Riesling – die weiße Reb-Königin

Riesling ist eine der edelsten, weißen Rebsorten. In Deutschland wird in den Spitzenanbaugebieten für Wein daher überwiegend Riesling angebaut. Da die Riesling-Reben erst sehr spät blühen und die Trauben relativ spät ausreifen, eignen sich Anbaugebiete vor allem die Wärme speichernden Hänge der südlichen Täler der Flüsse Rhein, Mosel, Saar, Ruwer, Ahr, Nahe und Main.
weiterlesen
Riesling ist eine der edelsten, weißen Rebsorten. In Deutschland wird in den Spitzenanbaugebieten für Wein daher überwiegend Riesling angebaut. Da die Riesling-Reben erst sehr spät blühen und die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Riesling – die weiße Reb-Königin
Riesling ist eine der edelsten, weißen Rebsorten. In Deutschland wird in den Spitzenanbaugebieten für Wein daher überwiegend Riesling angebaut. Da die Riesling-Reben erst sehr spät blühen und die Trauben relativ spät ausreifen, eignen sich Anbaugebiete vor allem die Wärme speichernden Hänge der südlichen Täler der Flüsse Rhein, Mosel, Saar, Ruwer, Ahr, Nahe und Main.

Was zeichnet einen Riesling Wein geschmacklich aus?

Riesling Weine werden unterschiedlich ausgebaut, so dass das Bukett und der Geschmack nicht pauschal „gleich“ sind. Allgemeinhin ist ein Riesling sehr fruchtig und frisch und bringt – je nach Weinregion und Winzer – herbe, milde oder harmonische Weine hervor. Pfirsich, Marillen, Zitrus-Akzente und eine mineralische Würze sind ebenfalls recht typisch für einen Riesling Wein.

Riesling Weine sind längst nicht nur deutschen Winzern vorbehalten

Doch nicht nur in Deutschland gibt es große Anbaugebiete für Riesling. Auch in Österreich Österreich, Frankreich, Luxemburg, Australien, Neuseeland, Moldavien und den USA ist die Rebsorte Riesling sehr stark vertreten. Riesling ist sehr resistent gegen Frost und kann Kälteeinbrüche von bis zu -20 °C problemlos überstehen. Riesling Weine genießen auf dem internationalen Markt einen hervorragenden Ruf und sind weltweit gefragt. Die äußerst fruchtig schmeckenden Weine der Riesling Rebe haben eine blass-gelbe Färbung und eignen sich durch ihren relativ hohen Säuregehalt gut als Lagerweine.

Riesling Weine können sehr vielfältig sein

Riesling wird auch sehr gerne für Süßweine – wie beispielsweise den Eiswein – oder für die Herstellung von Schaumwein verwendet. Die Riesling-Rebe ist eine Kreuzung aus drei verschiedenen Rebsorten. Die Ausgangssorte war eine, schon von den alten Germanen angebaute, einheimische Weinsorte des Rheintals, welche der Wildform des Weines sehr ähnlich war. Diese Rebe wurde von den Römern mit einer von ihnen mitgebrachten Traminer-Sorte gekreuzt. Erst viel später wurde diese Kreuzung noch mit der Sorte Heunisch veredelt. Die Historiker sind sich zweifellos einig, dass der Riesling Wein somit seinen Ursprung im Rheintal hat, von wo aus er sich sehr schnell über die meisten Anbaugebiete der gemäßigten Klimazonen ausbreitete.

Die Rebsorte Riesling erkennt man am besten an ihren offenen Triebspitzen, welche stark weißlich behaart sind. Die Blätter der Rebe sind rundlich geformt, fünflappig und nur sehr schwach gebuchtet. Die Traube ist zylinderförmig, relativ klein und dichtbeerig. Die Beeren habe eine gelbgrüne Färbung und der Stiel der Traube ist sehr holzig.

Riesling wird wegen seiner vielen positiven Eigenschaften heutzutage sehr gerne für die Züchtung neuer Rebsorten verwendet.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 6
Weingut Johann Topf, Riesling Heiligenstein, 2015/2016
Weingut Johann Topf, Riesling Heiligenstein, 2015/2016
Inhalt 0.75 Liter (42,00 € * / 1 Liter)
31,50 € *
Domäne Wachau, Riesling Federspiel Terrassen, 2017
Domäne Wachau, Riesling Federspiel Terrassen, 2017
Inhalt 0.75 Liter (14,33 € * / 1 Liter)
10,75 € *
von Othegraven, Max Riesling QbA trocken, 2016
von Othegraven, Max Riesling QbA trocken, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
von Othegraven, Riesling Qba feinherb VO, 2016
von Othegraven, Riesling Qba feinherb VO, 2016
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Spreitzer, Riesling Charta, 2016
Spreitzer, Riesling Charta, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Spreitzer, Riesling trocken "Muschelkalk", 2017
Spreitzer, Riesling trocken "Muschelkalk", 2017
Inhalt 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
12,90 € *
Selbach-Oster, Riesling "Blauschiefer" QbA trocken, 2016
Selbach-Oster, Riesling "Blauschiefer" QbA trocken, 2016
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
9,50 € *
Selbach-Oster, Riesling QbA feinherb, 2015
Selbach-Oster, Riesling QbA feinherb, 2015
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Selbach-Oster, Riesling "Fisch" QbA trocken , 2016
Selbach-Oster, Riesling "Fisch" QbA trocken , 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,67 € * / 1 Liter)
7,25 € *
Dreissigacker, Bechtheimer Riesling QbA trocken, 2015/2016
Dreissigacker, Bechtheimer Riesling QbA trocken, 2015/2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
Dreissigacker, Riesling QbA trocken, 2016
Dreissigacker, Riesling QbA trocken, 2016
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
Markus Pfaffmann, Riesling QbA trocken, 2017
Markus Pfaffmann, Riesling QbA trocken, 2017
Inhalt 0.75 Liter (8,80 € * / 1 Liter)
6,60 € *
Kloster Eberbach, Steinberger Riesling Kabinett trocken, 2016
Kloster Eberbach, Steinberger Riesling Kabinett trocken, 2016
Inhalt 0.75 Liter (16,00 € * / 1 Liter)
12,00 € *
Kloster Eberbach, Riesling QbA feinherb, 2017
Kloster Eberbach, Riesling QbA feinherb, 2017
Inhalt 0.75 Liter (11,47 € * / 1 Liter)
8,60 € *
Kloster Eberbach, Riesling QbA trocken, 2017
Kloster Eberbach, Riesling QbA trocken, 2017
Inhalt 0.75 Liter (11,20 € * / 1 Liter)
8,40 € *
Graf Neipperg, Riesling trocken, 2017
Graf Neipperg, Riesling trocken, 2017
Inhalt 0.75 Liter (8,53 € * / 1 Liter)
6,40 € *
Dr. Loosen, Riesling Rotschiefer, 2017
Dr. Loosen, Riesling Rotschiefer, 2017
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Griesel, Riesling Prestige Extra Brut, 2014
Griesel, Riesling Prestige Extra Brut, 2014
Inhalt 0.75 Liter (27,33 € * / 1 Liter)
20,50 € *
Griesel, Riesling Tradition Brut, 2015
Griesel, Riesling Tradition Brut, 2015
Inhalt 0.75 Liter (18,27 € * / 1 Liter)
13,70 € *
1 von 6

Was zeichnet einen Riesling Wein geschmacklich aus?

Riesling Weine werden unterschiedlich ausgebaut, so dass das Bukett und der Geschmack nicht pauschal „gleich“ sind. Allgemeinhin ist ein Riesling sehr fruchtig und frisch und bringt – je nach Weinregion und Winzer – herbe, milde oder harmonische Weine hervor. Pfirsich, Marillen, Zitrus-Akzente und eine mineralische Würze sind ebenfalls recht typisch für einen Riesling Wein.

Riesling Weine sind längst nicht nur deutschen Winzern vorbehalten

Doch nicht nur in Deutschland gibt es große Anbaugebiete für Riesling. Auch in Österreich Österreich, Frankreich, Luxemburg, Australien, Neuseeland, Moldavien und den USA ist die Rebsorte Riesling sehr stark vertreten. Riesling ist sehr resistent gegen Frost und kann Kälteeinbrüche von bis zu -20 °C problemlos überstehen. Riesling Weine genießen auf dem internationalen Markt einen hervorragenden Ruf und sind weltweit gefragt. Die äußerst fruchtig schmeckenden Weine der Riesling Rebe haben eine blass-gelbe Färbung und eignen sich durch ihren relativ hohen Säuregehalt gut als Lagerweine.

Riesling Weine können sehr vielfältig sein

Riesling wird auch sehr gerne für Süßweine – wie beispielsweise den Eiswein – oder für die Herstellung von Schaumwein verwendet. Die Riesling-Rebe ist eine Kreuzung aus drei verschiedenen Rebsorten. Die Ausgangssorte war eine, schon von den alten Germanen angebaute, einheimische Weinsorte des Rheintals, welche der Wildform des Weines sehr ähnlich war. Diese Rebe wurde von den Römern mit einer von ihnen mitgebrachten Traminer-Sorte gekreuzt. Erst viel später wurde diese Kreuzung noch mit der Sorte Heunisch veredelt. Die Historiker sind sich zweifellos einig, dass der Riesling Wein somit seinen Ursprung im Rheintal hat, von wo aus er sich sehr schnell über die meisten Anbaugebiete der gemäßigten Klimazonen ausbreitete.

Die Rebsorte Riesling erkennt man am besten an ihren offenen Triebspitzen, welche stark weißlich behaart sind. Die Blätter der Rebe sind rundlich geformt, fünflappig und nur sehr schwach gebuchtet. Die Traube ist zylinderförmig, relativ klein und dichtbeerig. Die Beeren habe eine gelbgrüne Färbung und der Stiel der Traube ist sehr holzig.

Riesling wird wegen seiner vielen positiven Eigenschaften heutzutage sehr gerne für die Züchtung neuer Rebsorten verwendet.