Lenotti - Edle Tropfen aus einem der schönsten Feriengebiete Italiens

Die Liste der Weine und Spezialitäten ist lang und man muss mindestens ebenso lange suchen, bis man einen Tropfen darunter findet, der keine Auszeichnungen und Preise bekommen hat – wenn man überhaupt fündig wird. Das Gut Lenotti zählt zu den beeindruckendsten Weingütern Italiens, es liegt in einer der schönsten Regionen des Stiefellandes, man beliefert mindestens die halbe Welt und doch, bei den Lenottis macht man nicht viel Aufhebens um sich. Bescheiden und fleißig arbeiten stattdessen alle in der Familie daran mit, diesen ungewöhnlichen Erfolg zu halten und sogar auszubauen.
weiterlesen
Die Liste der Weine und Spezialitäten ist lang und man muss mindestens ebenso lange suchen, bis man einen Tropfen darunter findet, der keine Auszeichnungen und Preise bekommen hat – wenn man... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lenotti - Edle Tropfen aus einem der schönsten Feriengebiete Italiens
Die Liste der Weine und Spezialitäten ist lang und man muss mindestens ebenso lange suchen, bis man einen Tropfen darunter findet, der keine Auszeichnungen und Preise bekommen hat – wenn man überhaupt fündig wird. Das Gut Lenotti zählt zu den beeindruckendsten Weingütern Italiens, es liegt in einer der schönsten Regionen des Stiefellandes, man beliefert mindestens die halbe Welt und doch, bei den Lenottis macht man nicht viel Aufhebens um sich. Bescheiden und fleißig arbeiten stattdessen alle in der Familie daran mit, diesen ungewöhnlichen Erfolg zu halten und sogar auszubauen.
Mit offenen Weinen fing alles an

Rückblende. Im Jahre 1906 erscheint zum ersten Mal der Name Lenotti auf einer Weinkarte. Ihr „Bardolino classico“ wird damals ausschließlich offen aus Fässern und Korbflaschen verkauft. Doch das reicht der Familie irgendwann nicht mehr und sie spezialisiert sich darauf, heimische Trauben zu kultivieren und Qualitätsweine daraus herzustellen. Auf Flaschen gezogen werden die edlen Tropfen zunächst noch von anderen, man verkauft die Produktion an lokale Abfüller. Doch auch das ist nicht von allzu langer Dauer. Wieder wird eine neue Herausforderung formuliert, ein neues Ziel angepeilt. 1969 ist es dann so weit. Die Lenottis machen alles selbst und verkaufen ihre gesamte Produktion ausschließlich in eigenen Flaschen. Was man den Kunden ab jetzt anbietet, soll zwei Voraussetzungen erfüllen: Die Weine sollen von höchster Qualität sein und dabei doch bezahlbar bleiben. Der Spagat gelingt. Die Italiener selbst, aber vor allem das Ausland kann gar nicht genug von den Lenotti-Weinen bekommen. Aus dem einst überschaubaren Betrieb in Bardolino am Gardasee ist ein international agierendes Unternehmen geworden.

Hört sich toll an? Ist es auch! Trotzdem wird das Weingut bis auf den heutigen Tag von drei Lenottis als Familienunternehmen geführt. Vater Giancarlo ist der Weinexperte der Familie, er kümmert sich um die Anlagen und um die gesamte Produktion. Mutter Martina ist für die Kunden in Italien zuständig und Sohn Claudio kümmert sich um die Verwaltung und „nebenbei“ um die internationale Vermarktung. Er hat gut zu tun: Über 98 Prozent der Lenotti-Weine werden außerhalb Italiens getrunken. In Europa sind Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Holland, Norwegen, Schweden und die Schweiz die größten Abnehmer. Aber auch in die USA und nach Kanada, nach Russland und in die Ukraine, nach Thailand, China und in die Arabischen Emirate wird geliefert.

Auch Olivenöl und Grappa gehören zum Sortiment

Die Bandbreite des Sortiments ist bei Lenotti ausgesprochen groß. Es werden sowohl Rot- als auch Weißweine und Roséweine produziert. Dazu kommen als Spezialitäten Spumante, Recioto und Bardolino Novello – die beiden letzteren nur ins sehr kleinen Mengen und in besten Qualitäten. Recioto ist übrigens einer der ganz seltenen Dessertweine, die aus roten Trauben gepresst werden. Kalt gepresstes Olivenöl und ein Grappa di Amarone runden die Produktpalette von Lenotti ab.

Lenotti produziert Qualität zu Preisen, die auch einen Weinliebhaber mit durchschnittlich gefüllter Geldbörse nicht überfordern. Dafür ist das Weingut bekannt und wird weltweit dafür geschätzt. Das heißt allerdings nicht, dass es nicht daneben auch Spitzenweine produziert. Dafür werden Trauben auf reservierten eigenen Anbauflächen gepäppelt und anschließend sorgfältigst gekeltert. Die Weine dieser so genannten Lenotti-Auslese fallen mengenmäßig nicht ins Gewicht, aber sie sind das Aushängeschild des Familienbetriebes und für den wirklich anspruchsvollen Weinkenner gedacht.

An den Ufern des Gardasees, nur etwa 25 Kilometer von der schönen Stadt Verona entfernt, entstehen so die folgenden trinkbaren Schätze, auf die die Familie ganz besonders stolz ist: "Bardolino DOC Classico Vigneto Le Giare", "Chiaretto Bardolino DOC Classico Vigneto Le Giare", "Soave DOC Classico Selezione Capocolle", "Lugana DOC Selezione Le Folaghe", "Cabernet Sauvignon Selezione Pramonte", "Le Crosare Ripasso Valpolicella DOC Classico Superiore" und die speziellen Rotweine "Massimo" und "Le Olle".

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cantine Lenotti, Chiaretto Bardolino DOC Classico, 2018
Cantine Lenotti, Chiaretto Bardolino DOC Classico, 2018
Inhalt 0.75 Liter (6,27 € * / 1 Liter)
4,70 € *
Cantine Lenotti, "Colle Dei Tigli" Veneto Bianco IGT, 2018
Cantine Lenotti, "Colle Dei Tigli" Veneto Bianco IGT, 2018
Inhalt 0.75 Liter (7,20 € * / 1 Liter)
5,40 € *
Cantine Lenotti, "Le Folaghe" Selezione Lugana DOC, 2018
Cantine Lenotti, "Le Folaghe" Selezione Lugana DOC, 2018
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € *
Cantine Lenotti, Bardolino DOC Classico, 2018
Cantine Lenotti, Bardolino DOC Classico, 2018
Inhalt 0.75 Liter (6,27 € * / 1 Liter)
4,70 € *
Cantine Lenotti, Bianco di Custoza, 2018
Cantine Lenotti, Bianco di Custoza, 2018
Inhalt 0.75 Liter (6,27 € * / 1 Liter)
4,70 € *
Cantine Lenotti, "Massimo" Veneto IGT Rosso, 2013
Cantine Lenotti, "Massimo" Veneto IGT Rosso, 2013
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Cantine Lenotti, "Rosso Passo" Veneto Rosso IGT, 2017
Cantine Lenotti, "Rosso Passo" Veneto Rosso IGT, 2017
Inhalt 0.75 Liter (7,20 € * / 1 Liter)
5,40 € *
Mit offenen Weinen fing alles an

Rückblende. Im Jahre 1906 erscheint zum ersten Mal der Name Lenotti auf einer Weinkarte. Ihr „Bardolino classico“ wird damals ausschließlich offen aus Fässern und Korbflaschen verkauft. Doch das reicht der Familie irgendwann nicht mehr und sie spezialisiert sich darauf, heimische Trauben zu kultivieren und Qualitätsweine daraus herzustellen. Auf Flaschen gezogen werden die edlen Tropfen zunächst noch von anderen, man verkauft die Produktion an lokale Abfüller. Doch auch das ist nicht von allzu langer Dauer. Wieder wird eine neue Herausforderung formuliert, ein neues Ziel angepeilt. 1969 ist es dann so weit. Die Lenottis machen alles selbst und verkaufen ihre gesamte Produktion ausschließlich in eigenen Flaschen. Was man den Kunden ab jetzt anbietet, soll zwei Voraussetzungen erfüllen: Die Weine sollen von höchster Qualität sein und dabei doch bezahlbar bleiben. Der Spagat gelingt. Die Italiener selbst, aber vor allem das Ausland kann gar nicht genug von den Lenotti-Weinen bekommen. Aus dem einst überschaubaren Betrieb in Bardolino am Gardasee ist ein international agierendes Unternehmen geworden.

Hört sich toll an? Ist es auch! Trotzdem wird das Weingut bis auf den heutigen Tag von drei Lenottis als Familienunternehmen geführt. Vater Giancarlo ist der Weinexperte der Familie, er kümmert sich um die Anlagen und um die gesamte Produktion. Mutter Martina ist für die Kunden in Italien zuständig und Sohn Claudio kümmert sich um die Verwaltung und „nebenbei“ um die internationale Vermarktung. Er hat gut zu tun: Über 98 Prozent der Lenotti-Weine werden außerhalb Italiens getrunken. In Europa sind Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Holland, Norwegen, Schweden und die Schweiz die größten Abnehmer. Aber auch in die USA und nach Kanada, nach Russland und in die Ukraine, nach Thailand, China und in die Arabischen Emirate wird geliefert.

Auch Olivenöl und Grappa gehören zum Sortiment

Die Bandbreite des Sortiments ist bei Lenotti ausgesprochen groß. Es werden sowohl Rot- als auch Weißweine und Roséweine produziert. Dazu kommen als Spezialitäten Spumante, Recioto und Bardolino Novello – die beiden letzteren nur ins sehr kleinen Mengen und in besten Qualitäten. Recioto ist übrigens einer der ganz seltenen Dessertweine, die aus roten Trauben gepresst werden. Kalt gepresstes Olivenöl und ein Grappa di Amarone runden die Produktpalette von Lenotti ab.

Lenotti produziert Qualität zu Preisen, die auch einen Weinliebhaber mit durchschnittlich gefüllter Geldbörse nicht überfordern. Dafür ist das Weingut bekannt und wird weltweit dafür geschätzt. Das heißt allerdings nicht, dass es nicht daneben auch Spitzenweine produziert. Dafür werden Trauben auf reservierten eigenen Anbauflächen gepäppelt und anschließend sorgfältigst gekeltert. Die Weine dieser so genannten Lenotti-Auslese fallen mengenmäßig nicht ins Gewicht, aber sie sind das Aushängeschild des Familienbetriebes und für den wirklich anspruchsvollen Weinkenner gedacht.

An den Ufern des Gardasees, nur etwa 25 Kilometer von der schönen Stadt Verona entfernt, entstehen so die folgenden trinkbaren Schätze, auf die die Familie ganz besonders stolz ist: "Bardolino DOC Classico Vigneto Le Giare", "Chiaretto Bardolino DOC Classico Vigneto Le Giare", "Soave DOC Classico Selezione Capocolle", "Lugana DOC Selezione Le Folaghe", "Cabernet Sauvignon Selezione Pramonte", "Le Crosare Ripasso Valpolicella DOC Classico Superiore" und die speziellen Rotweine "Massimo" und "Le Olle".