Moscatel Wein – die fruchtige Sherry-Traube

Moscatel wird in Spanien und Portugal eine sehr alte Varietät der Muskateller-Traube genannt. Am häufigsten wird die Rebsorte zur Herstellung von Dessertwein oder Sherry genutzt. Als Sherry-Traube hat Moscatel eine sehr fruchtige Note. Die Rebsorte wird vor allem in Favaios am Douro und auf der Halbinsel Setubal bei Lissabon angebaut. Noch sind die Moscatel Weine relativ unbekannt!
weiterlesen
Moscatel wird in Spanien und Portugal eine sehr alte Varietät der Muskateller-Traube genannt. Am häufigsten wird die Rebsorte zur Herstellung von Dessertwein oder Sherry genutzt. Als Sherry-Traube... mehr erfahren »
Fenster schließen
Moscatel Wein – die fruchtige Sherry-Traube
Moscatel wird in Spanien und Portugal eine sehr alte Varietät der Muskateller-Traube genannt. Am häufigsten wird die Rebsorte zur Herstellung von Dessertwein oder Sherry genutzt. Als Sherry-Traube hat Moscatel eine sehr fruchtige Note. Die Rebsorte wird vor allem in Favaios am Douro und auf der Halbinsel Setubal bei Lissabon angebaut. Noch sind die Moscatel Weine relativ unbekannt!

Anspruchsvoll und spät reifend

Die Moscatel-Rebe ist ausgesprochen anspruchsvoll. Sie benötigt warme Lagen mit starker Sonneneinstrahlung. Sie reift zudem sehr spät. Die Böden sollten sehr sandig sein. Die Trauben werden gerne mit dem traditionsreichen Asoleo-Verfahren behandelt. Hierfür werden sie auf Matten in der Sonne ausgelegt. Sie werden auf diese Weise getrocknet bis der Zuckergehalt seinen Höhepunkt erreicht hat. So kann beim Keltern ein Wein mit einer sehr hohen Zuckerkonzentration gewonnen werden. Der Wein hat eine leicht rötliche Färbung und wird zum Teil alkoholisch vergoren. Durch die Zugabe von Weinalkohol wird dieser Prozess jedoch wieder aufgehalten. Der so entstehende Wein ist als Moscatel de Pasas bekannt.

Die Eigenschaften der Moscatel-Rebe

Unter guten klimatischen Bedingungen haben die Moscatel-Trauben einen sehr hohen Restzuckergehalt und werden daher gerne zur Herstellung von Likörweinen, Süßweinen und Dessertweinen verwendet. Diese Weine können pur genossen werden, passen aber auch sehr gut zu Gebäck, Nachspeisen oder Eis. Sie sollten leicht gekühlt getrunken werden und können in einem Weißweinglas serviert werden. Unser Tipp für Sie: Ein Schuss Moscatel Wein im Sekt ist lecker und gibt dem klassischen Getränk eine besondere Note. Der Moscatel Wein ist aufgrund seiner besonderen Struktur ausgesprochen lange haltbar.

Der Geschmack von Moscatel

Die kastanien- bis mahagonifarbenen Weine, die aus der Moscatel-Traube gewonnen werden, sind hocharomatisch, fruchtig und leicht säurebetont. In der Nase machen sich vor allem Aromen von Jasmin, Orangenblüte, Geißblatt, Zitrone, Limette und Grapefruit bemerkbar. Im Abgang ist der am Gaumen süße Wein leicht trocken und bitter. Haben die Trauben das Asoleo-Verfahren durchlaufen, entwickelt sich ein starkes Aroma von Rosinen.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Emilio Lustau, Moscatel Superior Emilin Solera Reserva
Emilio Lustau, Moscatel Superior Emilin Solera Reserva
Inhalt 0.75 Liter (29,28 € * / 1 Liter)
21,96 € *
La Causa, Moscatel, 2015
La Causa, Moscatel, 2015
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Allesverloren, Red Muscadel Vintage, 2015
Allesverloren, Red Muscadel Vintage, 2015
Inhalt 0.75 Liter (24,67 € * / 1 Liter)
18,50 € *
Valdespino, Promesa Moscatel DO
Valdespino, Promesa Moscatel DO
Inhalt 0.75 Liter (30,53 € * / 1 Liter)
22,90 € *
Piedemonte, Gamma Blanco DO, 2016/2017
Piedemonte, Gamma Blanco DO, 2016/2017
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *

Anspruchsvoll und spät reifend

Die Moscatel-Rebe ist ausgesprochen anspruchsvoll. Sie benötigt warme Lagen mit starker Sonneneinstrahlung. Sie reift zudem sehr spät. Die Böden sollten sehr sandig sein. Die Trauben werden gerne mit dem traditionsreichen Asoleo-Verfahren behandelt. Hierfür werden sie auf Matten in der Sonne ausgelegt. Sie werden auf diese Weise getrocknet bis der Zuckergehalt seinen Höhepunkt erreicht hat. So kann beim Keltern ein Wein mit einer sehr hohen Zuckerkonzentration gewonnen werden. Der Wein hat eine leicht rötliche Färbung und wird zum Teil alkoholisch vergoren. Durch die Zugabe von Weinalkohol wird dieser Prozess jedoch wieder aufgehalten. Der so entstehende Wein ist als Moscatel de Pasas bekannt.

Die Eigenschaften der Moscatel-Rebe

Unter guten klimatischen Bedingungen haben die Moscatel-Trauben einen sehr hohen Restzuckergehalt und werden daher gerne zur Herstellung von Likörweinen, Süßweinen und Dessertweinen verwendet. Diese Weine können pur genossen werden, passen aber auch sehr gut zu Gebäck, Nachspeisen oder Eis. Sie sollten leicht gekühlt getrunken werden und können in einem Weißweinglas serviert werden. Unser Tipp für Sie: Ein Schuss Moscatel Wein im Sekt ist lecker und gibt dem klassischen Getränk eine besondere Note. Der Moscatel Wein ist aufgrund seiner besonderen Struktur ausgesprochen lange haltbar.

Der Geschmack von Moscatel

Die kastanien- bis mahagonifarbenen Weine, die aus der Moscatel-Traube gewonnen werden, sind hocharomatisch, fruchtig und leicht säurebetont. In der Nase machen sich vor allem Aromen von Jasmin, Orangenblüte, Geißblatt, Zitrone, Limette und Grapefruit bemerkbar. Im Abgang ist der am Gaumen süße Wein leicht trocken und bitter. Haben die Trauben das Asoleo-Verfahren durchlaufen, entwickelt sich ein starkes Aroma von Rosinen.