Chardonnay aus Argentinien

Mit einer Fläche von knapp 228.000 Hektar zählt Argentinien zu den führenden Weinbau-Nationen der Welt. Laut OIV Statistik (2014) nimmt das Land weltweit den 7. Platz ein – noch vor Chile. Somit liegt es auf Rang 1 in Südamerika.

Das Herz dieser Weinbau-Nation ist die Region Mendoza. Hier gedeihen die Reben auf den verschiedensten Böden in diversen Höhenlagen. Zudem werden sie rund 300 Tage im Jahr von der Sonne verwöhnt. Das Resultat: Vollmundige Tropfen mit einem ausdrucksstarken Charakter. Sorten wie Chardonnay, Malbec & Co. entfalten so ihr ganzes Potenzial und verzaubern Wein-Sympathisanten auf der ganzen Welt.
weiterlesen
Mit einer Fläche von knapp 228.000 Hektar zählt Argentinien zu den führenden Weinbau-Nationen der Welt. Laut OIV Statistik (2014) nimmt das Land weltweit den 7. Platz ein – noch vor Chile. Somit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Chardonnay aus Argentinien
Mit einer Fläche von knapp 228.000 Hektar zählt Argentinien zu den führenden Weinbau-Nationen der Welt. Laut OIV Statistik (2014) nimmt das Land weltweit den 7. Platz ein – noch vor Chile. Somit liegt es auf Rang 1 in Südamerika.

Das Herz dieser Weinbau-Nation ist die Region Mendoza. Hier gedeihen die Reben auf den verschiedensten Böden in diversen Höhenlagen. Zudem werden sie rund 300 Tage im Jahr von der Sonne verwöhnt. Das Resultat: Vollmundige Tropfen mit einem ausdrucksstarken Charakter. Sorten wie Chardonnay, Malbec & Co. entfalten so ihr ganzes Potenzial und verzaubern Wein-Sympathisanten auf der ganzen Welt.
Neben dem populären Malbec-Rotwein ist Chardonnay aus Argentinien ein absolutes Highlight. In unserem Online Shop finden Sie eine Auswahl an argentinischem Chardonnay – zum Beispiel von Condor Andino oder der Bodega Catena Zapata. Jetzt entdecken!

Spitzen-Chardonnay aus Übersee

Bis zu den Anfängen der 1990er-Jahre machten mehr als die Hälfte der Wein-Produktion die sehr ertragreichen Sorten Criolla Grande und Cereza aus. Seit diesem Zeitpunkt werden qualitativ hochwertige Sorten gefördert – zum Beispiel der Malbec oder Chardonnay. Deren Anteil ist in den letzten 15 Jahren um knapp 26 Prozent gestiegen. So können Sie davon ausgehen, dass Sie mit dem Kauf von Chardonnay aus Argentinien ein qualitativ hochwertiges Produkt erhalten.

Im Jahr 2005 wurde eine Gesamtrebfläche von 218.589 Hektar in Argentinien ermittelt – 9.812 Hektar davon waren mit reinen Tafeltrauben und 3.497 Hektar mit Trauben zur Herstellung von Rosinen oder Korinthen bepflanzt. Die restlichen 205.021 Hektar sind mit Trauben für argentinischen Wein bestockt:
  • 92.993 Hektar für rote Sorten
  • 47.640 Hektar für weiße Sorten
  • 64.389 Hektar für rosa Sorten

Argentinischer Chardonnay

In den frühen Jahren wurde der Bedarf an weißen Tropfen hauptsächlich durch den Massenträger Ugni Blanc (auch als Trebbiano bekannt) gedeckt. Heute ist der Bestand dieser Sorte um ein Vielfaches kleiner, da sie im Rahmen der allgemeinen Qualitätsverbesserung durch qualitativ hochwertigere Sorten ersetzt wurde. Knapp 5.150 Hektar Fläche sind in Argentinien mit Chardonnay bestockt. Diese Sorte wird häufig bei der Produktion von Schaumwein verwendet. Die stillen Tropfen sind in der Regel recht neutral, da die optimalen Lagen noch nicht überall gefunden wurden. Ausnahmen sind zum Beispiel die Chardonnays der Bodega Catena Zapata und des Weinguts Condor Andino. Sie sind sehr verspielt, fruchtig und frisch. Die kalifornische Universität von Davis entwarf einen eigens für das dort typische Klima geeigneten Klon des Chardonnays – 1A oder Mendoza-Klon genannt. Er ist sehr kleinbeerig. Diese Kleinbeerigkeit wird von den Weinmachern der Neuen Welt, also auch in Neuseeland oder Argentinien, als Zeichen hoher Güte angesehen.

Anbauregionen für Chardonnay aus Argentinien

Die verschiedenen Anbauregionen für Wein sind im Westen von Argentinien angesiedelt – zwischen dem Cafayate-Tal im Norden und Patagonien im Süden. Sie liegen in einer Höhe von 600 bis knapp 2.500 Metern, was enorm ist! Im Vergleich: Die höchstgelegenen Weinberge Europas befinden sich auf 1.150 Metern im Wallis sowie bis auf 1.500 Metern auf der Mittelmeerinsel Zypern.

Dank der unmittelbaren Nähe zu den Anden wird die Hitze am Tag stark gemildert. Zudem bietet die Lage eine ausreichende Temperaturdifferenz zwischen Tag und Nacht, die zur Herstellung von Qualitätswein unerlässlich ist. Aufgrund der geringen Niederschlagsmengen sowie der niedrigen Luftfeuchtigkeit müssen die Anbauflächen bewässert werden. Qualitätsorientierte Winzer setzen dabei auf eine dosierte Tröpfchenbewässerung.

Obwohl es nur wenig regnet, herrscht in den Anbauregionen Argentiniens akute Hagel-Gefahr. Um diesem Problem entgegenzuwirken, setzen die dort ansässigen Winzer auf zwei Strategien:
  • Die Reben werden durch ein gespanntes Netz geschützt.
  • Die Reben werden möglichst weiträumig innerhalb des Anbaugebiets verteilt, um das Hagelrisiko etwas einzudämmen.


Auf der Suche nach Chardonnay aus Argentinien? Oder anderen Tropfen aus Argentinien – zum Beispiel Malbec oder Sauvignon Blanc? In unserem Online Shop bieten wir Ihnen eine Auswahl an argentinischem Wein. Heute bei Vinehouse bestellen und schon in ein paar Tagen zu Hause genießen!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bodega Catena Zapata , Alamos Chardonnay, 2019
Bodega Catena Zapata , Alamos Chardonnay, 2019
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Condor Andino, Chardonnay, 2019
Condor Andino, Chardonnay, 2019
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Neben dem populären Malbec-Rotwein ist Chardonnay aus Argentinien ein absolutes Highlight. In unserem Online Shop finden Sie eine Auswahl an argentinischem Chardonnay – zum Beispiel von Condor Andino oder der Bodega Catena Zapata. Jetzt entdecken!

Spitzen-Chardonnay aus Übersee

Bis zu den Anfängen der 1990er-Jahre machten mehr als die Hälfte der Wein-Produktion die sehr ertragreichen Sorten Criolla Grande und Cereza aus. Seit diesem Zeitpunkt werden qualitativ hochwertige Sorten gefördert – zum Beispiel der Malbec oder Chardonnay. Deren Anteil ist in den letzten 15 Jahren um knapp 26 Prozent gestiegen. So können Sie davon ausgehen, dass Sie mit dem Kauf von Chardonnay aus Argentinien ein qualitativ hochwertiges Produkt erhalten.

Im Jahr 2005 wurde eine Gesamtrebfläche von 218.589 Hektar in Argentinien ermittelt – 9.812 Hektar davon waren mit reinen Tafeltrauben und 3.497 Hektar mit Trauben zur Herstellung von Rosinen oder Korinthen bepflanzt. Die restlichen 205.021 Hektar sind mit Trauben für argentinischen Wein bestockt:
  • 92.993 Hektar für rote Sorten
  • 47.640 Hektar für weiße Sorten
  • 64.389 Hektar für rosa Sorten

Argentinischer Chardonnay

In den frühen Jahren wurde der Bedarf an weißen Tropfen hauptsächlich durch den Massenträger Ugni Blanc (auch als Trebbiano bekannt) gedeckt. Heute ist der Bestand dieser Sorte um ein Vielfaches kleiner, da sie im Rahmen der allgemeinen Qualitätsverbesserung durch qualitativ hochwertigere Sorten ersetzt wurde. Knapp 5.150 Hektar Fläche sind in Argentinien mit Chardonnay bestockt. Diese Sorte wird häufig bei der Produktion von Schaumwein verwendet. Die stillen Tropfen sind in der Regel recht neutral, da die optimalen Lagen noch nicht überall gefunden wurden. Ausnahmen sind zum Beispiel die Chardonnays der Bodega Catena Zapata und des Weinguts Condor Andino. Sie sind sehr verspielt, fruchtig und frisch. Die kalifornische Universität von Davis entwarf einen eigens für das dort typische Klima geeigneten Klon des Chardonnays – 1A oder Mendoza-Klon genannt. Er ist sehr kleinbeerig. Diese Kleinbeerigkeit wird von den Weinmachern der Neuen Welt, also auch in Neuseeland oder Argentinien, als Zeichen hoher Güte angesehen.

Anbauregionen für Chardonnay aus Argentinien

Die verschiedenen Anbauregionen für Wein sind im Westen von Argentinien angesiedelt – zwischen dem Cafayate-Tal im Norden und Patagonien im Süden. Sie liegen in einer Höhe von 600 bis knapp 2.500 Metern, was enorm ist! Im Vergleich: Die höchstgelegenen Weinberge Europas befinden sich auf 1.150 Metern im Wallis sowie bis auf 1.500 Metern auf der Mittelmeerinsel Zypern.

Dank der unmittelbaren Nähe zu den Anden wird die Hitze am Tag stark gemildert. Zudem bietet die Lage eine ausreichende Temperaturdifferenz zwischen Tag und Nacht, die zur Herstellung von Qualitätswein unerlässlich ist. Aufgrund der geringen Niederschlagsmengen sowie der niedrigen Luftfeuchtigkeit müssen die Anbauflächen bewässert werden. Qualitätsorientierte Winzer setzen dabei auf eine dosierte Tröpfchenbewässerung.

Obwohl es nur wenig regnet, herrscht in den Anbauregionen Argentiniens akute Hagel-Gefahr. Um diesem Problem entgegenzuwirken, setzen die dort ansässigen Winzer auf zwei Strategien:
  • Die Reben werden durch ein gespanntes Netz geschützt.
  • Die Reben werden möglichst weiträumig innerhalb des Anbaugebiets verteilt, um das Hagelrisiko etwas einzudämmen.


Auf der Suche nach Chardonnay aus Argentinien? Oder anderen Tropfen aus Argentinien – zum Beispiel Malbec oder Sauvignon Blanc? In unserem Online Shop bieten wir Ihnen eine Auswahl an argentinischem Wein. Heute bei Vinehouse bestellen und schon in ein paar Tagen zu Hause genießen!