Zonnebloem Wein

Das Weingut Zonnebloem gilt als Aushängeschild des südafrikanischen Weinhaus, das mit seinen preisgekrönten Weinen weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt. Weine aus Südafrika gelten häufig als eine Fusion von Alter und Neuer Welt, von Tradition und Moderne. In den Zonnebleom Weinen ist diese Balance von klassischem und zeitgenössischem Winzerhandwerk besonders gut zu erkennen. Diese Marke steht für Winzerkunst in all seinen Formen. Von der Bearbeitung der Lagen in Stellenbosch und Durbanville, bis hin zu den Vinifizierung in der hauseigenen Winzerei - im Zentrum der Unternehmensphilosophie stehen ein Auge fürs Detail und eine grenzenlose Leidenschaft für den Weinbau. Das schmeckt man am Endprodukt!
weiterlesen
Das Weingut Zonnebloem gilt als Aushängeschild des südafrikanischen Weinhaus, das mit seinen preisgekrönten Weinen weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt. Weine aus Südafrika gelten häufig als... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zonnebloem Wein
Das Weingut Zonnebloem gilt als Aushängeschild des südafrikanischen Weinhaus, das mit seinen preisgekrönten Weinen weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt. Weine aus Südafrika gelten häufig als eine Fusion von Alter und Neuer Welt, von Tradition und Moderne. In den Zonnebleom Weinen ist diese Balance von klassischem und zeitgenössischem Winzerhandwerk besonders gut zu erkennen. Diese Marke steht für Winzerkunst in all seinen Formen. Von der Bearbeitung der Lagen in Stellenbosch und Durbanville, bis hin zu den Vinifizierung in der hauseigenen Winzerei - im Zentrum der Unternehmensphilosophie stehen ein Auge fürs Detail und eine grenzenlose Leidenschaft für den Weinbau. Das schmeckt man am Endprodukt!

Eine faszinierende und wechselhafte Geschichte

Der Name Zonnebloem ("Sonnenblume") ist ein echter Klassiker der südafrikanischen Weinindustrie, denn die Geschichte dieses Weinguts kann bis ins Jahr 1692 zurückverfolgt werden. Zu diesem Zeitpunkt erhielt der niederländische Immigrant Willem van der Merwe einige Ländereien von Simon van der Stel, dem damaligen Vorsitzenden der Dutch East India Company. Er gründete hier eine Farm, aus der später das heutige Weingut hervorgehen sollte.

Seit seinem Bestehen hat das Weingut Zonnebloem zahlreiche verschiedene Besitzer gehabt. Im Jahr 1856 teilte der damalige Betreiber, Petrus Jacobus Malherbe, die Ländereien unter seinen beiden Söhnen Daniel Francois und Willem Andries auf. Andries gab dem Bauernhof den Namen Zonnebloem, den es heute noch trägt. Der Weinbau begann aber erst zum Beginn des 20. Jahrhunderts mit Willem Furter, der sich schnell einen hervorragenden Ruf für seine edlen Tropfen erarbeiten konnte. Er schaffte es nicht nur, zahlreiche Preise für seine Weine gewinnen, sondern sicherte sich auch begehrte Export-Verträge in die Alte Welt.

Furter - die "Grande Dame" des südafrikanischen Weinbaus

Furter starb 1940 zum Höhepunkt seiner Winzerkarriere und überließ das Weingut seiner Tochter Marie. Diese hatte zwar keinerlei formale Ausbildung, die Winzerei war ihr aber offensichtlich in die Wiege gelegt. Mit der Hilfe des befreundeten Winzers Frank Myburgh schaffte sie es, die großen Fußstapfen ihres Vaters auszufüllen. Ihr erster Jahrgang konnte gleich drei Preise bei der 1940er Cape Wine Show gewinnen - ein herausragender Erfolg für die Jungwinzerin. Das dies kein Beginnerglück war, konnte sie 1942 unter Beweis stellen, als sie den Erfolg bei der Cape Wine Show mühelos wiederholte.

John de Villers - der "King of the Cape"

Trotz ihrer hervorragenden Arbeit hatte Marie Furter mit Vorurteilen zu kämpfen, denn der Weinbau war zu dieser Zeit noch fast ausschließlich von Männern dominiert. Aus diesem Grund überließ sie die Leitung von Zonnebloem ihrem Schwiegerbruder John de Villers. Dieser konnte die Erfolgsserie der Winzerin weiterführen und zahlreiche Trophäen und Preise für die Zonnebloem Weine gewinnen, darunter eine Ehrenauszeichnung bei der Cape Wine Show 1946. Diese brachte ihm den Titel des "King of the Cape" ein und im Jahr 1947 wurde seine Arbeit sogar von echtem Adel gewürdigt, als die Weine bei einem Besuch in Südafrika von der britischen Königsfamilie verkostet wurden.

Maries Rolle bei Zonnebloem war aber noch nicht zu Ende, denn John de Villers verstarb im jungen Alter von 32 Jahren bei einem Autounfalls. Es fiel Marie und ihrem Ehemann Maurice zu, das Weingut weiterzuführen. Sie konnten weiterhin zahlreiche Trophäen und Auszeichnungen gewinnen, bis beide sich 1963 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedeten.

Auch heute noch fest in weiblicher Hand

Anbetrachts der herausragenden Arbeit von Marie Furter ist es nur passend, dass das junge und dynamische Team vom Weingut Zonnebloem auch im neuen Jahrhundert von Frauen dominiert wird. Annelie Viljoen ist Winzer und zuständig für den Ankauf von Rebgut. Elize Coetzee - die dem Team 2005 beitrat - kümmert sich um die Weißweinproduktion, während die Rotweinproduktion unter der Leitung von Bonny van Niekerk erfolgt. Das talentierte Trio sorgt für Aufsehen und konnte bereits zahlreiche internationale Preise gewinnen. Mehr als drei Generationen nach Marie Furter führen sie das Werk dieser "Grande Dame" weiter.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zonnebloem, Cabernet Sauvignon, 2014
Zonnebloem, Cabernet Sauvignon, 2014
Inhalt 0.75 Liter (11,27 € * / 1 Liter)
8,45 € *
Zonnebloem, Merlot, 2014
Zonnebloem, Merlot, 2014
Inhalt 0.75 Liter (11,27 € * / 1 Liter)
8,45 € *
Zonnebloem, Shiraz, 2014
Zonnebloem, Shiraz, 2014
Inhalt 0.75 Liter (11,27 € * / 1 Liter)
8,45 € *
Zonnebloem, Pinotage, 2014
Zonnebloem, Pinotage, 2014
Inhalt 0.75 Liter (11,27 € * / 1 Liter)
8,45 € *
Zonnebloem, Chardonnay, 2016
Zonnebloem, Chardonnay, 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Zonnebloem, Sauvignon Blanc, 2015
Zonnebloem, Sauvignon Blanc, 2015
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Zonnebloem, Laureat, 2013
Zonnebloem, Laureat, 2013
Inhalt 0.75 Liter (15,99 € * / 1 Liter)
11,99 € *

Eine faszinierende und wechselhafte Geschichte

Der Name Zonnebloem ("Sonnenblume") ist ein echter Klassiker der südafrikanischen Weinindustrie, denn die Geschichte dieses Weinguts kann bis ins Jahr 1692 zurückverfolgt werden. Zu diesem Zeitpunkt erhielt der niederländische Immigrant Willem van der Merwe einige Ländereien von Simon van der Stel, dem damaligen Vorsitzenden der Dutch East India Company. Er gründete hier eine Farm, aus der später das heutige Weingut hervorgehen sollte.

Seit seinem Bestehen hat das Weingut Zonnebloem zahlreiche verschiedene Besitzer gehabt. Im Jahr 1856 teilte der damalige Betreiber, Petrus Jacobus Malherbe, die Ländereien unter seinen beiden Söhnen Daniel Francois und Willem Andries auf. Andries gab dem Bauernhof den Namen Zonnebloem, den es heute noch trägt. Der Weinbau begann aber erst zum Beginn des 20. Jahrhunderts mit Willem Furter, der sich schnell einen hervorragenden Ruf für seine edlen Tropfen erarbeiten konnte. Er schaffte es nicht nur, zahlreiche Preise für seine Weine gewinnen, sondern sicherte sich auch begehrte Export-Verträge in die Alte Welt.

Furter - die "Grande Dame" des südafrikanischen Weinbaus

Furter starb 1940 zum Höhepunkt seiner Winzerkarriere und überließ das Weingut seiner Tochter Marie. Diese hatte zwar keinerlei formale Ausbildung, die Winzerei war ihr aber offensichtlich in die Wiege gelegt. Mit der Hilfe des befreundeten Winzers Frank Myburgh schaffte sie es, die großen Fußstapfen ihres Vaters auszufüllen. Ihr erster Jahrgang konnte gleich drei Preise bei der 1940er Cape Wine Show gewinnen - ein herausragender Erfolg für die Jungwinzerin. Das dies kein Beginnerglück war, konnte sie 1942 unter Beweis stellen, als sie den Erfolg bei der Cape Wine Show mühelos wiederholte.

John de Villers - der "King of the Cape"

Trotz ihrer hervorragenden Arbeit hatte Marie Furter mit Vorurteilen zu kämpfen, denn der Weinbau war zu dieser Zeit noch fast ausschließlich von Männern dominiert. Aus diesem Grund überließ sie die Leitung von Zonnebloem ihrem Schwiegerbruder John de Villers. Dieser konnte die Erfolgsserie der Winzerin weiterführen und zahlreiche Trophäen und Preise für die Zonnebloem Weine gewinnen, darunter eine Ehrenauszeichnung bei der Cape Wine Show 1946. Diese brachte ihm den Titel des "King of the Cape" ein und im Jahr 1947 wurde seine Arbeit sogar von echtem Adel gewürdigt, als die Weine bei einem Besuch in Südafrika von der britischen Königsfamilie verkostet wurden.

Maries Rolle bei Zonnebloem war aber noch nicht zu Ende, denn John de Villers verstarb im jungen Alter von 32 Jahren bei einem Autounfalls. Es fiel Marie und ihrem Ehemann Maurice zu, das Weingut weiterzuführen. Sie konnten weiterhin zahlreiche Trophäen und Auszeichnungen gewinnen, bis beide sich 1963 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedeten.

Auch heute noch fest in weiblicher Hand

Anbetrachts der herausragenden Arbeit von Marie Furter ist es nur passend, dass das junge und dynamische Team vom Weingut Zonnebloem auch im neuen Jahrhundert von Frauen dominiert wird. Annelie Viljoen ist Winzer und zuständig für den Ankauf von Rebgut. Elize Coetzee - die dem Team 2005 beitrat - kümmert sich um die Weißweinproduktion, während die Rotweinproduktion unter der Leitung von Bonny van Niekerk erfolgt. Das talentierte Trio sorgt für Aufsehen und konnte bereits zahlreiche internationale Preise gewinnen. Mehr als drei Generationen nach Marie Furter führen sie das Werk dieser "Grande Dame" weiter.