Weingut A. Diehl. Hier ist die Qualität in mehr als nur einer Hinsicht A plus

Wer Andreas Diehl aufmerksam zuhört, der bekommt das Gefühl, dass seine Weine zu Familie gehören. Für ihn sind Rebsorten und ihre Trauben in gewisser Weise Individuen und genau so werden sie auf dem Weingut A. Diehl auch behandelt. Damit aus den gesunden, prallen Trauben am Stock am Ende ein hervorragender Wein wird, werden jedes Jahr aufs Neue Lesezeitpunkt und Lagergebinde genau überdacht. So gelingt es, charaktervolle Tropfen zu produzieren, die ihre Rebsorte und ihr Terroir aufs unverwechselbar repräsentieren. Für dieses anspruchsvolle Credo stehen dem Weingut A. Diehl inzwischen 80 Hektar Anbaufläche in der Südpfalz zur Verfügung. Das Gut liegt in der Gemeinde Edesheim nahe Landau an der Südlichen Weinstraße. Hier steht nicht nur Andreas für das „A“ im Namen des Weinguts. Er bewirtschaftet den Betrieb zusammen mit seiner Ehefrau Alexandra-Isabell und inzwischen zum Teil auch mit den Töchtern Anna-Carina und Amelie-Cosima. Es sieht also alles danach aus, als stehe die nächste Generation bereits in den Startlöchern, um die Nachfolge anzutreten - irgendwann, wenn die Zeit dafür reif ist.
weiterlesen
Wer Andreas Diehl aufmerksam zuhört, der bekommt das Gefühl, dass seine Weine zu Familie gehören. Für ihn sind Rebsorten und ihre Trauben in gewisser Weise Individuen und genau so werden sie auf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut A. Diehl. Hier ist die Qualität in mehr als nur einer Hinsicht A plus
Wer Andreas Diehl aufmerksam zuhört, der bekommt das Gefühl, dass seine Weine zu Familie gehören. Für ihn sind Rebsorten und ihre Trauben in gewisser Weise Individuen und genau so werden sie auf dem Weingut A. Diehl auch behandelt. Damit aus den gesunden, prallen Trauben am Stock am Ende ein hervorragender Wein wird, werden jedes Jahr aufs Neue Lesezeitpunkt und Lagergebinde genau überdacht. So gelingt es, charaktervolle Tropfen zu produzieren, die ihre Rebsorte und ihr Terroir aufs unverwechselbar repräsentieren. Für dieses anspruchsvolle Credo stehen dem Weingut A. Diehl inzwischen 80 Hektar Anbaufläche in der Südpfalz zur Verfügung. Das Gut liegt in der Gemeinde Edesheim nahe Landau an der Südlichen Weinstraße. Hier steht nicht nur Andreas für das „A“ im Namen des Weinguts. Er bewirtschaftet den Betrieb zusammen mit seiner Ehefrau Alexandra-Isabell und inzwischen zum Teil auch mit den Töchtern Anna-Carina und Amelie-Cosima. Es sieht also alles danach aus, als stehe die nächste Generation bereits in den Startlöchern, um die Nachfolge anzutreten - irgendwann, wenn die Zeit dafür reif ist.

Aus besten Voraussetzungen wird Hervorragendes gemacht

Noch ist es dafür ganz sicher zu früh. Andreas und Alexandra Diehl stehen im Zenit ihrer Karriere und haben erst vor rund zwei Jahrzehnten damit begonnen, das Gut zu modernisieren. Davor war es ein Anwesen aus dem frühen 19. Jahrhundert, das nicht allein im Keller viel Arbeit nötig hatte, um zu dem Betrieb zu werden, der es heute ist.

Zugegeben, auch die Natur trägt natürlich erheblich zu den Erfolgen der Weine von A. Diehl bei. Und was Bedingungen sie dafür schafft! Hervorragende Böden bieten die Grundlage für Weinstöcke und Trauben, die in einem beinah schon mediterranen Klima gedeihen können. Auf dem Weingut werden diese natürlichen Voraussetzungen extrem geschätzt, gewürdigt und respektiert. Das offenbart sich am Ende zusammen mit der sorgfältigen Vinifizierung in der Qualität der fast ausschließlich sortenreinen Tropfen von A. Diehl.

Das Sortiment gliedert sich in mehrere Segmente

Die Basis des Sortiments bilden dabei die Basis. „Einfach gut“ ist hier die Devise und davon kann man eigentlich nie genug haben. Folgerichtig sind diese Tropfen, die Rebsorten wie Müller-Thurgau, Kerner, Scheurebe, Riesling, Weißer und Grauer Burgunder sowie Dornfelder repräsentieren, in der Literflasche erhältlich.

Die „Premium“-Weine von A. Diehl treten an, um sowohl den Charakter der Rebsorte als auch des Ausbaus „eins zu eins“ geschmacklich widerzuspiegeln. In diesem Segment finden sich unter anderem Tropfen aus den Sorten Chardonnay, Gewürztraminer, Sauvignon Blanc, Muskateller, Schwarzriesling und St. Laurent.

Die Spitze des Sortiments schließlich findet der Weinfreund im Segment „Superior“. Für diese Linie mit Riesling, Weißer und Grauer Burgunder, Sauvignon Blanc, Spätburgunder und Cabernet Sauvignon werden nur die besten Trauben verwendet. Sie kommen später sogar in eigens für sie ausgewählte Fässer.

Die Linie „Croco-Diehl“ verdient zwar ein Augenzwinkern für den Namen, die Qualität ist aber unbedingt ernst zu nehmen. Denn hier wird die Rebsorte Cabernet in dreifacher Ausführung geboten - in weiß (!), rosé und rot.

Abgerundet wird das Ganze zudem noch durch eine Auswahl an feinen sortenreinen Sekten und Secco-Cuvées.

Gruß vom Großpapa - mit Folgen

Zum guten Schluss sei erwähnt, dass Andreas Diehl seinen wunderbaren Weinen ab und an auch mal untreu wird. Er hat sich quasi nebenbei auch noch auf das Brennen feiner Spirituosen verlegt. Angefangen hat das Ganze wohl eher zufällig - auf dem alten Hof fand der neue Hausherr einst eine Brennblase und das Brennbuch seines Großvaters. Alles viel zu schade, um es einfach zu entrümpeln! Heute zählen die Destillate aus dem Hause A. Diehl vom Apfelbrand bis zum Zwetschgenwasser zum Feinsten, was die Pfalz an Bränden zu bieten hat.

Topseller
A. Diehl, Blanc de Noir eins zu eins, 2021 A. Diehl, Blanc de Noir eins zu eins, 2021
Inhalt 0.75 Liter (10,40 € * / 1 Liter)
7,80 € *
A. Diehl, Grauer Burgunder Hauswein, 2021 A. Diehl, Grauer Burgunder Hauswein, 2021
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
A. Diehl, Grauer Burgunder eins zu eins, 2021 A. Diehl, Grauer Burgunder eins zu eins, 2021
Inhalt 0.75 Liter (10,40 € * / 1 Liter)
7,80 € *
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
A. Diehl, Blanc de Noir eins zu eins, 2021
A. Diehl, Blanc de Noir eins zu eins, 2021
Inhalt 0.75 Liter (10,40 € * / 1 Liter)
7,80 € *
A. Diehl, Grauer Burgunder Hauswein, 2021
A. Diehl, Grauer Burgunder Hauswein, 2021
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
A. Diehl, Grauer Burgunder eins zu eins, 2021
A. Diehl, Grauer Burgunder eins zu eins, 2021
Inhalt 0.75 Liter (10,40 € * / 1 Liter)
7,80 € *

Aus besten Voraussetzungen wird Hervorragendes gemacht

Noch ist es dafür ganz sicher zu früh. Andreas und Alexandra Diehl stehen im Zenit ihrer Karriere und haben erst vor rund zwei Jahrzehnten damit begonnen, das Gut zu modernisieren. Davor war es ein Anwesen aus dem frühen 19. Jahrhundert, das nicht allein im Keller viel Arbeit nötig hatte, um zu dem Betrieb zu werden, der es heute ist.

Zugegeben, auch die Natur trägt natürlich erheblich zu den Erfolgen der Weine von A. Diehl bei. Und was Bedingungen sie dafür schafft! Hervorragende Böden bieten die Grundlage für Weinstöcke und Trauben, die in einem beinah schon mediterranen Klima gedeihen können. Auf dem Weingut werden diese natürlichen Voraussetzungen extrem geschätzt, gewürdigt und respektiert. Das offenbart sich am Ende zusammen mit der sorgfältigen Vinifizierung in der Qualität der fast ausschließlich sortenreinen Tropfen von A. Diehl.

Das Sortiment gliedert sich in mehrere Segmente

Die Basis des Sortiments bilden dabei die Basis. „Einfach gut“ ist hier die Devise und davon kann man eigentlich nie genug haben. Folgerichtig sind diese Tropfen, die Rebsorten wie Müller-Thurgau, Kerner, Scheurebe, Riesling, Weißer und Grauer Burgunder sowie Dornfelder repräsentieren, in der Literflasche erhältlich.

Die „Premium“-Weine von A. Diehl treten an, um sowohl den Charakter der Rebsorte als auch des Ausbaus „eins zu eins“ geschmacklich widerzuspiegeln. In diesem Segment finden sich unter anderem Tropfen aus den Sorten Chardonnay, Gewürztraminer, Sauvignon Blanc, Muskateller, Schwarzriesling und St. Laurent.

Die Spitze des Sortiments schließlich findet der Weinfreund im Segment „Superior“. Für diese Linie mit Riesling, Weißer und Grauer Burgunder, Sauvignon Blanc, Spätburgunder und Cabernet Sauvignon werden nur die besten Trauben verwendet. Sie kommen später sogar in eigens für sie ausgewählte Fässer.

Die Linie „Croco-Diehl“ verdient zwar ein Augenzwinkern für den Namen, die Qualität ist aber unbedingt ernst zu nehmen. Denn hier wird die Rebsorte Cabernet in dreifacher Ausführung geboten - in weiß (!), rosé und rot.

Abgerundet wird das Ganze zudem noch durch eine Auswahl an feinen sortenreinen Sekten und Secco-Cuvées.

Gruß vom Großpapa - mit Folgen

Zum guten Schluss sei erwähnt, dass Andreas Diehl seinen wunderbaren Weinen ab und an auch mal untreu wird. Er hat sich quasi nebenbei auch noch auf das Brennen feiner Spirituosen verlegt. Angefangen hat das Ganze wohl eher zufällig - auf dem alten Hof fand der neue Hausherr einst eine Brennblase und das Brennbuch seines Großvaters. Alles viel zu schade, um es einfach zu entrümpeln! Heute zählen die Destillate aus dem Hause A. Diehl vom Apfelbrand bis zum Zwetschgenwasser zum Feinsten, was die Pfalz an Bränden zu bieten hat.