Weingut Tenuta Valleselle. Regionale Weine für einen internationalen Markt

Ein eigenes Weingut zu besitzen, das wohl der heimliche Traum eines jeden Weinfreundes. Die italienische Familie Tinazzi lebt diesen Traum, und das gleich auf mehreren Gütern. Eines davon ist die Tenuta Valleselle, die wunderschön am Gardasee gelegen ist. Dort haben die Nachfolger des Gründers des Tinazzi-Weinimperiums, Eugenio und Gian Andrea Tinazzi, 1986 einen folgenschweren Vertrag unterzeichnet. Sie kauften rund zwölf Hektar Land von der Klostergemeinschaft Camaldoli von Rocca del Garda. Das Land erstreckt sich über die Hügel der Region rund um Bardolino und bietet beneidenswerte Ausblicke auf den berühmten See. Das ist natürlich noch nicht alles. Ganz nebenbei eignen sich die Lagen auch für den Weinbau und bieten einfach alles, um hervorragende Trauben und Tropfen zu produzieren. Da es das Credo der Familie Tinazzi ist, sorten- und lagentypische Weine herzustellen, finden sich dort heute überwiegend Rebstöcke autochthoner Sorten wie Rondinella, Molinara und Corvina. Sie werden jedoch von Pflanzungen internationaler Sorten wie etwa Merlot und Cabernet Sauvignon ergänzt. Die Weine, die dabei in der modernen Kelleranlage entstehen, tragen überwiegend die DOC-Bezeichnung Bardolino Classico. Abgerundet wird das Sortiment zudem noch durch einige Weine aus der benachbarten DOC Valpolicella.
weiterlesen
Ein eigenes Weingut zu besitzen, das wohl der heimliche Traum eines jeden Weinfreundes. Die italienische Familie Tinazzi lebt diesen Traum, und das gleich auf mehreren Gütern. Eines davon ist die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Tenuta Valleselle. Regionale Weine für einen internationalen Markt
Ein eigenes Weingut zu besitzen, das wohl der heimliche Traum eines jeden Weinfreundes. Die italienische Familie Tinazzi lebt diesen Traum, und das gleich auf mehreren Gütern. Eines davon ist die Tenuta Valleselle, die wunderschön am Gardasee gelegen ist. Dort haben die Nachfolger des Gründers des Tinazzi-Weinimperiums, Eugenio und Gian Andrea Tinazzi, 1986 einen folgenschweren Vertrag unterzeichnet. Sie kauften rund zwölf Hektar Land von der Klostergemeinschaft Camaldoli von Rocca del Garda. Das Land erstreckt sich über die Hügel der Region rund um Bardolino und bietet beneidenswerte Ausblicke auf den berühmten See. Das ist natürlich noch nicht alles. Ganz nebenbei eignen sich die Lagen auch für den Weinbau und bieten einfach alles, um hervorragende Trauben und Tropfen zu produzieren. Da es das Credo der Familie Tinazzi ist, sorten- und lagentypische Weine herzustellen, finden sich dort heute überwiegend Rebstöcke autochthoner Sorten wie Rondinella, Molinara und Corvina. Sie werden jedoch von Pflanzungen internationaler Sorten wie etwa Merlot und Cabernet Sauvignon ergänzt. Die Weine, die dabei in der modernen Kelleranlage entstehen, tragen überwiegend die DOC-Bezeichnung Bardolino Classico. Abgerundet wird das Sortiment zudem noch durch einige Weine aus der benachbarten DOC Valpolicella.

Familie Tinazzi ist geschäftlich jedoch nicht ausschließlich am Gardasee aktiv

Das Familienunternehmen, das im Jahr 1968 gegründet wurde, besitzt neben den Gütern in Venetien auch große Anbauflächen in Apulien. Für alle Besitzungen und Pflanzungen gelten dabei die gleichen strengen Qualitätsanforderungen. Diese Anforderungen beziehen sich nicht nur auf die Weine als Endprodukt, sondern auf den gesamten Herstellungsprozess. Bereits seit der Jahrtausendwende ist das Gesamtunternehmen bestrebt, nachhaltig zu produzieren. Das wird durch diverse Zertifizierungen eindrucksvoll belegt. Obwohl in dieser Hinsicht der Weg das Ziel ist, sind die Tinazzis an einer wichtigen Zwischenstation angelangt: Sie produzieren inzwischen auch Bioweine und das sowohl in Apulien als auch in Venetien, ergo in der Tenuta Valleselle.

Dieses Sortiment hat (mehr als einen) Vogel

Mit dem Besitz und der Bewirtschaftung der Tenuta Valleselle fühlt sich die Familie Tinazzi dem Land und der Kultur zwischen der Stadt Verona und dem Gardasee verpflichtet. Die Weine aus dieser Tenuta haben den Anspruch, die natürlichen Gegebenheiten dieser Region geschmacklich zu repräsentieren. Das wird bei einem Blick ins Sortiment deutlich. Bei den Weißweinen etwa dominiert die für Venetien so typische Rebsorte Pinot Grigio, selbstverständlich sind aber auch Tropfen aus der autochthonen Sorte Lugana sowie aus der Garganega, der Trebbiano und der Cortese vertreten.

Bei den Rotweinen überzeugt das Gut mit Tropfen, die im Anbaugebiet Bardolino Classico besonders gut gedeihen. Hier kommen Sorten wie Corvina Veronese, Corvinone und Rondinella genussvoll zum Zuge. Aber auch Merlot, der die Lagen am Gardasee ebenfalls liebt, hat einen festen Platz im Sortiment.

Im Jahr 2021 bietet die Tenuta Valleselle zudem Bio-Weine an, bei denen vom Anbau bis hin zum Flaschenverschluss alles zertifiziert nachhaltig und umweltverträglich ist. Diese Weine bieten nicht nur dem Gaumen (und natürlich dem Gewissen) echten Hochgenuss, sondern auch dem Auge. Die wunderschönen, farbenfrohen Etiketten sind nämlich jeweils einem Vogel aus der Region gewidmet und auch nach ihm benannt.

Topseller
Tenuta Valleselle, Tarcisio Lugana DOP, 2021 Tenuta Valleselle, Tarcisio Lugana DOP, 2021
Inhalt 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)
9,80 € *
Tenuta Valleselle, Rovertondo Valpolicella Ripasso Superiore DOP, 2019 Tenuta Valleselle, Rovertondo Valpolicella Ripasso Superiore DOP, 2019
Inhalt 0.75 Liter (19,27 € * / 1 Liter)
14,45 € *
Tenuta Valleselle, Ripa Magna Corvina IGP, 2019 Tenuta Valleselle, Ripa Magna Corvina IGP, 2019
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Tenuta Valleselle, Arnasi  Pinot Grigio DOP, 2021 Tenuta Valleselle, Arnasi Pinot Grigio DOP, 2021
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tenuta Valleselle, Tarcisio Lugana DOP, 2021
Tenuta Valleselle, Tarcisio Lugana DOP, 2021
Inhalt 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)
9,80 € *
Tenuta Valleselle, Ripa Magna Corvina IGP, 2019
Tenuta Valleselle, Ripa Magna Corvina IGP, 2019
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Tenuta Valleselle, Arnasi  Pinot Grigio DOP, 2021
Tenuta Valleselle, Arnasi Pinot Grigio DOP, 2021
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *

Familie Tinazzi ist geschäftlich jedoch nicht ausschließlich am Gardasee aktiv

Das Familienunternehmen, das im Jahr 1968 gegründet wurde, besitzt neben den Gütern in Venetien auch große Anbauflächen in Apulien. Für alle Besitzungen und Pflanzungen gelten dabei die gleichen strengen Qualitätsanforderungen. Diese Anforderungen beziehen sich nicht nur auf die Weine als Endprodukt, sondern auf den gesamten Herstellungsprozess. Bereits seit der Jahrtausendwende ist das Gesamtunternehmen bestrebt, nachhaltig zu produzieren. Das wird durch diverse Zertifizierungen eindrucksvoll belegt. Obwohl in dieser Hinsicht der Weg das Ziel ist, sind die Tinazzis an einer wichtigen Zwischenstation angelangt: Sie produzieren inzwischen auch Bioweine und das sowohl in Apulien als auch in Venetien, ergo in der Tenuta Valleselle.

Dieses Sortiment hat (mehr als einen) Vogel

Mit dem Besitz und der Bewirtschaftung der Tenuta Valleselle fühlt sich die Familie Tinazzi dem Land und der Kultur zwischen der Stadt Verona und dem Gardasee verpflichtet. Die Weine aus dieser Tenuta haben den Anspruch, die natürlichen Gegebenheiten dieser Region geschmacklich zu repräsentieren. Das wird bei einem Blick ins Sortiment deutlich. Bei den Weißweinen etwa dominiert die für Venetien so typische Rebsorte Pinot Grigio, selbstverständlich sind aber auch Tropfen aus der autochthonen Sorte Lugana sowie aus der Garganega, der Trebbiano und der Cortese vertreten.

Bei den Rotweinen überzeugt das Gut mit Tropfen, die im Anbaugebiet Bardolino Classico besonders gut gedeihen. Hier kommen Sorten wie Corvina Veronese, Corvinone und Rondinella genussvoll zum Zuge. Aber auch Merlot, der die Lagen am Gardasee ebenfalls liebt, hat einen festen Platz im Sortiment.

Im Jahr 2021 bietet die Tenuta Valleselle zudem Bio-Weine an, bei denen vom Anbau bis hin zum Flaschenverschluss alles zertifiziert nachhaltig und umweltverträglich ist. Diese Weine bieten nicht nur dem Gaumen (und natürlich dem Gewissen) echten Hochgenuss, sondern auch dem Auge. Die wunderschönen, farbenfrohen Etiketten sind nämlich jeweils einem Vogel aus der Region gewidmet und auch nach ihm benannt.