Weingut Domaine La Croix Belle. 200 Jahre Geschichte gepaart mit viel Mut

Ein Weingut, das seit 200 Jahren in der Hand einer Familie ist und von Generation zu Generation weitervererbt wird. Wer möchte vor so viel Kontinuität und Respekt wohl nicht den Hut ziehen! Das Weingut „Domaine La Croix Belle“ ist das Ergebnis einer solch erstaunlichen Geschichte und es ist ergo kein Wunder, dass es zu den bekanntesten der Region Languedoc zählt. Eine richtig tiefe Verbeugung aber verdient, was die derzeitigen Besitzer Jacques und Francoise Boyer Ende der Siebziger Jahre gemacht haben. Das Traditionshaus war damals gerade auf sie übergegangen. Doch statt „nur“ weiterzumachen wie zuvor, entschlossen sich die beiden zu einem radikalen Umbruch. Mutig! Der Mut hat sich ausgezahlt und das Ergebnis sollte sich jeder Weinfreund ruhig mal schmecken lassen!
weiterlesen
Ein Weingut, das seit 200 Jahren in der Hand einer Familie ist und von Generation zu Generation weitervererbt wird. Wer möchte vor so viel Kontinuität und Respekt wohl nicht den Hut ziehen! Das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Domaine La Croix Belle. 200 Jahre Geschichte gepaart mit viel Mut
Ein Weingut, das seit 200 Jahren in der Hand einer Familie ist und von Generation zu Generation weitervererbt wird. Wer möchte vor so viel Kontinuität und Respekt wohl nicht den Hut ziehen! Das Weingut „Domaine La Croix Belle“ ist das Ergebnis einer solch erstaunlichen Geschichte und es ist ergo kein Wunder, dass es zu den bekanntesten der Region Languedoc zählt. Eine richtig tiefe Verbeugung aber verdient, was die derzeitigen Besitzer Jacques und Francoise Boyer Ende der Siebziger Jahre gemacht haben. Das Traditionshaus war damals gerade auf sie übergegangen. Doch statt „nur“ weiterzumachen wie zuvor, entschlossen sich die beiden zu einem radikalen Umbruch. Mutig! Der Mut hat sich ausgezahlt und das Ergebnis sollte sich jeder Weinfreund ruhig mal schmecken lassen!

Per aspera ad astra – durch Raues zu den Sternen

Worum ging es damals? Das Languedoc hatte durchaus einen Ruf als Weinregion, doch längst nicht den, der seinem Potenzial entsprach. Jacques und Francoise Boyer gehörten mit zu den ersten, die das erkannten und die den Anspruch hatten, zumindest auf ihrem Weingut Qualität deutlich über Quantität zu stellen. Natürlich war das einfacher gesagt als getan. Doch sie machten sich an die Arbeit. Zunächst einmal wurden die Weinberge nach und nach neu bepflanzt. Dann nahm das Paar jedes Detail der überkommenen Weinbautechnik unter die Lupe. Was konnte beibehalten, was musste verbessert, auf was ganz verzichtet werden? Der Keller kam auf den Prüfstand und schließlich auch die gewünschte Menge an Lesegut. Mit deutlich verringerten Erträgen und gesunden Trauben, die geschmacklich intensiv und charaktervoll waren, begann schließlich ein neues Kapitel für das Weingut „Domaine La Croix Belle“. Jacques und Francoise Boyer waren und sind mit ihren erfolgreichen Bemühungen bis heute eine lebendige und treibende Kraft in der Weinwirtschaft der Languedoc, die auf immerwährende Qualitätsverbesserung abzielt. Inzwischen sind es übrigens 16 Rebsorten, mit denen die Gärten des Weinguts bestückt sind. Zu den wichtigsten darunter zählen Merlot und Shiraz, Carignan, Chardonnay und Grenache.

Mit Weinen der Domaine La Croix Belle durchs Jahr

Man muss kein dickes Portemonnaie haben, um Weine von der Domaine La Croix Belle genießen zu können. So ist etwa eine Magnumflasche aus der „La Caringole“-Serie schon für rund zwölf Euro zu haben; wohlgemerkt für 1,5 Liter. Die sehr lebendige, fruchtige Linie gibt es als Weißwein aus 50 Prozent Chardonnay und 50 Prozent Sauvignon blanc. Der Tropfen eignet sich als Apertif, kann aber auch das ganze Jahr über mit Speisen aller Art getrunken werden. Die Trauben für diese Linie kommen direkt aus den eigenen Lagen, bei Bedarf wird etwas von einigen bewährten Winzern hinzukauft. Das Äquivalent in Rot ist eine Mischung aus überwiegend Shiraz (65 Prozent), Merlot (20 Prozent) und Carignan (15 Prozent). Auch Rosé ist in der Caringole-Linie vertreten und wird halb und halb aus Shiraz und Grenache gekeltert.

Sieben auf einen Streich

Natürlich hat das Weingut Domaine La Croix Belle auch teurere Weine in petto, die überwiegend sortenrein auf die Flasche gezogen werden. Doch auch das genaue, und darüber hinaus auch wirklich spannende, Gegenteil ist zu haben. Die Weine der Linie „No.7“ sind dabei übrigens nicht nur in Frankreich und Europa, sondern auch in den USA sehr beliebt. Wie der Name schon andeutet, werden diese Weine aus Trauben von insgesamt sieben Rebsorten fein komponiert. Los geht es mit der Siebenerschar für den Weißwein. Sie besteht aus Trauben der Sorten Viognier, Chardonnay, Grenache Blanc, Sauvignon Blanc, Grenache Gris, Carignan Blanc und Muscat Petit Frain. Auch die Liste für den Rotwein No. 7 weckt Begehrlichkeiten: Shiraz, Mourvèdre, Cabernet-Sauvignon, Grenache, Merlot, Carignan and Cinsault. Schließlich soll auch die Neugier auf die Zusammensetzung des No.7 Rosé gestillt werden. Er wird aus Shiraz, Mourvèdre, Grenache noir, Carignan, Merlot, Cabernet Sauvignon and Petit Verdot gekeltert.

Das Weingut Domaine La Croix Belle ist ein hervorragendes Beispiel, wie Weingüter mit langer Tradition sich immer neu erfinden können, um in ihrer jeweiligen Zeit nicht nur zu bestehen, sondern zu wachsen. Weinfreunden, die sich mit diesem Gut beschäftigen möchten, sei die Caringole-Linie zum leichten Einstieg und das No.7- Sortiment zum, Staunen ans Herz gelegt.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Domaine La Croix Belle, No.7 Rosé, 2018
Domaine La Croix Belle, No.7 Rosé, 2018
Inhalt 0.75 Liter (21,27 € * / 1 Liter)
15,95 € *
Domaine La Croix Belle, Le Champ de Lys, 2018
Domaine La Croix Belle, Le Champ de Lys, 2018
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Domaine La Croix Belle, Syrah, 2018
Domaine La Croix Belle, Syrah, 2018
Inhalt 0.75 Liter (21,27 € * / 1 Liter)
15,95 € *
Domaine La Croix Belle, Soulenque, 2015
Domaine La Croix Belle, Soulenque, 2015
Inhalt 0.5 Liter (31,90 € * / 1 Liter)
15,95 € *
Domaine La Croix Belle, No.7 Rouge, 2017
Domaine La Croix Belle, No.7 Rouge, 2017
Inhalt 0.75 Liter (21,27 € * / 1 Liter)
15,95 € *
Domaine La Croix Belle, Muscat Sec, 2019
Domaine La Croix Belle, Muscat Sec, 2019
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Domaine La Croix Belle, Le Champ des Grillons, 2019
Domaine La Croix Belle, Le Champ des Grillons, 2019
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Domaine La Croix Belle, Le Champ du Coq, 2017
Domaine La Croix Belle, Le Champ du Coq, 2017
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Domaine La Croix Belle, Merlot, 2018
Domaine La Croix Belle, Merlot, 2018
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Domaine La Croix Belle, Le Champ des Calades, 2017
Domaine La Croix Belle, Le Champ des Calades, 2017
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Domaine La Croix Belle, Chardonnay, 2018
Domaine La Croix Belle, Chardonnay, 2018
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Domaine La Croix Belle, Caringole Rouge, 2018
Domaine La Croix Belle, Caringole Rouge, 2018
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
Domaine La Croix Belle, Caringole Rosé, 2019
Domaine La Croix Belle, Caringole Rosé, 2019
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *
Domaine La Croix Belle, Caringole Blanc, 2018
Domaine La Croix Belle, Caringole Blanc, 2018
Inhalt 0.75 Liter (8,67 € * / 1 Liter)
6,50 € *

Per aspera ad astra – durch Raues zu den Sternen

Worum ging es damals? Das Languedoc hatte durchaus einen Ruf als Weinregion, doch längst nicht den, der seinem Potenzial entsprach. Jacques und Francoise Boyer gehörten mit zu den ersten, die das erkannten und die den Anspruch hatten, zumindest auf ihrem Weingut Qualität deutlich über Quantität zu stellen. Natürlich war das einfacher gesagt als getan. Doch sie machten sich an die Arbeit. Zunächst einmal wurden die Weinberge nach und nach neu bepflanzt. Dann nahm das Paar jedes Detail der überkommenen Weinbautechnik unter die Lupe. Was konnte beibehalten, was musste verbessert, auf was ganz verzichtet werden? Der Keller kam auf den Prüfstand und schließlich auch die gewünschte Menge an Lesegut. Mit deutlich verringerten Erträgen und gesunden Trauben, die geschmacklich intensiv und charaktervoll waren, begann schließlich ein neues Kapitel für das Weingut „Domaine La Croix Belle“. Jacques und Francoise Boyer waren und sind mit ihren erfolgreichen Bemühungen bis heute eine lebendige und treibende Kraft in der Weinwirtschaft der Languedoc, die auf immerwährende Qualitätsverbesserung abzielt. Inzwischen sind es übrigens 16 Rebsorten, mit denen die Gärten des Weinguts bestückt sind. Zu den wichtigsten darunter zählen Merlot und Shiraz, Carignan, Chardonnay und Grenache.

Mit Weinen der Domaine La Croix Belle durchs Jahr

Man muss kein dickes Portemonnaie haben, um Weine von der Domaine La Croix Belle genießen zu können. So ist etwa eine Magnumflasche aus der „La Caringole“-Serie schon für rund zwölf Euro zu haben; wohlgemerkt für 1,5 Liter. Die sehr lebendige, fruchtige Linie gibt es als Weißwein aus 50 Prozent Chardonnay und 50 Prozent Sauvignon blanc. Der Tropfen eignet sich als Apertif, kann aber auch das ganze Jahr über mit Speisen aller Art getrunken werden. Die Trauben für diese Linie kommen direkt aus den eigenen Lagen, bei Bedarf wird etwas von einigen bewährten Winzern hinzukauft. Das Äquivalent in Rot ist eine Mischung aus überwiegend Shiraz (65 Prozent), Merlot (20 Prozent) und Carignan (15 Prozent). Auch Rosé ist in der Caringole-Linie vertreten und wird halb und halb aus Shiraz und Grenache gekeltert.

Sieben auf einen Streich

Natürlich hat das Weingut Domaine La Croix Belle auch teurere Weine in petto, die überwiegend sortenrein auf die Flasche gezogen werden. Doch auch das genaue, und darüber hinaus auch wirklich spannende, Gegenteil ist zu haben. Die Weine der Linie „No.7“ sind dabei übrigens nicht nur in Frankreich und Europa, sondern auch in den USA sehr beliebt. Wie der Name schon andeutet, werden diese Weine aus Trauben von insgesamt sieben Rebsorten fein komponiert. Los geht es mit der Siebenerschar für den Weißwein. Sie besteht aus Trauben der Sorten Viognier, Chardonnay, Grenache Blanc, Sauvignon Blanc, Grenache Gris, Carignan Blanc und Muscat Petit Frain. Auch die Liste für den Rotwein No. 7 weckt Begehrlichkeiten: Shiraz, Mourvèdre, Cabernet-Sauvignon, Grenache, Merlot, Carignan and Cinsault. Schließlich soll auch die Neugier auf die Zusammensetzung des No.7 Rosé gestillt werden. Er wird aus Shiraz, Mourvèdre, Grenache noir, Carignan, Merlot, Cabernet Sauvignon and Petit Verdot gekeltert.

Das Weingut Domaine La Croix Belle ist ein hervorragendes Beispiel, wie Weingüter mit langer Tradition sich immer neu erfinden können, um in ihrer jeweiligen Zeit nicht nur zu bestehen, sondern zu wachsen. Weinfreunden, die sich mit diesem Gut beschäftigen möchten, sei die Caringole-Linie zum leichten Einstieg und das No.7- Sortiment zum, Staunen ans Herz gelegt.