La Motte Wein – A Culture of Excellence

Im wunderschönen Franschhoektal, zwischen dem Franschhoek River und den Wemmershoek Bergen, liegt das Weingut La Motte. Hier erstrecken sich 104 Hektar Rebfläche in einer Höhe von 300 bis 400 Metern. Auf diesen südlich ausgerichteten Weinbergen werden die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Shiraz und Pinot Noir angebaut. Neben den kargen und sandigen Böden hat die kühle Brise und der morgendliche Nebel einen positiven Einfluss auf die Reifung und die Fruchtkonzentration der Trauben. Jahr für Jahr produziert La Motte Qualitätswein, der regelmäßig internationale Auszeichnungen gewinnt. Alle Weine spiegeln die gesammelten Erfahrungen sowie die Leidenschaft für Wein aus Südafrika wieder. Jeder Weinliebhaber sollte einen der Rot- oder Weißweine von La Motte probiert haben. Sie werden nicht genug davon bekommen!
weiterlesen
Im wunderschönen Franschhoektal, zwischen dem Franschhoek River und den Wemmershoek Bergen, liegt das Weingut La Motte. Hier erstrecken sich 104 Hektar Rebfläche in einer Höhe von 300 bis 400... mehr erfahren »
Fenster schließen
La Motte Wein – A Culture of Excellence
Im wunderschönen Franschhoektal, zwischen dem Franschhoek River und den Wemmershoek Bergen, liegt das Weingut La Motte. Hier erstrecken sich 104 Hektar Rebfläche in einer Höhe von 300 bis 400 Metern. Auf diesen südlich ausgerichteten Weinbergen werden die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Shiraz und Pinot Noir angebaut. Neben den kargen und sandigen Böden hat die kühle Brise und der morgendliche Nebel einen positiven Einfluss auf die Reifung und die Fruchtkonzentration der Trauben. Jahr für Jahr produziert La Motte Qualitätswein, der regelmäßig internationale Auszeichnungen gewinnt. Alle Weine spiegeln die gesammelten Erfahrungen sowie die Leidenschaft für Wein aus Südafrika wieder. Jeder Weinliebhaber sollte einen der Rot- oder Weißweine von La Motte probiert haben. Sie werden nicht genug davon bekommen!

Die Geschichte von La Motte

Die Geschichte von La Motte reicht viele Jahre zurück. Im Jahr 1695 kaufte der Deutsche Hans Hattingh ein Stück Land in Südafrika, das er 1709 an seinen Nachbar Pierre Joubert verkaufte. In Erinnerung an seinen französischen Heimatort gab Pierre Joubert dem Grundstück den Namen „La Motte d’Aigues“. Viele Jahre blieb das Grundstück unbenutzt, bis schließlich im Jahr 1752 über 4.000 Weinreben von seinem Nachfahre Gabriel du Toit gepflanzt wurden. Das Weingeschäft entwickelte sich rasant und schließlich wurde auf diesem Land ein prächtiges Herrenhaus erbaut, das 1975 zum Nationaldenkmal erklärt wurde.

La Motte setzt auf Qualität statt Quantität

Im Jahr 1970 wurde das Weingut von Dr. Anton Rupert erworben, der es von Grund auf erneuerte: Die Weinberge wurden nach und nach mit internationalen Rebsorten neu bestockt, modernste An- und Ausbautechniken wurden eingeführt und der Weinkeller wurde grundlegend erneuert. Nachdem Anton Rupert im Jahr 2006 verstarb, wird heute die Erfolgsgeschichte des Weinguts von seiner Tochter Hanneli Rupert-Koegelenberg und ihrem Mann Hein Koegelenberg vorangetrieben. Auch wenn die Heimat des Weingutes Südafrika ist: Das Team unter der Leitung von Chefwinzer Jaques Bormann ist jedes Jahr in Frankreich unterwegs, um sich über neue Weine zu informieren und sich von diesen inspirieren zu lassen.

La Motte hat viel mehr zu bieten, als Wein

Nicht nur für Weingenießer lohnt sich ein Besuch in das Weingut La Motte. Auch das historische Museum, das über die Geschichte des Weinguts informiert, kann besucht werden. Zusätzlich werden Wanderungen in die malerischen Weinberge angeboten und in kleinen Geschäften können nicht nur Weine, sondern auch Andenken gekauft werden. An schönen Sommertagen finden sogar Konzerte vor der wunderschönen Kulisse des Herrenhauses statt, die den hohen Anspruch des Weingutes La Motte unterstreichen.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
La Motte, The Pierneef Collection  Sauvignon Blanc, 2016
La Motte, The Pierneef Collection Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,27 € * / 1 Liter)
15,95 € *
La Motte,  Classic Collection Cabernet Sauvignon, 2012
La Motte, Classic Collection Cabernet Sauvignon, 2012
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
La Motte,  Classic Collection Syrah, 2012
La Motte, Classic Collection Syrah, 2012
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
La Motte,  Classic Collection Chardonnay, 2015
La Motte, Classic Collection Chardonnay, 2015
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
La Motte, Millennium, 2014
La Motte, Millennium, 2014
Inhalt 0.75 Liter (16,67 € * / 1 Liter)
12,50 € *
La Motte, Sauvignon Blanc, 2016
La Motte, Sauvignon Blanc, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,93 € * / 1 Liter)
8,95 € *

Die Geschichte von La Motte

Die Geschichte von La Motte reicht viele Jahre zurück. Im Jahr 1695 kaufte der Deutsche Hans Hattingh ein Stück Land in Südafrika, das er 1709 an seinen Nachbar Pierre Joubert verkaufte. In Erinnerung an seinen französischen Heimatort gab Pierre Joubert dem Grundstück den Namen „La Motte d’Aigues“. Viele Jahre blieb das Grundstück unbenutzt, bis schließlich im Jahr 1752 über 4.000 Weinreben von seinem Nachfahre Gabriel du Toit gepflanzt wurden. Das Weingeschäft entwickelte sich rasant und schließlich wurde auf diesem Land ein prächtiges Herrenhaus erbaut, das 1975 zum Nationaldenkmal erklärt wurde.

La Motte setzt auf Qualität statt Quantität

Im Jahr 1970 wurde das Weingut von Dr. Anton Rupert erworben, der es von Grund auf erneuerte: Die Weinberge wurden nach und nach mit internationalen Rebsorten neu bestockt, modernste An- und Ausbautechniken wurden eingeführt und der Weinkeller wurde grundlegend erneuert. Nachdem Anton Rupert im Jahr 2006 verstarb, wird heute die Erfolgsgeschichte des Weinguts von seiner Tochter Hanneli Rupert-Koegelenberg und ihrem Mann Hein Koegelenberg vorangetrieben. Auch wenn die Heimat des Weingutes Südafrika ist: Das Team unter der Leitung von Chefwinzer Jaques Bormann ist jedes Jahr in Frankreich unterwegs, um sich über neue Weine zu informieren und sich von diesen inspirieren zu lassen.

La Motte hat viel mehr zu bieten, als Wein

Nicht nur für Weingenießer lohnt sich ein Besuch in das Weingut La Motte. Auch das historische Museum, das über die Geschichte des Weinguts informiert, kann besucht werden. Zusätzlich werden Wanderungen in die malerischen Weinberge angeboten und in kleinen Geschäften können nicht nur Weine, sondern auch Andenken gekauft werden. An schönen Sommertagen finden sogar Konzerte vor der wunderschönen Kulisse des Herrenhauses statt, die den hohen Anspruch des Weingutes La Motte unterstreichen.