Jose Pariente Weine

José Pariente war ein hart arbeitender Winzer aus Rueda und diente als Namensgeber für das gleichnamige Weingut José Pariente, dass von Maria Victoria (Marivi) Pariente und ihrer Freundin Victoria Benavides gegründet wurde. Ursprünglich benannten die beiden das Weingut Bodegas y Viñas Dos Victorias und nur die Weine trugen den Namen José Pariente. Nach einiger Zeit gingen die beiden aber wieder getrennte Wege, da Victoria Benavides ein separates Projekt in Toro startete. Marivi blieb in Rueda und führte das Weingut unter dem jetzigen Namen José Pariente weiter. Mit Hilfe ihrer Tochter Martina erfüllte sie sich einen lang gehegten Traum und baute ihre eigene Winzerei auf.
weiterlesen
José Pariente war ein hart arbeitender Winzer aus Rueda und diente als Namensgeber für das gleichnamige Weingut José Pariente, dass von Maria Victoria (Marivi) Pariente und ihrer Freundin Victoria... mehr erfahren »
Fenster schließen
Jose Pariente Weine
José Pariente war ein hart arbeitender Winzer aus Rueda und diente als Namensgeber für das gleichnamige Weingut José Pariente, dass von Maria Victoria (Marivi) Pariente und ihrer Freundin Victoria Benavides gegründet wurde. Ursprünglich benannten die beiden das Weingut Bodegas y Viñas Dos Victorias und nur die Weine trugen den Namen José Pariente. Nach einiger Zeit gingen die beiden aber wieder getrennte Wege, da Victoria Benavides ein separates Projekt in Toro startete. Marivi blieb in Rueda und führte das Weingut unter dem jetzigen Namen José Pariente weiter. Mit Hilfe ihrer Tochter Martina erfüllte sie sich einen lang gehegten Traum und baute ihre eigene Winzerei auf.
Mit harter Arbeit und einem bodenständigen Marketing-Ansatz, der vor allem die Arbeitsmethoden in der Winzerei in den Mittelpunkt rückt, konnte das Weingut José Pariente sich zu einem der meist respektierten Hersteller in Rueda entwickeln. Das Unternehmen ist inzwischen für seine konsistent hohe Qualität bekannt und setzt sich deutlich von anderen Weingütern in der Region ab, die eher auf einen industriellen Ansatz zur Weinherstellung setzen. Rueda ist wohl eine der technologie-freundlichsten Weinregionen in ganz Spanien. Dennoch werden beim Weingut José Pariente alte Rebstöcke weiterhin von Hand gelesen und mit Hilfe selektierter Hefen verarbeitet. Rund 75% des Rebguts werden mittels eines Kaltmazeration-Verfahrens fermentiert und landen anschließend in Tanks aus rostfreiem Edelstahl.

Modernste Technik und traditionelle Rebsorten

Der José Pariente Variental Verdejo macht den größten Teil Gesamtproduktion des Weinguts aus, immerhin eine halbe Millionen Flaschen pro Jahr. Dieser Wein zeigt sich aromatisch-intensiv, mit feinen Noten von frischen Früchten und Fenchel. Seit einiger Zeit hat das Weingut auch mit dem Anbau von Sauvignon Blanc begonnen. Dieser wird aber nur in geringeren Mengen produziert.

Im Jahr 2008 wurde offiziell die neue Winzerei gegründet. Das zwischen Rueda und La Seca gelegene Gebäude bietet eine spektakuläre Aussicht über die Weinberge von José Pariente und ist mit modernster Technologie ausgestattet. Mit Hilfe von Mostkühlern, Mazeratoren und einer Stabilisationskammer kann die Temperatur während jedem Verarbeitungsschritt des Rebguts genau kontrolliert werden. Die Fermentation erfolgt in Tanks aus rostfreiem Edelstahl, Fässern aus französischer Eiche oder den so genannten "Betoneiern", ovalen Gefäßen aus Beton.

Qualitätsweine aus Rueda

Die Winzerei ist strategisch günstig in unmittelbarer Nähe zu den Weinbergen des Weinguts gelegen. Dies erlaubt einen schnellen Transport des Rebguts, wodurch eine unerwünschte Oxidation der Reben nach der Ernte vermieden werden kann. Die Lagen befinden sich auf einem Plateau am Fluss Duero. Die steinige Erde hier ist reich an Kalzium und Magnesium, enthält aber nur wenig organische Materie. Dies bietet ideale Voraussetzungen für den Weinbau, denn die Rebstöcke werden dadurch dazu angetrieben, ein starkes und tiefreichendes Wurzelsystem auszubilden. So sind die Pflanzen vor den starken Temperaturschwankungen und den heißen Sommermonaten geschützt, die in dieser Region häufig auftreten. Darüber hinaus sorgt die Erde für eine ausgezeichnete Wasserdrainage und eine gute Ventilation.

Das Mikroklima dieses Terroirs ist windig und stark durch den Einfluss des Atlantischen Ozeans geprägt. Die Winter sind mild und lang, der Frühling ist kurz und der Sommer heiß und mit vielen Sonnenstunden. Der Hochsommer bringt Hitzewellen mit sich, die an der südlichen Seite des Plateaus etwas besser erträglich sind. Zwischen Tag und Nacht kommt es zu starken Temperaturschwankungen und die meisten Regenfälle treten im Frühling und im Herbst auf. Es sind besonders die Jahrgänge mit wenig Regen, in denen hier Weine mit außergewöhnlicher Qualität entstehen.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
José Pariente, Verdejo Fermentado en Barrica, 2015/2016
José Pariente, Verdejo Fermentado en Barrica, 2015/2016
Inhalt 0.75 Liter (26,53 € * / 1 Liter)
19,90 € *
José Pariente, Apasionado Sauvignon Blanc, 2015
José Pariente, Apasionado Sauvignon Blanc, 2015
Inhalt 0.5 Liter (33,80 € * / 1 Liter)
16,90 € *
José Pariente, Sauvignon Blanc, 2017/2018
José Pariente, Sauvignon Blanc, 2017/2018
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
José Pariente, Varietal Verdejo, 2016
José Pariente, Varietal Verdejo, 2016
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Mit harter Arbeit und einem bodenständigen Marketing-Ansatz, der vor allem die Arbeitsmethoden in der Winzerei in den Mittelpunkt rückt, konnte das Weingut José Pariente sich zu einem der meist respektierten Hersteller in Rueda entwickeln. Das Unternehmen ist inzwischen für seine konsistent hohe Qualität bekannt und setzt sich deutlich von anderen Weingütern in der Region ab, die eher auf einen industriellen Ansatz zur Weinherstellung setzen. Rueda ist wohl eine der technologie-freundlichsten Weinregionen in ganz Spanien. Dennoch werden beim Weingut José Pariente alte Rebstöcke weiterhin von Hand gelesen und mit Hilfe selektierter Hefen verarbeitet. Rund 75% des Rebguts werden mittels eines Kaltmazeration-Verfahrens fermentiert und landen anschließend in Tanks aus rostfreiem Edelstahl.

Modernste Technik und traditionelle Rebsorten

Der José Pariente Variental Verdejo macht den größten Teil Gesamtproduktion des Weinguts aus, immerhin eine halbe Millionen Flaschen pro Jahr. Dieser Wein zeigt sich aromatisch-intensiv, mit feinen Noten von frischen Früchten und Fenchel. Seit einiger Zeit hat das Weingut auch mit dem Anbau von Sauvignon Blanc begonnen. Dieser wird aber nur in geringeren Mengen produziert.

Im Jahr 2008 wurde offiziell die neue Winzerei gegründet. Das zwischen Rueda und La Seca gelegene Gebäude bietet eine spektakuläre Aussicht über die Weinberge von José Pariente und ist mit modernster Technologie ausgestattet. Mit Hilfe von Mostkühlern, Mazeratoren und einer Stabilisationskammer kann die Temperatur während jedem Verarbeitungsschritt des Rebguts genau kontrolliert werden. Die Fermentation erfolgt in Tanks aus rostfreiem Edelstahl, Fässern aus französischer Eiche oder den so genannten "Betoneiern", ovalen Gefäßen aus Beton.

Qualitätsweine aus Rueda

Die Winzerei ist strategisch günstig in unmittelbarer Nähe zu den Weinbergen des Weinguts gelegen. Dies erlaubt einen schnellen Transport des Rebguts, wodurch eine unerwünschte Oxidation der Reben nach der Ernte vermieden werden kann. Die Lagen befinden sich auf einem Plateau am Fluss Duero. Die steinige Erde hier ist reich an Kalzium und Magnesium, enthält aber nur wenig organische Materie. Dies bietet ideale Voraussetzungen für den Weinbau, denn die Rebstöcke werden dadurch dazu angetrieben, ein starkes und tiefreichendes Wurzelsystem auszubilden. So sind die Pflanzen vor den starken Temperaturschwankungen und den heißen Sommermonaten geschützt, die in dieser Region häufig auftreten. Darüber hinaus sorgt die Erde für eine ausgezeichnete Wasserdrainage und eine gute Ventilation.

Das Mikroklima dieses Terroirs ist windig und stark durch den Einfluss des Atlantischen Ozeans geprägt. Die Winter sind mild und lang, der Frühling ist kurz und der Sommer heiß und mit vielen Sonnenstunden. Der Hochsommer bringt Hitzewellen mit sich, die an der südlichen Seite des Plateaus etwas besser erträglich sind. Zwischen Tag und Nacht kommt es zu starken Temperaturschwankungen und die meisten Regenfälle treten im Frühling und im Herbst auf. Es sind besonders die Jahrgänge mit wenig Regen, in denen hier Weine mit außergewöhnlicher Qualität entstehen.