Cantina Terlan - Südtirol zum Trinken

Südtirol ist eine Urlaubsregion aus dem Bilderbuch. Wer schon einmal da gewesen ist, der weiß, dass hier Landschaftsformen und Kulturen eine einmalige Symbiose miteinander eingehen. Da sind etwa die unzugänglichen schneebedeckten Gipfel der Dolomiten - und da ist auch das schon so milde, mediterrane Klima des südlicheren Italiens. Die Sprache der Römer verschmilzt hier mit der der Teutonen und ein internationales Publikum trifft auf einheimische Traditionen, die seit Generationen unverändert weitergegeben worden sind. In diesem interessanten und wunderschönen Spannungsfeld wird ganz nebenbei auch noch ausgezeichnet gegessen und natürlich auch getrunken. Für letzteres sorgen allein schon die Weine der Region. Obwohl Südtirol - auf Italienisch „Alto Adige“ genannt - die nördlichste der italienischen Provinzen ist, ist sie für ihre hervorragenden Tropfen berühmt. Eine Sonderlage nimmt dabei noch einmal das Weindorf Terlan ein, das in etwa auf halbem Weg zwischen den Städten Bolzano (Bozen) und Merano (Meran) liegt.
weiterlesen
Südtirol ist eine Urlaubsregion aus dem Bilderbuch. Wer schon einmal da gewesen ist, der weiß, dass hier Landschaftsformen und Kulturen eine einmalige Symbiose miteinander eingehen. Da sind etwa... mehr erfahren »
Fenster schließen
Cantina Terlan - Südtirol zum Trinken
Südtirol ist eine Urlaubsregion aus dem Bilderbuch. Wer schon einmal da gewesen ist, der weiß, dass hier Landschaftsformen und Kulturen eine einmalige Symbiose miteinander eingehen. Da sind etwa die unzugänglichen schneebedeckten Gipfel der Dolomiten - und da ist auch das schon so milde, mediterrane Klima des südlicheren Italiens. Die Sprache der Römer verschmilzt hier mit der der Teutonen und ein internationales Publikum trifft auf einheimische Traditionen, die seit Generationen unverändert weitergegeben worden sind. In diesem interessanten und wunderschönen Spannungsfeld wird ganz nebenbei auch noch ausgezeichnet gegessen und natürlich auch getrunken. Für letzteres sorgen allein schon die Weine der Region. Obwohl Südtirol - auf Italienisch „Alto Adige“ genannt - die nördlichste der italienischen Provinzen ist, ist sie für ihre hervorragenden Tropfen berühmt. Eine Sonderlage nimmt dabei noch einmal das Weindorf Terlan ein, das in etwa auf halbem Weg zwischen den Städten Bolzano (Bozen) und Merano (Meran) liegt.
Die Gegend rund um Terlan weist so dezidierte Eigenheiten in ihrer geologischen Struktur und in ihrem Mikroklima auf, das ihre Weine sogar eine eigene DOC (Abkürzung für denominazione di origine controllata, was gleichbedeutend mit Ursprungsbezeichnung ist) besitzen. Zu „Südtirol“ gesellt sich also noch ein „Terlaner“ auf dem Etikett dazu, wenn man einen originalen Tropfen aus dieser Region in der Flasche hat. Häufig werden die Weine von der Kellerei oder Cantina Terlan stammen. Wer dahinter ein Weingut vermutet, liegt fast richtig. Tatsächlich ist die Cantina Terlan eine Winzergenossenschaft, die nicht nur in Südtirol einen hervorragenden Ruf hat.

Weitsicht und Langlebigkeit

Ihre Gründerväter bewiesen durchaus Weitsicht, als sie sich im Jahre 1893 zur Kellerei Terlan zusammenschlossen. Allein, so wussten sie schon damals, würden vor allem die kleineren Weinbauern in einer immer stärker internationalisierten Welt nicht überleben können. Heute hat die Genossenschaft knapp 145 Mitglieder und füllt pro Jahr die stolze Menge von rund 1,4 Millionen Flaschen Weiß- und Rotwein ab. Dabei wird nur auf die Flaschen gezogen, was den strengen Qualitätsmaßstäben der Wintergenossenschaft auch tatsächlich standhält. Nicht ein Wein ist darunter, der nicht die D.O.C.-Bezeichnung führen dürfte. Das Verhältnis von Weiß- zu Rotweinen liegt übrigens bei 70 zu 30. Ganz besonders stolz ist die Genossenschaft darauf, dass sie jedes Jahr einen so genannten Raritätenwein auf den Markt bringen kann. Damit unterstreicht sie nicht nur ihren Qualitätsanspruch, sondern betont auch den ihr ganz besonderen Aspekt der Langlebigkeit. Jeder einzelne der Raritätenweine hat einen langen Reifeprozess von mindestens zehn Jahren hinter sich. Es handelt sich, das sollte in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, übrigens ausschließlich um gereifte Weißweine.

Langlebigkeit. Das ist das Stichwort für einen wirklich außergewöhnliche Umgang mit der Zeit. In der Cantina Terlan gönnt man den Weinen den Luxus, ganz ohne Hast genau so lange heranreifen zu können, wie jeder einzelne Jahrgang, wie jede einzelne Rebsorte es zur optimalen Entfaltung braucht. Das gewährleistet nicht nur den bestmöglichen Geschmack, sondern darüber hinaus auch eine besonders gute Lagerfähigkeit. Im hauseigenen Weinkeller der Genossenschaft lagern heute über 100.000 Flaschen, die zum Teil bis in das Gründungsjahr zurückreichen - und alle sind noch trinkbar.

Besondere Tropfen für besondere Gelegenheiten

Die klassischen Rebsorten, die rund um Terlan kultiviert werden, lassen beim erfahrenen Weinfreund echte Vorfreude aufkommen. Neben Müller-Thurgau, Gewürztraminer und Weißburgunder finden sich auch Chardonnay und Pinot Grigio auf der Liste. Eine Sonderrolle nimmt der „Sauvignon Spargel“ ein, bei dem es sich - natürlich - um einen Sauvignon Blanc handelt. Er hat eine eigene Lese und wird etwas früher als der Rest auf die Flaschen gezogen. Hintergrund ist natürlich, dass er zarte Spargelgerichte perfekt begleiten soll. Feinschmecker sollten sich rechtzeitig um diesen Tropfen bemühen, wenn sie ihn im nächsten Mai genießen wollen.

Bei den Rotweinen kommt in Terlan vor allem eine Rebsorte zum Einsatz, die schon im Mittelalter für manchen Rausch gesorgt haben dürfte. Die Rede ist vom Vernatsch oder Grauvernatsch, der einst sowohl in den Klöstern als auch an den Höfen des regionalen Adels gern serviert. Inzwischen hat sich der Weinkonsum demokratisiert und der elegante Vernatsch der Cantina Terlan wird vor allem wegen seines moderaten Gehalts an Alkohol sehr geschätzt. Mit den Tropfen aus der roten Rebsorte Lagrein hat die kellerei übrigens einen Trend gesetzt; diese Weine sind in ganz Südtirol wieder sehr beliebt, nachdem sie eine Weile in Vergessenheit geraten zu sein schienen. Zu den roten Klassikern zählt darüber hinaus auch Wein aus der Rebsorte Pinot Noir, die auf den mittelhohen Lagen Terlans eine ganz besondere Eleganz ausbildet. Darüber hinaus sind von der Kellerei Terlan auch noch interessante klassische Cuvées erhältlich.

Fast müßig zu erwähnen, dass bei der Cantina Terlan Preise und Auszeichnungen fast zur Tagesordnung gehören. Auch Fachzeitschriften und Lifestyle-Magazine berichten gern und häufig über die Kellerei Terlan.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cantina Terlan, Winkl Sauvignon DOC, 2017
Cantina Terlan, Winkl Sauvignon DOC, 2017
Inhalt 0.75 Liter (23,87 € * / 1 Liter)
17,90 € *
Cantina Terlan, Kreuth Chardonnay DOC, 2016
Cantina Terlan, Kreuth Chardonnay DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (27,87 € * / 1 Liter)
20,90 € *
Cantina Terlan, Vorberg Pinot Bianco DOC, 2015
Cantina Terlan, Vorberg Pinot Bianco DOC, 2015
Inhalt 0.75 Liter (35,87 € * / 1 Liter)
26,90 € *
Cantina Terlan, Pinot Noir, 2014
Cantina Terlan, Pinot Noir, 2014
Inhalt 0.75 Liter (34,53 € * / 1 Liter)
25,90 € *
Cantina Terlan, Siebeneich Merlot DOC Riserva, 2015
Cantina Terlan, Siebeneich Merlot DOC Riserva, 2015
Inhalt 0.75 Liter (27,87 € * / 1 Liter)
20,90 € *
Cantina Terlan, Gries Lagrein DOC Riserva, 2016
Cantina Terlan, Gries Lagrein DOC Riserva, 2016
Inhalt 0.75 Liter (27,87 € * / 1 Liter)
20,90 € *
Cantina Terlan, Grauvernatsch DOC, 2016
Cantina Terlan, Grauvernatsch DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Cantina Terlan, St. Magdalener DOC, 2017
Cantina Terlan, St. Magdalener DOC, 2017
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Cantina Terlan, Lagrein DOC, 2017
Cantina Terlan, Lagrein DOC, 2017
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Cantina Terlan, Lagrein Rose DOC, 2017
Cantina Terlan, Lagrein Rose DOC, 2017
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Cantina Terlan, Chardonnay DOC, 2016
Cantina Terlan, Chardonnay DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Cantina Terlan, Gewürztraminer DOC, 2016
Cantina Terlan, Gewürztraminer DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Cantina Terlan, Weißburgunder DOC, 2016
Cantina Terlan, Weißburgunder DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Cantina Terlan, Terlaner DOC, 2016
Cantina Terlan, Terlaner DOC, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Die Gegend rund um Terlan weist so dezidierte Eigenheiten in ihrer geologischen Struktur und in ihrem Mikroklima auf, das ihre Weine sogar eine eigene DOC (Abkürzung für denominazione di origine controllata, was gleichbedeutend mit Ursprungsbezeichnung ist) besitzen. Zu „Südtirol“ gesellt sich also noch ein „Terlaner“ auf dem Etikett dazu, wenn man einen originalen Tropfen aus dieser Region in der Flasche hat. Häufig werden die Weine von der Kellerei oder Cantina Terlan stammen. Wer dahinter ein Weingut vermutet, liegt fast richtig. Tatsächlich ist die Cantina Terlan eine Winzergenossenschaft, die nicht nur in Südtirol einen hervorragenden Ruf hat.

Weitsicht und Langlebigkeit

Ihre Gründerväter bewiesen durchaus Weitsicht, als sie sich im Jahre 1893 zur Kellerei Terlan zusammenschlossen. Allein, so wussten sie schon damals, würden vor allem die kleineren Weinbauern in einer immer stärker internationalisierten Welt nicht überleben können. Heute hat die Genossenschaft knapp 145 Mitglieder und füllt pro Jahr die stolze Menge von rund 1,4 Millionen Flaschen Weiß- und Rotwein ab. Dabei wird nur auf die Flaschen gezogen, was den strengen Qualitätsmaßstäben der Wintergenossenschaft auch tatsächlich standhält. Nicht ein Wein ist darunter, der nicht die D.O.C.-Bezeichnung führen dürfte. Das Verhältnis von Weiß- zu Rotweinen liegt übrigens bei 70 zu 30. Ganz besonders stolz ist die Genossenschaft darauf, dass sie jedes Jahr einen so genannten Raritätenwein auf den Markt bringen kann. Damit unterstreicht sie nicht nur ihren Qualitätsanspruch, sondern betont auch den ihr ganz besonderen Aspekt der Langlebigkeit. Jeder einzelne der Raritätenweine hat einen langen Reifeprozess von mindestens zehn Jahren hinter sich. Es handelt sich, das sollte in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, übrigens ausschließlich um gereifte Weißweine.

Langlebigkeit. Das ist das Stichwort für einen wirklich außergewöhnliche Umgang mit der Zeit. In der Cantina Terlan gönnt man den Weinen den Luxus, ganz ohne Hast genau so lange heranreifen zu können, wie jeder einzelne Jahrgang, wie jede einzelne Rebsorte es zur optimalen Entfaltung braucht. Das gewährleistet nicht nur den bestmöglichen Geschmack, sondern darüber hinaus auch eine besonders gute Lagerfähigkeit. Im hauseigenen Weinkeller der Genossenschaft lagern heute über 100.000 Flaschen, die zum Teil bis in das Gründungsjahr zurückreichen - und alle sind noch trinkbar.

Besondere Tropfen für besondere Gelegenheiten

Die klassischen Rebsorten, die rund um Terlan kultiviert werden, lassen beim erfahrenen Weinfreund echte Vorfreude aufkommen. Neben Müller-Thurgau, Gewürztraminer und Weißburgunder finden sich auch Chardonnay und Pinot Grigio auf der Liste. Eine Sonderrolle nimmt der „Sauvignon Spargel“ ein, bei dem es sich - natürlich - um einen Sauvignon Blanc handelt. Er hat eine eigene Lese und wird etwas früher als der Rest auf die Flaschen gezogen. Hintergrund ist natürlich, dass er zarte Spargelgerichte perfekt begleiten soll. Feinschmecker sollten sich rechtzeitig um diesen Tropfen bemühen, wenn sie ihn im nächsten Mai genießen wollen.

Bei den Rotweinen kommt in Terlan vor allem eine Rebsorte zum Einsatz, die schon im Mittelalter für manchen Rausch gesorgt haben dürfte. Die Rede ist vom Vernatsch oder Grauvernatsch, der einst sowohl in den Klöstern als auch an den Höfen des regionalen Adels gern serviert. Inzwischen hat sich der Weinkonsum demokratisiert und der elegante Vernatsch der Cantina Terlan wird vor allem wegen seines moderaten Gehalts an Alkohol sehr geschätzt. Mit den Tropfen aus der roten Rebsorte Lagrein hat die kellerei übrigens einen Trend gesetzt; diese Weine sind in ganz Südtirol wieder sehr beliebt, nachdem sie eine Weile in Vergessenheit geraten zu sein schienen. Zu den roten Klassikern zählt darüber hinaus auch Wein aus der Rebsorte Pinot Noir, die auf den mittelhohen Lagen Terlans eine ganz besondere Eleganz ausbildet. Darüber hinaus sind von der Kellerei Terlan auch noch interessante klassische Cuvées erhältlich.

Fast müßig zu erwähnen, dass bei der Cantina Terlan Preise und Auszeichnungen fast zur Tagesordnung gehören. Auch Fachzeitschriften und Lifestyle-Magazine berichten gern und häufig über die Kellerei Terlan.