Neuseeland – kleines Land mit großen Weinen

Rein perspektivisch gesehen liegt Neuseeland am anderen Ende der Welt – auch hinsichtlich Weinbau liegt Neuseeland noch weit entfernt von den Traditionsländern. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts begann Neuseeland sich mit und an Reben (ab 1970 aus Europa importiert) auszuprobieren: definitiv mit Erfolg. Aus den einstigen Versuchen wurde eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Somit ist Neuseeland ein junges Weinland, das Weinfreunde auf eine große Zukunft blicken lässt.
weiterlesen
Rein perspektivisch gesehen liegt Neuseeland am anderen Ende der Welt – auch hinsichtlich Weinbau liegt Neuseeland noch weit entfernt von den Traditionsländern. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neuseeland – kleines Land mit großen Weinen
Rein perspektivisch gesehen liegt Neuseeland am anderen Ende der Welt – auch hinsichtlich Weinbau liegt Neuseeland noch weit entfernt von den Traditionsländern. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts begann Neuseeland sich mit und an Reben (ab 1970 aus Europa importiert) auszuprobieren: definitiv mit Erfolg. Aus den einstigen Versuchen wurde eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Somit ist Neuseeland ein junges Weinland, das Weinfreunde auf eine große Zukunft blicken lässt.
Auf dem Eiland im Westpazifik passt einfach alles, um exzellente Weine hervorzubringen. Ideale Bodenbeschaffenheit, ein Klima, das die neuseeländischen Rebstöcke lieben. Viele Sonnenstunden, eine gebührende Feuchtigkeit mit relativ kühlen Nächten. Und Winzer, die um die guten Bedingungen wissen – damit sie mit innovativem Ehrgeiz im wahrsten Sinne des Wortes nach den (Wein-)Sternen greifen können. Das Sprichwort „Per aspera ad astra“ – was auf Lateinisch „Durch Schweres zu den Sternen“ bedeutet – steht stellvertretend für die Weingeschichte Neuseelands, denn der Weg bis zu den Auszeichnungen war steinig. Es brauchte Geduld, bis die vielen Voraussetzungen Früchte, Trauben trugen.

Über Hürden, Schädlinge und eine abstinente Regierung

Erst machten Rebläuse und Krankheiten den Rebstöcken auf Neuseeland zu schaffen, und als diese Probleme gemeistert waren, stellte sich die Regierung Neuseelands dem Weinbau beziehungsweise dem Weinverkauf als Bremsklotz in den Weg. Sie stellte Vorschriften und Sanktionen auf, die weder nachvollziehbar noch erfüllbar waren. Während der 50er Jahre durften beispielsweise nur in Hotels, auch nur in limitierter Stückzahl je Käufer, Weinflaschen verkauft werden. Erst 1960 wurde der Weinverkauf wieder Restaurants zugebilligt, weit später dann erst den Supermärkten.

Heute gehören die Rückschläge der Vergangenheit an und Wein aus Neuseeland hat die Weinwelt erobert. Den Erfolg vom Sauvignon Blanc (mit knapp 50 % absolut führende neuseeländische Rebsorte) hat Neuseeland übrigens den Briten zu verdanken. Sie haben Sauvignon-Blanc-Wein aus Marlborough als Erste eine Chance gegeben, importiert und das Fundament für eine weltweite Spitzenposition gelegt.

Neuseeland produziert über 70 Prozent Weißweine (neben Sauvignon Blanc u. a. auch Chardonnay, Grauburgunder, Semillon, Viognier), doch die Rotweine (Pinot Noir und Merlot) sind auf dem Vormarsch und wissen positiv zu überraschen.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Waipara Hills, Sauvignon Blanc, 2016
Waipara Hills, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Hole in the Water, Sauvignon Blanc, 2016
Hole in the Water, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Villa Maria, Pinot Noir Private Bin, 2015
Villa Maria, Pinot Noir Private Bin, 2015
Inhalt 0.75 Liter (19,11 € * / 1 Liter)
14,33 € *
Villa Maria, Chardonnay East Coast, 2016
Villa Maria, Chardonnay East Coast, 2016
Inhalt 0.75 Liter (12,84 € * / 1 Liter)
9,63 € *
Villa Maria, Sauvignon Blanc Private Bin, 2016
Villa Maria, Sauvignon Blanc Private Bin, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,60 € * / 1 Liter)
8,70 € *
Sileni, Chardonnay Cellar Selection 2015
Sileni, Chardonnay Cellar Selection 2015
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Sileni, Sauvignon Blanc Cellar Selection, 2016
Sileni, Sauvignon Blanc Cellar Selection, 2016
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
The Cloud Factory, Pinot Noir, 2015
The Cloud Factory, Pinot Noir, 2015
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
The Cloud Factory, Sauvignon Blanc, 2016
The Cloud Factory, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Clos Marguerite, Pinot Noir, 2012
Clos Marguerite, Pinot Noir, 2012
Inhalt 0.75 Liter (33,20 € * / 1 Liter)
24,90 € *
Clos Marguerite, Sauvignon Blanc, 2016
Clos Marguerite, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (22,53 € * / 1 Liter)
16,90 € *
Nautilus, Sauvignon Blanc, 2015/2016
Nautilus, Sauvignon Blanc, 2015/2016
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Villa Maria, Lightly Sparkling Sauvignon Blanc, 2015
Villa Maria, Lightly Sparkling Sauvignon Blanc, 2015
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Mount Nelson, Sauvignon Blanc, 2016
Mount Nelson, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Mount Nelson, Ram's Hill Sauvignon Blanc, 2014
Mount Nelson, Ram's Hill Sauvignon Blanc, 2014
Inhalt 0.75 Liter (38,53 € * / 1 Liter)
28,90 € *
Hole in the Water, Blush Rose, 2016/2017
Hole in the Water, Blush Rose, 2016/2017
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Stoneleigh, Pinot Noir, 2016
Stoneleigh, Pinot Noir, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Stoneleigh, Sauvignon Blanc, 2016
Stoneleigh, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Waipara Hills, Dusky Sounds Sauvignon Blanc, 2016
Waipara Hills, Dusky Sounds Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
TIPP!
Salomon & Andrew, Sauvignon Blanc, 2016
Salomon & Andrew, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Nobilo, Sauvignon Blanc, 2014
Nobilo, Sauvignon Blanc, 2014
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *
Kim Crawford, Spitfire Sauvignon Blanc, 2015
Kim Crawford, Spitfire Sauvignon Blanc, 2015
Inhalt 0.75 Liter (33,20 € * / 1 Liter)
24,90 € *
Kim Crawford, Pinot Noir, 2014
Kim Crawford, Pinot Noir, 2014
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Kim Crawford, unoaked Chardonnay, 2013
Kim Crawford, unoaked Chardonnay, 2013
Inhalt 0.75 Liter (14,83 € * / 1 Liter)
11,12 € * 13,90 € *
1 von 2
Auf dem Eiland im Westpazifik passt einfach alles, um exzellente Weine hervorzubringen. Ideale Bodenbeschaffenheit, ein Klima, das die neuseeländischen Rebstöcke lieben. Viele Sonnenstunden, eine gebührende Feuchtigkeit mit relativ kühlen Nächten. Und Winzer, die um die guten Bedingungen wissen – damit sie mit innovativem Ehrgeiz im wahrsten Sinne des Wortes nach den (Wein-)Sternen greifen können. Das Sprichwort „Per aspera ad astra“ – was auf Lateinisch „Durch Schweres zu den Sternen“ bedeutet – steht stellvertretend für die Weingeschichte Neuseelands, denn der Weg bis zu den Auszeichnungen war steinig. Es brauchte Geduld, bis die vielen Voraussetzungen Früchte, Trauben trugen.

Über Hürden, Schädlinge und eine abstinente Regierung

Erst machten Rebläuse und Krankheiten den Rebstöcken auf Neuseeland zu schaffen, und als diese Probleme gemeistert waren, stellte sich die Regierung Neuseelands dem Weinbau beziehungsweise dem Weinverkauf als Bremsklotz in den Weg. Sie stellte Vorschriften und Sanktionen auf, die weder nachvollziehbar noch erfüllbar waren. Während der 50er Jahre durften beispielsweise nur in Hotels, auch nur in limitierter Stückzahl je Käufer, Weinflaschen verkauft werden. Erst 1960 wurde der Weinverkauf wieder Restaurants zugebilligt, weit später dann erst den Supermärkten.

Heute gehören die Rückschläge der Vergangenheit an und Wein aus Neuseeland hat die Weinwelt erobert. Den Erfolg vom Sauvignon Blanc (mit knapp 50 % absolut führende neuseeländische Rebsorte) hat Neuseeland übrigens den Briten zu verdanken. Sie haben Sauvignon-Blanc-Wein aus Marlborough als Erste eine Chance gegeben, importiert und das Fundament für eine weltweite Spitzenposition gelegt.

Neuseeland produziert über 70 Prozent Weißweine (neben Sauvignon Blanc u. a. auch Chardonnay, Grauburgunder, Semillon, Viognier), doch die Rotweine (Pinot Noir und Merlot) sind auf dem Vormarsch und wissen positiv zu überraschen.