Scheurebe – ein edler deutscher Weißwein

Deutschland hat viele große Weißweine und zu bekanntesten Rebsorten, aus denen diese Weine gekeltert werden, gehört die Scheurebe. Die Rebsorte Scheurebe verdankt ihren Namen Georg Scheu, der sie im Jahre 1916 gezüchtet hat. Die Scheurebe ist eine sehr gelungene Mischung aus einer bislang unbekannten Wildrebe und einem Riesling. In Alzey wurden die Reben erstmals angepflanzt und bis heute ist die Scheurebe vor allem in deutschen Anbaugebieten zu finden.

Deutschland beansprucht Scheureben Weine für sich

Auf 1.850 Hektar wächst die Scheurebe in den deutschen Weinbergen, rund 1.050 Hektar liegen in den Weinanbaugebieten in Rheinhessen, 150 Hektar sind es an der Nahe und noch einmal 500 Hektar in der Pfalz. Vereinzelt sind die Reben für die Scheureben Weine auch in Franken und in Baden zu finden sowie in Österreich, wo die Scheurebe aber unter den Namen Sämling 88, Dr.-Wagner-Rebe oder einfach nur unter S 88 bekannt ist. Die Nachfrage nach Scheurebe Weinen stieg in den 70er Jahren an, wo sich der aromatische Scheurebe Weißwein zu einem echten Renner entwickelte. Der Boom war damals so groß, dass die Anbauflächen in einigen Weinanbaugebieten verdoppelt werden mussten – zugegebenermaßen hat er auch wieder stark nachgelassen.
weiterlesen
Deutschland hat viele große Weißweine und zu bekanntesten Rebsorten, aus denen diese Weine gekeltert werden, gehört die Scheurebe. Die Rebsorte Scheurebe verdankt ihren Namen Georg Scheu, der sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Scheurebe – ein edler deutscher Weißwein
Deutschland hat viele große Weißweine und zu bekanntesten Rebsorten, aus denen diese Weine gekeltert werden, gehört die Scheurebe. Die Rebsorte Scheurebe verdankt ihren Namen Georg Scheu, der sie im Jahre 1916 gezüchtet hat. Die Scheurebe ist eine sehr gelungene Mischung aus einer bislang unbekannten Wildrebe und einem Riesling. In Alzey wurden die Reben erstmals angepflanzt und bis heute ist die Scheurebe vor allem in deutschen Anbaugebieten zu finden.

Deutschland beansprucht Scheureben Weine für sich

Auf 1.850 Hektar wächst die Scheurebe in den deutschen Weinbergen, rund 1.050 Hektar liegen in den Weinanbaugebieten in Rheinhessen, 150 Hektar sind es an der Nahe und noch einmal 500 Hektar in der Pfalz. Vereinzelt sind die Reben für die Scheureben Weine auch in Franken und in Baden zu finden sowie in Österreich, wo die Scheurebe aber unter den Namen Sämling 88, Dr.-Wagner-Rebe oder einfach nur unter S 88 bekannt ist. Die Nachfrage nach Scheurebe Weinen stieg in den 70er Jahren an, wo sich der aromatische Scheurebe Weißwein zu einem echten Renner entwickelte. Der Boom war damals so groß, dass die Anbauflächen in einigen Weinanbaugebieten verdoppelt werden mussten – zugegebenermaßen hat er auch wieder stark nachgelassen.
Warum Scheureben Weine so beliebt waren und sind, das erklärt sich aus ihrem wunderbaren Aroma und einer milden Säure, die sehr fruchtbetont ist. Der Geschmack erinnert an reife Pfirsiche, Johannisbeeren, Grapefruit und Cassis oder an Birnen. Zudem kann ein Scheurebe Wein sehr rassig sein. Wenn es um die Farbe geht, dann variiert der Wein zwischen einem hellen sonnigen Gelb und einem funkelnden Goldgelb. .

Der Scheureben Wein ist ein wunderbarer Tafelwein, der sehr gut zu einer würzigen Küche passt, beliebt ist die Scheurebe aber auch zu Süßspeisen und Desserts. Alle, die ihre Gäste mit einer köstlichen Weincreme zum Nachtisch verwöhnen wollen, sollten einen Scheurebe Wein wählen, denn in dieser Funktion veredelt die Scheurebe jedes Dessert.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Tina Pfaffmann, Scheurebe , 2017
Tina Pfaffmann, Scheurebe , 2017
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Weingut Kopp, Scheurebe feinherb, 2017
Weingut Kopp, Scheurebe feinherb, 2017
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
9,50 € *
Proschwitz, Scheurebe trocken, 2017
Proschwitz, Scheurebe trocken, 2017
Inhalt 0.75 Liter (25,20 € * / 1 Liter)
18,90 € *
Schätzel, ReinWeiß QbA trocken, 2016
Schätzel, ReinWeiß QbA trocken, 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Weigand, Der Wilde Scheurebe, 2016
Weigand, Der Wilde Scheurebe, 2016
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Bickel-Stumpf, Twentysix Weiss QbA trocken, 2016
Bickel-Stumpf, Twentysix Weiss QbA trocken, 2016
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
9,50 € *
Weingut Schwarz, Kumarod Weiss, 2015/2017
Weingut Schwarz, Kumarod Weiss, 2015/2017
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Warum Scheureben Weine so beliebt waren und sind, das erklärt sich aus ihrem wunderbaren Aroma und einer milden Säure, die sehr fruchtbetont ist. Der Geschmack erinnert an reife Pfirsiche, Johannisbeeren, Grapefruit und Cassis oder an Birnen. Zudem kann ein Scheurebe Wein sehr rassig sein. Wenn es um die Farbe geht, dann variiert der Wein zwischen einem hellen sonnigen Gelb und einem funkelnden Goldgelb. .

Der Scheureben Wein ist ein wunderbarer Tafelwein, der sehr gut zu einer würzigen Küche passt, beliebt ist die Scheurebe aber auch zu Süßspeisen und Desserts. Alle, die ihre Gäste mit einer köstlichen Weincreme zum Nachtisch verwöhnen wollen, sollten einen Scheurebe Wein wählen, denn in dieser Funktion veredelt die Scheurebe jedes Dessert.