Château Saint Roch Wein

Die 40 Hektar vom Weingut Château Saint Roch befinden sich in der südfranzösischen Weinregion Maury im Aglytal, etwa 24 Kilometer entfernt von Perpignan und dem Mittelmeer. Etwas nördlich der Weinberge, auf der Spitze der Corbières thront die Burg Quéribus. Diese alte Katharerburg verschmilzt nahezu mit der umliegenden Berglandschaft und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Lagen des Weinguts.
weiterlesen
Die 40 Hektar vom Weingut Château Saint Roch befinden sich in der südfranzösischen Weinregion Maury im Aglytal, etwa 24 Kilometer entfernt von Perpignan und dem Mittelmeer. Etwas nördlich der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Château Saint Roch Wein
Die 40 Hektar vom Weingut Château Saint Roch befinden sich in der südfranzösischen Weinregion Maury im Aglytal, etwa 24 Kilometer entfernt von Perpignan und dem Mittelmeer. Etwas nördlich der Weinberge, auf der Spitze der Corbières thront die Burg Quéribus. Diese alte Katharerburg verschmilzt nahezu mit der umliegenden Berglandschaft und bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Lagen des Weinguts.

Ein einzigartiges Terroir

Es ist nur wenig verwunderlich, dass Francis Guérin sich in dieser geschichtsträchtigen Landschaft so wohl fühlt. Der französische Winzer kaufte hier 1998 Land auf, um sich einen lang gehegten Traum zu verwirklichen und sein eigenes Weingut zu gründen. Dazu unterteilte er seine Lagen nicht nur anhand ihres spezifischen Bodenprofils, sondern auch nach dem individuellen Ökosystem. Die Weinberge fügen sich in eine blühende Naturlandschaft ein, denn jede Lage ist umgeben von Brombeerbüschen, Feigenbäumen, Kirschbäumen, Eichen und Lavenderfeldern.

Dass die Pflanzenwelt hier dermaßen gedeiht kommt nicht von Ungefähr: die Erde der Hügellandschaft besteht aus schieferhaltigem Ton und Kalkstein und bietet reichhaltige Nährstoffe, von denen nicht nur die Rebstöcke profitieren. Die Tramontane, so werden hier die kalten und trockenen Winde bezeichnet, sorgt für ausreichend Luftzirkulation zwischen den Reben und trocknet die Beeren. Noch dazu bietet die südkatalanische Sonne hier ausreichend Wärme, so dass Trauben von hervorragender Qualität gedeihen können. All dies trägt seinen Teil dazu bei, dass die Château Saint Roch dermaßen frisch und vollmundig ausfallen.

Schichtwechsel bei Château Saint Roch

Ursprünglich von Francis Guérin gegründet, wird das südfranzösische Weingut heute von Jean-Marc Lafage geleitet. Das Unternehmen befindet sich damit in äußerst kompetenten Händen, denn Lafage gilt als einer der führenden Winzer in Rousssillon und als Spezialist, was regionale Weine angeht. Um sich diesen hervorragenden Ruf zu erarbeiten, folgt Jean-Marc seiner ganz eigenen Winzerphilosophie. So nutz er modernste Winzertechnik, um damit die Intensität, den Charakter und die hohe Qualität in seinen Weinen einzufangen.

Die Reben zur Herstellung der Château Saint Roch Weine stammen dabei ausschließlich von den eigenen Weinbergen. Die rund 40 Hektar Rebfläche des Weinguts liegen auf einer Höhe von rund 200 Meter über dem Meeresspiegel. Hier gedeihen vor allem alte Grenache und Carignan Reben, die teilweise noch mit der Methode der Gobelet-Erziehung angebaut werden. Es handelt sich dabei um das älteste noch bekannte Verfahren zur Reberziehung, das auch heute noch von Winzern praktiziert wird. Darüber hinaus baut man beim Weingut Château Saint Roch auch noch Syrah an, der sich besonders in der schwarzen Schiefererde wohlfühlt. Die Syrah Rebstöcke werden nach dem Cordon de Royat System beschnitten, eines von nur vier Rebschnitt-Systemen, das auch bei der Herstellung von Champagner zugelassen ist.

Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Wer nach Weinen mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis sucht, der ist bei Château Saint Roch genau richtig! Der Chateau Saint Roch Chimeres 2012 beispielsweise - besteht aus den Trauben Grenache, 30% Syrah und 10% Carignan - hat 93 Punkte von Parker erhalten, mit dem Hinweis, dass seine Leser bei dem Preis zu schnappen müssen. Bei Château Saint Roch wird spannend zu sehen sein, mit was dieses französische Weingut uns in Zukunft noch überraschen wird.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
TIPP!
Chateau Saint-Roch, Chimères AOP, 2014
Chateau Saint-Roch, Chimères AOP, 2014
Inhalt 0.75 Liter (15,33 € * / 1 Liter)
11,50 € *
TIPP!
Chateau Saint-Roch, Rouge Vieilles Vignes, 2015
Chateau Saint-Roch, Rouge Vieilles Vignes, 2015
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € *

Ein einzigartiges Terroir

Es ist nur wenig verwunderlich, dass Francis Guérin sich in dieser geschichtsträchtigen Landschaft so wohl fühlt. Der französische Winzer kaufte hier 1998 Land auf, um sich einen lang gehegten Traum zu verwirklichen und sein eigenes Weingut zu gründen. Dazu unterteilte er seine Lagen nicht nur anhand ihres spezifischen Bodenprofils, sondern auch nach dem individuellen Ökosystem. Die Weinberge fügen sich in eine blühende Naturlandschaft ein, denn jede Lage ist umgeben von Brombeerbüschen, Feigenbäumen, Kirschbäumen, Eichen und Lavenderfeldern.

Dass die Pflanzenwelt hier dermaßen gedeiht kommt nicht von Ungefähr: die Erde der Hügellandschaft besteht aus schieferhaltigem Ton und Kalkstein und bietet reichhaltige Nährstoffe, von denen nicht nur die Rebstöcke profitieren. Die Tramontane, so werden hier die kalten und trockenen Winde bezeichnet, sorgt für ausreichend Luftzirkulation zwischen den Reben und trocknet die Beeren. Noch dazu bietet die südkatalanische Sonne hier ausreichend Wärme, so dass Trauben von hervorragender Qualität gedeihen können. All dies trägt seinen Teil dazu bei, dass die Château Saint Roch dermaßen frisch und vollmundig ausfallen.

Schichtwechsel bei Château Saint Roch

Ursprünglich von Francis Guérin gegründet, wird das südfranzösische Weingut heute von Jean-Marc Lafage geleitet. Das Unternehmen befindet sich damit in äußerst kompetenten Händen, denn Lafage gilt als einer der führenden Winzer in Rousssillon und als Spezialist, was regionale Weine angeht. Um sich diesen hervorragenden Ruf zu erarbeiten, folgt Jean-Marc seiner ganz eigenen Winzerphilosophie. So nutz er modernste Winzertechnik, um damit die Intensität, den Charakter und die hohe Qualität in seinen Weinen einzufangen.

Die Reben zur Herstellung der Château Saint Roch Weine stammen dabei ausschließlich von den eigenen Weinbergen. Die rund 40 Hektar Rebfläche des Weinguts liegen auf einer Höhe von rund 200 Meter über dem Meeresspiegel. Hier gedeihen vor allem alte Grenache und Carignan Reben, die teilweise noch mit der Methode der Gobelet-Erziehung angebaut werden. Es handelt sich dabei um das älteste noch bekannte Verfahren zur Reberziehung, das auch heute noch von Winzern praktiziert wird. Darüber hinaus baut man beim Weingut Château Saint Roch auch noch Syrah an, der sich besonders in der schwarzen Schiefererde wohlfühlt. Die Syrah Rebstöcke werden nach dem Cordon de Royat System beschnitten, eines von nur vier Rebschnitt-Systemen, das auch bei der Herstellung von Champagner zugelassen ist.

Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Wer nach Weinen mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis sucht, der ist bei Château Saint Roch genau richtig! Der Chateau Saint Roch Chimeres 2012 beispielsweise - besteht aus den Trauben Grenache, 30% Syrah und 10% Carignan - hat 93 Punkte von Parker erhalten, mit dem Hinweis, dass seine Leser bei dem Preis zu schnappen müssen. Bei Château Saint Roch wird spannend zu sehen sein, mit was dieses französische Weingut uns in Zukunft noch überraschen wird.