Weingut Valdecuevas. Feiner Verdejo aus der Rudea mit etwas Olivenöl angereichert

Die Rueda ist die Weißweinregion schlechthin in Spanien und ihren fast kometenhaften Aufstieg verdankt sie vor allem der Rebsorte Verdejo. Das Weingut Valdecuevas wiederum ist Teil dieser Erfolgsgeschichte. Zum Gut am Fluss Duero gehören vier zwar nicht unmittelbar zusammenhängende, aber eng benachbarte große Areale. Alle Lagen befinden sich in rund 700 Metern Höhe und profitieren von dem, was die Rueda ausmacht: von durchlässigen, steinigen Böden aus der Vorzeit und von einem ganz besonderen Mikroklima. Die Winter in der Rueda sind kalt, die Sommer sind heiß. Nachts aber weht kühle Luft vom Atlantischen Ozean über die Weingärten hinweg. So mag es die Verdejo und Weinfans in aller Welt mögen, was dabei herauskommt.
weiterlesen
Die Rueda ist die Weißweinregion schlechthin in Spanien und ihren fast kometenhaften Aufstieg verdankt sie vor allem der Rebsorte Verdejo. Das Weingut Valdecuevas wiederum ist Teil dieser... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Valdecuevas. Feiner Verdejo aus der Rudea mit etwas Olivenöl angereichert
Die Rueda ist die Weißweinregion schlechthin in Spanien und ihren fast kometenhaften Aufstieg verdankt sie vor allem der Rebsorte Verdejo. Das Weingut Valdecuevas wiederum ist Teil dieser Erfolgsgeschichte. Zum Gut am Fluss Duero gehören vier zwar nicht unmittelbar zusammenhängende, aber eng benachbarte große Areale. Alle Lagen befinden sich in rund 700 Metern Höhe und profitieren von dem, was die Rueda ausmacht: von durchlässigen, steinigen Böden aus der Vorzeit und von einem ganz besonderen Mikroklima. Die Winter in der Rueda sind kalt, die Sommer sind heiß. Nachts aber weht kühle Luft vom Atlantischen Ozean über die Weingärten hinweg. So mag es die Verdejo und Weinfans in aller Welt mögen, was dabei herauskommt.

Auch beim Öl dreht sich alles um die Sorten

Das Weingut Valdecuevas liegt in der Provinz Valladoid, dem Herzland der Rueda. Produziert werden neben unterschiedlichen Verdejos auch einige Roséweine sowie ein sortenreiner Tempranillo. Tatsächlich befasst man sich auf diesem Gut daneben aber auch noch mit einem anderen Exportschlager der spanischen Wirtschaft. Auf Valdecuevas wird feinstes Olivenöl gepresst, das sich nicht nur durch den exzellenten Geschmack, sondern auch durch einen besonders hohen Anteil an Vitamin E auszeichnet. Olivenöl von Valdecuevas ist sowohl sortenrein von der Varietät Arbequina erhältlich als auch in einer „Cuvée“ aus Oliven der Sorten Pical, Manzanilla Cacerena und Arbequina.

Mit der sortenreinen Cuvée ist etwas ganz Besonderes gelungen

Das Hauptaugenmerk liegt hier aber natürlich auf den Weinen, und da hat das Gut Valdecuevas einiges zu bieten. Zum Beispiel einen Wein, der auf den ersten Blick sehr widersprüchlich erscheint: eine sortenreine Cuvée. Sortenrein ist die „Valdecuevas Cuvée“, weil sie ausschließlich aus Verdejo gekeltert wird. Dann aber wird es raffiniert. DennVerdejo ist nicht gleich Verdejo. Für diesen Tropfen kombiniert man solche, denen der Stahltank besser bekommt mit jenen, die im Holzfass gereift sind. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Verdejo, der schon im Glas Lust auf den Trinkgenuss macht. Strohgelb mit einem ganz leichten Hang ins Grünliche prostet man sich damit zu besonderen Gelegenheiten zu. In der Nase ist der Wein mit seinen Aromen von reifen Früchten und Gewürzen intensiv und elegant, am Gaumen seidig und glatt.

Weinfreunde, die jeden Tag wie ein „besondere Gelegenheit“ feiern, sei jener Verdejo von Valdecuevas ans Herz gelegt, der ebenfalls sortenrein ausgebaut wird, bei dem aber die gesamte Traubenflüssigkeit im selben Eichenfass fermentiert. Sieben Monate reift dieser Tropfen, bevor er abgefüllt und später Weinfans mit seinen würzigen Vanillenoten, seinen fruchtigen Aromen mit einem Hauch Anis und seiner strohgelben Farbe mit goldenen Reflexen im Glas begeistern kann.

Natürlich hat das Weingut auch einen durch und durch klassischen sortenreinen Verdejo im Angebot. Er präsentiert sich grün im Glas, ist mit seinen Aromen von Pfirsich und Aprikosen und etwas Fenchel sehr frisch und insgesamt ein perfekter Sommerwein. Die Trauben für diesen Tropfen stammen übrigens von alten Rebstöcken mit niedrigem Ertrag. Eine Probierempfehlung für alle, für die Verdejos der Rueda noch Neuland sind - es aber nicht bleiben sollen.

Rot und perlig

Die Weinregion Rueda ist quasi umzingelt von Gebieten, die für ihre Rotweine bekannt sind. Da lässt es sich auch das Weingut Valdecuevas nicht nehmen, einen sortenreinen Tempranillo zu produzieren. Er liegt zwölf Monate im Holzfass und reift dann noch ein Jahr in der Flasche nach, bevor er in den Verkauf kommt. Dann liegt er rubinrot im Glas, duftet nach dunklen Beeren einem Hauch Eukalyptus und ist ein Fest für alle, die körperreiche, weiche Weine lieben.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das Weingut Valdecuevas auch Roséweine und Perlweine produziert.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Valdecuevas, Flor innata Verdejo, 2019
Valdecuevas, Flor innata Verdejo, 2019
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Valdecuevas, Valdecuevas Verdejo, 2018/2019
Valdecuevas, Valdecuevas Verdejo, 2018/2019
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Valdecuevas, Cruz de San Martín Verdejo, 2017
Valdecuevas, Cruz de San Martín Verdejo, 2017
Inhalt 0.75 Liter (6,53 € * / 1 Liter)
4,90 € *

Auch beim Öl dreht sich alles um die Sorten

Das Weingut Valdecuevas liegt in der Provinz Valladoid, dem Herzland der Rueda. Produziert werden neben unterschiedlichen Verdejos auch einige Roséweine sowie ein sortenreiner Tempranillo. Tatsächlich befasst man sich auf diesem Gut daneben aber auch noch mit einem anderen Exportschlager der spanischen Wirtschaft. Auf Valdecuevas wird feinstes Olivenöl gepresst, das sich nicht nur durch den exzellenten Geschmack, sondern auch durch einen besonders hohen Anteil an Vitamin E auszeichnet. Olivenöl von Valdecuevas ist sowohl sortenrein von der Varietät Arbequina erhältlich als auch in einer „Cuvée“ aus Oliven der Sorten Pical, Manzanilla Cacerena und Arbequina.

Mit der sortenreinen Cuvée ist etwas ganz Besonderes gelungen

Das Hauptaugenmerk liegt hier aber natürlich auf den Weinen, und da hat das Gut Valdecuevas einiges zu bieten. Zum Beispiel einen Wein, der auf den ersten Blick sehr widersprüchlich erscheint: eine sortenreine Cuvée. Sortenrein ist die „Valdecuevas Cuvée“, weil sie ausschließlich aus Verdejo gekeltert wird. Dann aber wird es raffiniert. DennVerdejo ist nicht gleich Verdejo. Für diesen Tropfen kombiniert man solche, denen der Stahltank besser bekommt mit jenen, die im Holzfass gereift sind. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Verdejo, der schon im Glas Lust auf den Trinkgenuss macht. Strohgelb mit einem ganz leichten Hang ins Grünliche prostet man sich damit zu besonderen Gelegenheiten zu. In der Nase ist der Wein mit seinen Aromen von reifen Früchten und Gewürzen intensiv und elegant, am Gaumen seidig und glatt.

Weinfreunde, die jeden Tag wie ein „besondere Gelegenheit“ feiern, sei jener Verdejo von Valdecuevas ans Herz gelegt, der ebenfalls sortenrein ausgebaut wird, bei dem aber die gesamte Traubenflüssigkeit im selben Eichenfass fermentiert. Sieben Monate reift dieser Tropfen, bevor er abgefüllt und später Weinfans mit seinen würzigen Vanillenoten, seinen fruchtigen Aromen mit einem Hauch Anis und seiner strohgelben Farbe mit goldenen Reflexen im Glas begeistern kann.

Natürlich hat das Weingut auch einen durch und durch klassischen sortenreinen Verdejo im Angebot. Er präsentiert sich grün im Glas, ist mit seinen Aromen von Pfirsich und Aprikosen und etwas Fenchel sehr frisch und insgesamt ein perfekter Sommerwein. Die Trauben für diesen Tropfen stammen übrigens von alten Rebstöcken mit niedrigem Ertrag. Eine Probierempfehlung für alle, für die Verdejos der Rueda noch Neuland sind - es aber nicht bleiben sollen.

Rot und perlig

Die Weinregion Rueda ist quasi umzingelt von Gebieten, die für ihre Rotweine bekannt sind. Da lässt es sich auch das Weingut Valdecuevas nicht nehmen, einen sortenreinen Tempranillo zu produzieren. Er liegt zwölf Monate im Holzfass und reift dann noch ein Jahr in der Flasche nach, bevor er in den Verkauf kommt. Dann liegt er rubinrot im Glas, duftet nach dunklen Beeren einem Hauch Eukalyptus und ist ein Fest für alle, die körperreiche, weiche Weine lieben.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das Weingut Valdecuevas auch Roséweine und Perlweine produziert.