Weisswein kaufen

Vermutlich irritierend, aber Weißwein wird nicht nur aus weißen, bzw. grünen Trauben hergestellt, sondern auch aus roten. Wird Weißwein aus roten Trauben gekeltert, so wird die Haut bei der Kelterung nicht verwendet.

Bekanntester Weiß- bzw. besser gesagt Schaumwein, der aus roten Trauben gemacht wird, ist der Champagner. Denn häufige Grundlage für Champagner ist die rote Pinot Noir bzw. der Schwarzriesling.
weiterlesen
Vermutlich irritierend, aber Weißwein wird nicht nur aus weißen, bzw. grünen Trauben hergestellt, sondern auch aus roten. Wird Weißwein aus roten Trauben gekeltert, so wird die Haut bei der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weisswein kaufen
Vermutlich irritierend, aber Weißwein wird nicht nur aus weißen, bzw. grünen Trauben hergestellt, sondern auch aus roten. Wird Weißwein aus roten Trauben gekeltert, so wird die Haut bei der Kelterung nicht verwendet.

Bekanntester Weiß- bzw. besser gesagt Schaumwein, der aus roten Trauben gemacht wird, ist der Champagner. Denn häufige Grundlage für Champagner ist die rote Pinot Noir bzw. der Schwarzriesling.
Die edelste und bekannteste Weißweinrebe ist in Deutschland nach wie vor der Riesling, mehr oder weniger dicht gefolgt von Chardonnay und Sauvignon Blanc. Hinsichtlich Anbaufläche ist die weltweit am häufigsten angebaute Weißwein-Rebsorte die Airen-Rebe.

Wie wird Weißwein ausgebaut, gemacht?

Nach der Traubenlese werden die Stiele entfernt und die Trauben gepresst. Eine Maische-Standzeit, wie sie bei Rotweinen vorgesehen ist, gibt es bei der Herstellung von Weißwein nicht. Die Pressung muss schnell vollzogen werden, damit die Gärung nicht zu früh stattfindet. Das erklärt auch, dass zahlreiche eleganten Weißweine eher aus Anbaugebieten stammen, in denen kühlere Bedingungen vorherrschen. Höhere Temperaturen sowie Kontakt mit Sauerstoff, können einem Weißwein schaden bzw. ihn ausgesprochen stark beeinflussen, daher ist für jeden Produktionsschritt große Sorgfalt geboten.

Für den Ausbau in Barrique-Fässern sind nicht alle Weißwein-Reben geeignet, weil der Weißwein untypische Holzaromen aufnehmen würde. Ein Chardonnay fühlt sich in einem Barrique-Fass hingegen sehr wohl – sollte aber dort nicht länger als drei Jahre verweilen.

Auch Weißweine reifen nach der Abfüllung nach, sind aber keine Lagerweine, allenfalls als edelsüßer Ausbau. Was jedoch nicht heißen soll, dass Weißweine nicht lagerfähig sind. Der Gewürztraminer und der grüne Veltliner liegen gerne bis zu 20, 25 Jahre in gut temperierten, dunklen Regalen.

Weißwein und seine Ausbauvarianten

Ein leichter Weißwein ist trocken und spritzig, er wird jung getrunken und hat zurückhaltende Aromen. Als trockenen Weißwein wird Wein wie ein Chardonnay bezeichnet. Trockene Weißweine sind weich, komplex und werden von Früchten charakterisiert. Liebliche Weißweine (Gewürztraminer) besitzen viele blumige Aromen – und zwar meist so viele, dass sie schnell süßlich schmecken.



Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
34 von 34
Bodega Lurton, Piedra Negra Pinot Gris Alta Colección, 2016
Bodega Lurton, Piedra Negra Pinot Gris Alta Colección, 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Dancing Bull, Sauvignon Blanc, 2015
Dancing Bull, Sauvignon Blanc, 2015
Inhalt 0.75 Liter (13,27 € * / 1 Liter)
9,95 € *
Vigneti del Salento, I Muri Bianco, 2018
Vigneti del Salento, I Muri Bianco, 2018
Inhalt 0.75 Liter (6,60 € * / 1 Liter)
4,95 € *
Canyon Road, Chardonnay, 2016/2017
Canyon Road, Chardonnay, 2016/2017
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Babich, Sauvignon Blanc, 2017/2018
Babich, Sauvignon Blanc, 2017/2018
Inhalt 0.75 Liter (14,27 € * / 1 Liter)
10,70 € *
Babich, Sauvignon Blanc Black Label, 2018
Babich, Sauvignon Blanc Black Label, 2018
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Agricola Punica, Samas Isola dei Nuraghi IGT, 2016
Agricola Punica, Samas Isola dei Nuraghi IGT, 2016
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Constantia Glen, Sauvignon Blanc, 2018
Constantia Glen, Sauvignon Blanc, 2018
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
34 von 34
Die edelste und bekannteste Weißweinrebe ist in Deutschland nach wie vor der Riesling, mehr oder weniger dicht gefolgt von Chardonnay und Sauvignon Blanc. Hinsichtlich Anbaufläche ist die weltweit am häufigsten angebaute Weißwein-Rebsorte die Airen-Rebe.

Wie wird Weißwein ausgebaut, gemacht?

Nach der Traubenlese werden die Stiele entfernt und die Trauben gepresst. Eine Maische-Standzeit, wie sie bei Rotweinen vorgesehen ist, gibt es bei der Herstellung von Weißwein nicht. Die Pressung muss schnell vollzogen werden, damit die Gärung nicht zu früh stattfindet. Das erklärt auch, dass zahlreiche eleganten Weißweine eher aus Anbaugebieten stammen, in denen kühlere Bedingungen vorherrschen. Höhere Temperaturen sowie Kontakt mit Sauerstoff, können einem Weißwein schaden bzw. ihn ausgesprochen stark beeinflussen, daher ist für jeden Produktionsschritt große Sorgfalt geboten.

Für den Ausbau in Barrique-Fässern sind nicht alle Weißwein-Reben geeignet, weil der Weißwein untypische Holzaromen aufnehmen würde. Ein Chardonnay fühlt sich in einem Barrique-Fass hingegen sehr wohl – sollte aber dort nicht länger als drei Jahre verweilen.

Auch Weißweine reifen nach der Abfüllung nach, sind aber keine Lagerweine, allenfalls als edelsüßer Ausbau. Was jedoch nicht heißen soll, dass Weißweine nicht lagerfähig sind. Der Gewürztraminer und der grüne Veltliner liegen gerne bis zu 20, 25 Jahre in gut temperierten, dunklen Regalen.

Weißwein und seine Ausbauvarianten

Ein leichter Weißwein ist trocken und spritzig, er wird jung getrunken und hat zurückhaltende Aromen. Als trockenen Weißwein wird Wein wie ein Chardonnay bezeichnet. Trockene Weißweine sind weich, komplex und werden von Früchten charakterisiert. Liebliche Weißweine (Gewürztraminer) besitzen viele blumige Aromen – und zwar meist so viele, dass sie schnell süßlich schmecken.