wohlgemerkt. Ja, Masse und Klasse ist möglich. Australien zeigt, wie es geht.