Bodega El Vínculo. Das königliche Aushängeschild von Spaniens Weinregion Kastilien - La Mancha

Selbst im späten 20. Jahrhundert gab es noch so etwas wie ein kleines Wunder, zumindest in der Weinwelt. Denn man schrieb das Jahr 1997, als Alejandro Fernández eine verfallene, fast in Vergessenheit geratene Bodega entdeckte. Sie befand sich bei Campo de Criptana in der autonomen spanischen Provinz Kastilien - La Mancha und verfügte über uralte Rebstöcke der Sorte Tempranillo. Was Fernández aus dieser Entdeckung gemacht hat, das trug ihm später den Namen „Rey del Tempranillo“, also „König des Tempranillo“ ein. Sicher nicht zu Unrecht. Seine Vorzeigetropfen gehören nicht nur zum Besten, was die region zu bieten hat, sondern sie werden auch gern im spanischen Königshaus bei offiziellen Essen kredenzt.
weiterlesen
Selbst im späten 20. Jahrhundert gab es noch so etwas wie ein kleines Wunder, zumindest in der Weinwelt. Denn man schrieb das Jahr 1997, als Alejandro Fernández eine verfallene, fast in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodega El Vínculo. Das königliche Aushängeschild von Spaniens Weinregion Kastilien - La Mancha
Selbst im späten 20. Jahrhundert gab es noch so etwas wie ein kleines Wunder, zumindest in der Weinwelt. Denn man schrieb das Jahr 1997, als Alejandro Fernández eine verfallene, fast in Vergessenheit geratene Bodega entdeckte. Sie befand sich bei Campo de Criptana in der autonomen spanischen Provinz Kastilien - La Mancha und verfügte über uralte Rebstöcke der Sorte Tempranillo. Was Fernández aus dieser Entdeckung gemacht hat, das trug ihm später den Namen „Rey del Tempranillo“, also „König des Tempranillo“ ein. Sicher nicht zu Unrecht. Seine Vorzeigetropfen gehören nicht nur zum Besten, was die region zu bieten hat, sondern sie werden auch gern im spanischen Königshaus bei offiziellen Essen kredenzt.

Vier Weingüter, ein Oberbegriff

In La Mancha befinden wir uns im größten Weinbaugebiet Spaniens, der Heimat von Alejandro Fernández. Hier hat er im Laufe seines Lebens vier Weingüter gegründet, die heute von seinen vier Töchtern geführt werden. Jedes der Güter, die die inzwischen zur „Grupo Pesquera“ vereint worden sind, befasst sich ausschließlich mit nur einer Rebsorte. Die einzige Ausnahme ist das Weingut Bodega El Vínculo. Hier wird neben dem gleichnamigen Tempranillo auch ein Weißwein aus der Sorte Airén produziert.

Ein Tempranillo, der zum Schwärmen verleitet

Doch zunächst zum Tempranillo El Vínculo, dem Stolz des Weinguts und der gesamten Region. Der sortenreine Tropfen beweist mit seinem Aussehen, seinem Bukett und seinem Geschmack, dass für Fernández bei der Weinproduktion immer nur das Beste gerade genug ist. Schon im Glas ist dieser Tempranillo ein Traum; Tiefrot, mit lebendigen Reflexionen. Für die Nase folgt ein sensorisches Verwöhnprogramm aus den Aromen dunkler Beeren, unter die sich frische Kräuter gemischt haben. Dazu ein Hauch Kokos und Vanille und es gibt kein Halten mehr. Jetzt muss ein Schluck getrunken werden! Fruchtig und delikat ist es, was da über den Gaumen rollt. Tannine aus Samt und ein langer, langer Abgang setzen diesem Genuss schließlich die Krone auf. Kein Zweifel, bei einem Schluck wird es nicht bleiben. Wichtig ist nur, dass Genießer den Alkoholgehalt dieses mächtigen Weines nicht aus den Augen verlieren. Er liegt bei stolzen 15 Prozent. Um dem Wein gerecht zu werden, sollte man ihn bei einer Trinktemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius servieren. Keine Frage, dass dieser Tropfen solo getrunken jedem Genießer, jedem, Gastgeber Ehre macht. Wer ihn als Wein zu einem Essen auswählt, der wird sorgfältig kochen müssen. Der El Vínculo harmoniert mit edlen Fleischgerichten aus Rind oder Lamm, mit kräftigen Fischen wie etwa Karpfen oder intensiven vegetarischen Speisen, zum Beispiel Pilzen und herbstlichen Salaten.

Dieses Weingut kann auch weiß - und wie!

Es wird nicht verwundern, dass ein Weingut wie El Vínculo auch bei seinem Weißwein nicht von den extremen Qualitätsansprüchen abweicht. Tatsächlich gilt der Airén des Weinguts als einer der besten Weißweine Spaniens. Dafür lagert er außergewöhnliche 24 Monate in Barriquefässern und präsentiert sich später im Glas fast goldfarben. Ein Weinhandel hat das Bukett einmal so beschrieben: „Konzentrierte Duftnuancen von vollreifen, gelben Früchten wie Pfirsichen und Aprikosen verschmelzen mit animierenden Noten von Trockenobst, Hefegebäck, edler Vanille und wilden Kräutern.“ Am Gaumen ist dieser Weißwein dann vollmundig und sehr harmonisch. Dieser Wein gehört definitiv auf die Merkliste für besondere Gelegenheiten!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
El Vinculo, Reserva, 2008/2010
El Vinculo, Reserva, 2008/2010
Inhalt 0.75 Liter (18,40 € * / 1 Liter)
13,80 € *

Vier Weingüter, ein Oberbegriff

In La Mancha befinden wir uns im größten Weinbaugebiet Spaniens, der Heimat von Alejandro Fernández. Hier hat er im Laufe seines Lebens vier Weingüter gegründet, die heute von seinen vier Töchtern geführt werden. Jedes der Güter, die die inzwischen zur „Grupo Pesquera“ vereint worden sind, befasst sich ausschließlich mit nur einer Rebsorte. Die einzige Ausnahme ist das Weingut Bodega El Vínculo. Hier wird neben dem gleichnamigen Tempranillo auch ein Weißwein aus der Sorte Airén produziert.

Ein Tempranillo, der zum Schwärmen verleitet

Doch zunächst zum Tempranillo El Vínculo, dem Stolz des Weinguts und der gesamten Region. Der sortenreine Tropfen beweist mit seinem Aussehen, seinem Bukett und seinem Geschmack, dass für Fernández bei der Weinproduktion immer nur das Beste gerade genug ist. Schon im Glas ist dieser Tempranillo ein Traum; Tiefrot, mit lebendigen Reflexionen. Für die Nase folgt ein sensorisches Verwöhnprogramm aus den Aromen dunkler Beeren, unter die sich frische Kräuter gemischt haben. Dazu ein Hauch Kokos und Vanille und es gibt kein Halten mehr. Jetzt muss ein Schluck getrunken werden! Fruchtig und delikat ist es, was da über den Gaumen rollt. Tannine aus Samt und ein langer, langer Abgang setzen diesem Genuss schließlich die Krone auf. Kein Zweifel, bei einem Schluck wird es nicht bleiben. Wichtig ist nur, dass Genießer den Alkoholgehalt dieses mächtigen Weines nicht aus den Augen verlieren. Er liegt bei stolzen 15 Prozent. Um dem Wein gerecht zu werden, sollte man ihn bei einer Trinktemperatur von 16 bis 18 Grad Celsius servieren. Keine Frage, dass dieser Tropfen solo getrunken jedem Genießer, jedem, Gastgeber Ehre macht. Wer ihn als Wein zu einem Essen auswählt, der wird sorgfältig kochen müssen. Der El Vínculo harmoniert mit edlen Fleischgerichten aus Rind oder Lamm, mit kräftigen Fischen wie etwa Karpfen oder intensiven vegetarischen Speisen, zum Beispiel Pilzen und herbstlichen Salaten.

Dieses Weingut kann auch weiß - und wie!

Es wird nicht verwundern, dass ein Weingut wie El Vínculo auch bei seinem Weißwein nicht von den extremen Qualitätsansprüchen abweicht. Tatsächlich gilt der Airén des Weinguts als einer der besten Weißweine Spaniens. Dafür lagert er außergewöhnliche 24 Monate in Barriquefässern und präsentiert sich später im Glas fast goldfarben. Ein Weinhandel hat das Bukett einmal so beschrieben: „Konzentrierte Duftnuancen von vollreifen, gelben Früchten wie Pfirsichen und Aprikosen verschmelzen mit animierenden Noten von Trockenobst, Hefegebäck, edler Vanille und wilden Kräutern.“ Am Gaumen ist dieser Weißwein dann vollmundig und sehr harmonisch. Dieser Wein gehört definitiv auf die Merkliste für besondere Gelegenheiten!