Muscat Wein

Muscat ist eine der ältesten Reben der Welt. Schon von den Römern und Griechen wurde sie vor etlichen Jahren angebaut. Ein Geschichtenschreiber aus den frühen Jahren gab der Rebsorte den Namen „Vitis Apiana“, auf Deutsch „Traube der Biene“. Dieser Name kommt nicht von ungefähr, denn die Rebsorte zeichnet sich durch seine Intensität und Süße aus!
weiterlesen
Muscat ist eine der ältesten Reben der Welt. Schon von den Römern und Griechen wurde sie vor etlichen Jahren angebaut. Ein Geschichtenschreiber aus den frühen Jahren gab der Rebsorte den Namen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Muscat Wein
Muscat ist eine der ältesten Reben der Welt. Schon von den Römern und Griechen wurde sie vor etlichen Jahren angebaut. Ein Geschichtenschreiber aus den frühen Jahren gab der Rebsorte den Namen „Vitis Apiana“, auf Deutsch „Traube der Biene“. Dieser Name kommt nicht von ungefähr, denn die Rebsorte zeichnet sich durch seine Intensität und Süße aus!

Die große Vielfalt

Muscat Blanc à Petits Grains, Muscat d' Alexandrie und Muscat Ottonel sind die bekanntesten Sorten der Muscat. Aus diesen wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Weinen produziert. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Muscat-Sorten. Um genau zu sein: Circa 200 Stück! Ein Dessertwein, der aus Muscat d' Alexandrie gewonnen wird, weist Aromen von Honig, unterschiedlichen Früchten und Blüten auf. Das typische Aroma für die Rebsorte Muscat Blanc à Petits Grains ist eine Mischung aus unterschiedlichen Früchten, Honig, Schokolade, Gewürzen und Kaffee. Wer es süß mag, sollte sich auf jeden Fall für einen Muscat Wein entscheiden!

Einen großen Dank an die Römer

Es wird angenommen, dass die Rebsorte aus dem Nahen Osten stammt. Den Römern haben wir zu verdanken, dass die Rebsorte mittlerweile in ganz Europa angebaut wird. Aus den Geschichten von Plinius d.Ä. aus dem Jahr 77 geht hervor, dass der Muskatteller im nördlichen Europa von den Römern angebaut wurde. In Deutschland wurde die Rebsorte das erste Mal im 12. Jahrhundert erwähnt. Der erste Wein, der in Afrika gekeltert wurde (Jahr 1659), stammt aus der Muscat Rebe. Auch in Amerika wird der Wein angebaut: Unagr Haraszhty brachte unterschiedliche Sorten von Muscat nach Kalifornien und baute ihn dort an. Die Rebsorte Muscat liebt warmes, trockenes Klima und deshalb wird sie heutzutage vor allem in Italien, Australien, Südafrika, Österreich, Spanien, Portugal, Frankreich und den USA angebaut.

Muscat Wein als Dessertwein

Als Dessertwein wird ein Wein mit einer hohen Restsüße bezeichnet. Aus diesem Grund wird er oftmals als süßer Wein zum Nachtisch vor allem zu Käse gereicht. Ebenso kann er auch als Aperitif genossen werden. Die meisten dieser Weine weisen einen niedrigen Alkoholgehalt auf, wodurch eine noch höhere Restsüße zu Stande kommt. Bekannte Sorten für einen Dessertwein sind zum Beispiel Muskateller , Tokajer, oder Vin Santo.

In unserem Online Shop finden Sie hochwertigen Muscat Wein. Entdecken Sie unser Sortiment und erleben Sie, wie hervorragend Muscat Wein schmecken kann!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Klein Constantia, Vin de Constance, 2013
Klein Constantia, Vin de Constance, 2013
Inhalt 0.5 Liter (135,80 € * / 1 Liter)
67,90 € *
Robert Mondavi, Woodbridge White Zinfandel, 2017
Robert Mondavi, Woodbridge White Zinfandel, 2017
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € *

Die große Vielfalt

Muscat Blanc à Petits Grains, Muscat d' Alexandrie und Muscat Ottonel sind die bekanntesten Sorten der Muscat. Aus diesen wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Weinen produziert. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Muscat-Sorten. Um genau zu sein: Circa 200 Stück! Ein Dessertwein, der aus Muscat d' Alexandrie gewonnen wird, weist Aromen von Honig, unterschiedlichen Früchten und Blüten auf. Das typische Aroma für die Rebsorte Muscat Blanc à Petits Grains ist eine Mischung aus unterschiedlichen Früchten, Honig, Schokolade, Gewürzen und Kaffee. Wer es süß mag, sollte sich auf jeden Fall für einen Muscat Wein entscheiden!

Einen großen Dank an die Römer

Es wird angenommen, dass die Rebsorte aus dem Nahen Osten stammt. Den Römern haben wir zu verdanken, dass die Rebsorte mittlerweile in ganz Europa angebaut wird. Aus den Geschichten von Plinius d.Ä. aus dem Jahr 77 geht hervor, dass der Muskatteller im nördlichen Europa von den Römern angebaut wurde. In Deutschland wurde die Rebsorte das erste Mal im 12. Jahrhundert erwähnt. Der erste Wein, der in Afrika gekeltert wurde (Jahr 1659), stammt aus der Muscat Rebe. Auch in Amerika wird der Wein angebaut: Unagr Haraszhty brachte unterschiedliche Sorten von Muscat nach Kalifornien und baute ihn dort an. Die Rebsorte Muscat liebt warmes, trockenes Klima und deshalb wird sie heutzutage vor allem in Italien, Australien, Südafrika, Österreich, Spanien, Portugal, Frankreich und den USA angebaut.

Muscat Wein als Dessertwein

Als Dessertwein wird ein Wein mit einer hohen Restsüße bezeichnet. Aus diesem Grund wird er oftmals als süßer Wein zum Nachtisch vor allem zu Käse gereicht. Ebenso kann er auch als Aperitif genossen werden. Die meisten dieser Weine weisen einen niedrigen Alkoholgehalt auf, wodurch eine noch höhere Restsüße zu Stande kommt. Bekannte Sorten für einen Dessertwein sind zum Beispiel Muskateller , Tokajer, oder Vin Santo.

In unserem Online Shop finden Sie hochwertigen Muscat Wein. Entdecken Sie unser Sortiment und erleben Sie, wie hervorragend Muscat Wein schmecken kann!