Weingut Neil Ellis. Spitzenqualität aus den besten Lagen am Kap

Noch bevor er überhaupt nur an ein eigenes Weingut denken konnte, stand für Neil Ellis bereits fest, dass er einmal selbst Wein produzieren würde. Guten Wein. Sehr guten Wein. Tatsächlich: einen der besten Weine Südafrikas. Dieser Qualitätsanspruch, der Was sich im ersten Moment etwas unbescheiden anhören mag, hat den Ausnahmewinzer vom Kap immer angetrieben und schließlich zu seinem heutigen Erfolg geführt. Die Weine von Neil Ellis? Nun, sie gehören zum absolut Besten, was aus Südafrika zu haben ist. Hat Ellis ja immer schon gewusst...
weiterlesen
Noch bevor er überhaupt nur an ein eigenes Weingut denken konnte, stand für Neil Ellis bereits fest, dass er einmal selbst Wein produzieren würde. Guten Wein. Sehr guten Wein. Tatsächlich: einen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weingut Neil Ellis. Spitzenqualität aus den besten Lagen am Kap
Noch bevor er überhaupt nur an ein eigenes Weingut denken konnte, stand für Neil Ellis bereits fest, dass er einmal selbst Wein produzieren würde. Guten Wein. Sehr guten Wein. Tatsächlich: einen der besten Weine Südafrikas. Dieser Qualitätsanspruch, der Was sich im ersten Moment etwas unbescheiden anhören mag, hat den Ausnahmewinzer vom Kap immer angetrieben und schließlich zu seinem heutigen Erfolg geführt. Die Weine von Neil Ellis? Nun, sie gehören zum absolut Besten, was aus Südafrika zu haben ist. Hat Ellis ja immer schon gewusst...

Am Anfang wurde in einem angemieteten Keller gearbeitet

Reben, Trauben, Weine, das war immer schon die Welt, in der sich der junge Südafrikaner sowohl beruflich als auch privat wohlgefühlt hat. Seine ersten Tropfen produzierte er Mitte der Achtziger Jahre. Die Trauben dafür kaufte er nach genauer Prüfung von Winzern seines Vertrauens, die Kellerräume waren angemietet. So machte Ellis seine ersten Erfahrungen und verdiente sich frühe Sporen, bevor er dann fast zehn Jahre später endlich sein eigenes Gut erwerben und richtig durchstarten konnte. Sein Wissen um das Klima und die Terroirs in Stellenbosch, wo er sich angesiedelt hatte, konnte er nun mit ganz neuen Möglichkeiten nutzen und umsetzen. Dabei stand und steht ihm nicht nur ein gutes Team zur Seite. Neil Ellis war auch von Anfang an offen für Vinifizierungsmethoden und Technologien, die der Weinproduktion neue Horizonte eröffneten.

Sortenreine Tropfen sind die Favoriten des berühmten Winzers

All das hat über die Jahre zu Weinen geführt, die heute weltweit als Spitzenprodukte vom Kap gelten. Natürlich haben alle diese Elite-Tropfen unbedingt Beachtung verdient, dennoch sei die Sortimentsreihe „Terroir Specific Range“ besonders hervorgehoben. Der Name sagt schon, dass es sich dabei um Weine handelt, die den Charakter ihres Terroirs unverwechselbar widerspiegeln. An Weißweinen werden mit „Amica“ ein Sauvignon Blanc, mit „Whitehall“ ein Chardonnay und mit „Noble Late Harvest“ ein Sémillon angeboten, alle zu hundert Prozent sortenrein gekeltert.

Auch auf der roten Seite dieses echten Ausnahme-Sortiments handelt es sich ausschließlich um sortenreine Tropfen. Der „Piekenierskloof Grenache“ trägt seine Rebsorte bereits im Namen; die Hanglage Piekenierskloof ist für ihre außergewöhnlichen Ergebnisse bei Grenaches weithin bekannt. Geradezu berühmt für Cabernet Sauvignon ist das Jonkershoek-Tal, das übrigens die kühlste Region innerhalb von Stellenbosch ist. Auch dort ist das Weingut Neil Ellis mit einem Spitzentropfen vertreten, der immer wieder Preise und Auszeichnungen erringt. Mit einem Alkoholgehalt von 14,5 Prozent ist dieser Wein gewiss kein Leichtgewicht, dennoch ist er bei aller Power doch auch fein und elegant. Sein einziger Nachteil: Wie alle anderen Tropfen dieses Sortiments, zu dem unter anderem auch noch ein Cinsaut aus Groenekloof gehört, wird er nur in vergleichsweise geringen Mengen produziert. Wer das Glück hat, eine solche Flasche zu finden, sollte nicht zögern! Ergänzt wird dieses Spitzensortiment von Neil Ellis übrigens durch die Cuvée „Rodanos“, die aus 70 Prozent Shiraz, 20 Prozent Cinsaut und 10 Prozent Grenache gekeltert wird.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Neil Ellis, Groenekloof Sauvignon Blanc, 2018
Neil Ellis, Groenekloof Sauvignon Blanc, 2018
Inhalt 0.75 Liter (14,33 € * / 1 Liter)
10,75 € *
Neil Ellis, Vineyard Selection Cabernet Sauvignon, 2006
Neil Ellis, Vineyard Selection Cabernet Sauvignon, 2006
Inhalt 0.75 Liter (28,67 € * / 1 Liter)
21,50 € *
Neil Ellis, Groenekloof Shiraz, 2018
Neil Ellis, Groenekloof Shiraz, 2018
Inhalt 0.75 Liter (17,00 € * / 1 Liter)
12,75 € *
Neil Ellis, Stellenbosch Cabernet Sauvignon, 2014/2018
Neil Ellis, Stellenbosch Cabernet Sauvignon, 2014/2018
Inhalt 0.75 Liter (18,67 € * / 1 Liter)
14,00 € *

Am Anfang wurde in einem angemieteten Keller gearbeitet

Reben, Trauben, Weine, das war immer schon die Welt, in der sich der junge Südafrikaner sowohl beruflich als auch privat wohlgefühlt hat. Seine ersten Tropfen produzierte er Mitte der Achtziger Jahre. Die Trauben dafür kaufte er nach genauer Prüfung von Winzern seines Vertrauens, die Kellerräume waren angemietet. So machte Ellis seine ersten Erfahrungen und verdiente sich frühe Sporen, bevor er dann fast zehn Jahre später endlich sein eigenes Gut erwerben und richtig durchstarten konnte. Sein Wissen um das Klima und die Terroirs in Stellenbosch, wo er sich angesiedelt hatte, konnte er nun mit ganz neuen Möglichkeiten nutzen und umsetzen. Dabei stand und steht ihm nicht nur ein gutes Team zur Seite. Neil Ellis war auch von Anfang an offen für Vinifizierungsmethoden und Technologien, die der Weinproduktion neue Horizonte eröffneten.

Sortenreine Tropfen sind die Favoriten des berühmten Winzers

All das hat über die Jahre zu Weinen geführt, die heute weltweit als Spitzenprodukte vom Kap gelten. Natürlich haben alle diese Elite-Tropfen unbedingt Beachtung verdient, dennoch sei die Sortimentsreihe „Terroir Specific Range“ besonders hervorgehoben. Der Name sagt schon, dass es sich dabei um Weine handelt, die den Charakter ihres Terroirs unverwechselbar widerspiegeln. An Weißweinen werden mit „Amica“ ein Sauvignon Blanc, mit „Whitehall“ ein Chardonnay und mit „Noble Late Harvest“ ein Sémillon angeboten, alle zu hundert Prozent sortenrein gekeltert.

Auch auf der roten Seite dieses echten Ausnahme-Sortiments handelt es sich ausschließlich um sortenreine Tropfen. Der „Piekenierskloof Grenache“ trägt seine Rebsorte bereits im Namen; die Hanglage Piekenierskloof ist für ihre außergewöhnlichen Ergebnisse bei Grenaches weithin bekannt. Geradezu berühmt für Cabernet Sauvignon ist das Jonkershoek-Tal, das übrigens die kühlste Region innerhalb von Stellenbosch ist. Auch dort ist das Weingut Neil Ellis mit einem Spitzentropfen vertreten, der immer wieder Preise und Auszeichnungen erringt. Mit einem Alkoholgehalt von 14,5 Prozent ist dieser Wein gewiss kein Leichtgewicht, dennoch ist er bei aller Power doch auch fein und elegant. Sein einziger Nachteil: Wie alle anderen Tropfen dieses Sortiments, zu dem unter anderem auch noch ein Cinsaut aus Groenekloof gehört, wird er nur in vergleichsweise geringen Mengen produziert. Wer das Glück hat, eine solche Flasche zu finden, sollte nicht zögern! Ergänzt wird dieses Spitzensortiment von Neil Ellis übrigens durch die Cuvée „Rodanos“, die aus 70 Prozent Shiraz, 20 Prozent Cinsaut und 10 Prozent Grenache gekeltert wird.