Marques de Riscal Wein

Marqués de Riscal ist das älteste und traditionsreichste Weingut in der ganzen Weinbauregion Rioja. Es war der ursprüngliche "Marqués de Riscal" - Don Guillermo Hurtado de Amézaga - der im Jahr 1858 damals noch völlig unbekannte französische Weinbautechniken aus Bordeaux nach Spanien brachte und damit den Weinbau in Rioja von Grund auf revolutionierte. Das Weingut selbst wurde 1860 gegründet und ist seitdem bekannt für seinen Innovationsreichtum, die Pionierrolle im spanischen Weinbau und die Einführung französischer Weinbautechniken.
weiterlesen
Marqués de Riscal ist das älteste und traditionsreichste Weingut in der ganzen Weinbauregion Rioja. Es war der ursprüngliche "Marqués de Riscal" - Don Guillermo Hurtado de Amézaga - der im Jahr... mehr erfahren »
Fenster schließen
Marques de Riscal Wein
Marqués de Riscal ist das älteste und traditionsreichste Weingut in der ganzen Weinbauregion Rioja. Es war der ursprüngliche "Marqués de Riscal" - Don Guillermo Hurtado de Amézaga - der im Jahr 1858 damals noch völlig unbekannte französische Weinbautechniken aus Bordeaux nach Spanien brachte und damit den Weinbau in Rioja von Grund auf revolutionierte. Das Weingut selbst wurde 1860 gegründet und ist seitdem bekannt für seinen Innovationsreichtum, die Pionierrolle im spanischen Weinbau und die Einführung französischer Weinbautechniken.
Das Team von Marqués de Riscal ist auch heute noch stolz darauf, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, ohne dabei die althergebrachten Weinbautraditionen von Rioja aus den Augen zu verlieren. Vor diesem Hintergrund und dieser Fusion von Tradition und Moderne ist es nur wenig verwunderlich, dass eines der beeindruckendsten spanischen Architekturprojekte ebenfalls dem Weingut Marqués de Riscal zuzuschreiben ist.

Die "City of Wine"

Inmitten des Anwesens von Marqués de Riscal ist in den letzten Jahren ein kolossales Projekt ins Leben gerufen worden, das international für Furore sorgte. Mit Unterstützung des kanadischen Architekten Frank O. Gehry ließ das Weingut ein atemberaubendes Gebäude bauen, das wohl eines der ambitioniertesten Projekte der spanischen Weinindustrie ist. Die "City of Wine" - eine Kombination aus Hotel, Forschungsanstalt, Museum und Winzerei - ist ein wahrhaft spektakulärer Anblick, der in Spanien seinesgleichen sucht. Das gesamte Gebäude ist in Kaskaden aus Titan in den Farben Pink, Gold und Silber eingehüllt, die tagsüber das Sonnenlicht reflektieren und ein fantastisches Farbenspiel erzeugen. Die Farben des Gebäudes sind dabei nicht willkürlich gewählt worden, sie repräsentieren die verschiedenen Kapseln der Weinflaschen von Marqués de Riscal.

Mit einer Grundfläche von 100.000 Quadratmetern ist die City of Wine natürlich ganz dem Rebsaft gewidmet. Im Inneren befindet sich eine komplette Forschungsanstalt und ein Lehrgebäude, in dem angehende Mitarbeiter von Marqués de Riscal in die Kunst des Weinbaus eingeführt werden. Aber auch für Besucher hat das Megaprojekt einiges zu bieten. Diese können sich hier einer Vinotherapie unterziehen, im Weinmuseum interessantes über die Geschichte des Weinbaus in Rioja erfahren, Einblicke in den Herstellungsprozess bekommen und natürlich die hauseigenen Weine in der Tasting-Lounge verkosten. Darüber hinaus beherbergt das Gebäude ein Luxus-Hotel, in dem sich Weintouristen nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen können.

Das ganze Gebäude ist darauf ausgelegt, den Wein in sämtliche Facetten zu erleben. Im Herzen der Anlage befindet sich - wie sollte es auch anders sein - der älteste Weinkeller von Marqués de Riscal. Das Allerheiligste des Weinguts wurde bereits 1858 erbaut und später im Jahr 1883 erweitert, um mit der steigenden Produktion des Unternehmens Schritt zu halten. Umgeben von Weinbergen, ist die Optik der gesamten Anlage mit seinen fließenden Formen ebenfalls von der Grundlage des gesamten Unternehmens inspiriert - dem Rebstock. Dieses Kronjuwel der Weinregion Rioja konnte bereits zahlreiche Preise und Awards gewinnen, darunter Auszeichnungen für "Best Of Wine Tourism", "Bestes Konzept", "Beste Architektur" und "Hotel Design des Jahres".

Auszeichnungen nicht nur für architektonische Leistungen

Nicht nur die City of Wine ist preisgekrönt, auch die Weine aus dem Hause Marqués de Riscal sorgen regelmäßig für Entzückung in der internationalen Fachpresse. Der Marqués de Riscal Sauvignon Rueda räumte im letzten Jahrgang bereits eine Goldmedaille bei Mundus Vini ab und der spanische Guia Penin gab dem Limousin Reserva stolze 91/100 Punkten. Auch der Marqués de Riscal Reserva wurde in der Vergangenheit mit Gold bei der Internation Wine & Spirts Competition ausgezeichnet.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Marqués de Riscal, Reserva DOCa, 2013
Marqués de Riscal, Reserva DOCa, 2013
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Marqués de Riscal, Proximo DOCa, 2016
Marqués de Riscal, Proximo DOCa, 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Marqués de Riscal, Limousin Reserva Rueda DO, 2016/2017
Marqués de Riscal, Limousin Reserva Rueda DO, 2016/2017
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Marqués de Riscal, Sauvigon Rueda DO, 2016
Marqués de Riscal, Sauvigon Rueda DO, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Marqués de Riscal, Blanco Rueda DO, 2018
Marqués de Riscal, Blanco Rueda DO, 2018
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Marqués de Riscal, Rosado Rioja DOCa, 2017/2018
Marqués de Riscal, Rosado Rioja DOCa, 2017/2018
Inhalt 0.75 Liter (9,60 € * / 1 Liter)
7,20 € *
Das Team von Marqués de Riscal ist auch heute noch stolz darauf, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, ohne dabei die althergebrachten Weinbautraditionen von Rioja aus den Augen zu verlieren. Vor diesem Hintergrund und dieser Fusion von Tradition und Moderne ist es nur wenig verwunderlich, dass eines der beeindruckendsten spanischen Architekturprojekte ebenfalls dem Weingut Marqués de Riscal zuzuschreiben ist.

Die "City of Wine"

Inmitten des Anwesens von Marqués de Riscal ist in den letzten Jahren ein kolossales Projekt ins Leben gerufen worden, das international für Furore sorgte. Mit Unterstützung des kanadischen Architekten Frank O. Gehry ließ das Weingut ein atemberaubendes Gebäude bauen, das wohl eines der ambitioniertesten Projekte der spanischen Weinindustrie ist. Die "City of Wine" - eine Kombination aus Hotel, Forschungsanstalt, Museum und Winzerei - ist ein wahrhaft spektakulärer Anblick, der in Spanien seinesgleichen sucht. Das gesamte Gebäude ist in Kaskaden aus Titan in den Farben Pink, Gold und Silber eingehüllt, die tagsüber das Sonnenlicht reflektieren und ein fantastisches Farbenspiel erzeugen. Die Farben des Gebäudes sind dabei nicht willkürlich gewählt worden, sie repräsentieren die verschiedenen Kapseln der Weinflaschen von Marqués de Riscal.

Mit einer Grundfläche von 100.000 Quadratmetern ist die City of Wine natürlich ganz dem Rebsaft gewidmet. Im Inneren befindet sich eine komplette Forschungsanstalt und ein Lehrgebäude, in dem angehende Mitarbeiter von Marqués de Riscal in die Kunst des Weinbaus eingeführt werden. Aber auch für Besucher hat das Megaprojekt einiges zu bieten. Diese können sich hier einer Vinotherapie unterziehen, im Weinmuseum interessantes über die Geschichte des Weinbaus in Rioja erfahren, Einblicke in den Herstellungsprozess bekommen und natürlich die hauseigenen Weine in der Tasting-Lounge verkosten. Darüber hinaus beherbergt das Gebäude ein Luxus-Hotel, in dem sich Weintouristen nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen können.

Das ganze Gebäude ist darauf ausgelegt, den Wein in sämtliche Facetten zu erleben. Im Herzen der Anlage befindet sich - wie sollte es auch anders sein - der älteste Weinkeller von Marqués de Riscal. Das Allerheiligste des Weinguts wurde bereits 1858 erbaut und später im Jahr 1883 erweitert, um mit der steigenden Produktion des Unternehmens Schritt zu halten. Umgeben von Weinbergen, ist die Optik der gesamten Anlage mit seinen fließenden Formen ebenfalls von der Grundlage des gesamten Unternehmens inspiriert - dem Rebstock. Dieses Kronjuwel der Weinregion Rioja konnte bereits zahlreiche Preise und Awards gewinnen, darunter Auszeichnungen für "Best Of Wine Tourism", "Bestes Konzept", "Beste Architektur" und "Hotel Design des Jahres".

Auszeichnungen nicht nur für architektonische Leistungen

Nicht nur die City of Wine ist preisgekrönt, auch die Weine aus dem Hause Marqués de Riscal sorgen regelmäßig für Entzückung in der internationalen Fachpresse. Der Marqués de Riscal Sauvignon Rueda räumte im letzten Jahrgang bereits eine Goldmedaille bei Mundus Vini ab und der spanische Guia Penin gab dem Limousin Reserva stolze 91/100 Punkten. Auch der Marqués de Riscal Reserva wurde in der Vergangenheit mit Gold bei der Internation Wine & Spirts Competition ausgezeichnet.