Merlot aus den USA. Sortenrein, vornehm und trotzdem nicht immer populär

Der exklusivste Rotwein der Welt? Persönlich mag da jeder seinen eigenen Favoriten haben, generell aber gebührt wohl dem Château Pétrus dieses Prädikat. Gekeltert wird dieses Juwel in Frankreich aus Trauben der Rebsorte Merlot, und allein das zeigt schon, was in ihr steckt. Umso merkwürdiger, dass sortenreine Merlots inzwischen in Europa immer seltener werden. In aller Regel kommt Merlot heute in Cuvées mit Cabernet Sauvignon vor. Wer die Rebsorte pur genießen möchte, der sollte in Richtung USA schauen. Dort wird Merlot nämlich nach wie vor sehr gern sortenrein produziert. Mit besten Ergebnissen!
weiterlesen
Der exklusivste Rotwein der Welt? Persönlich mag da jeder seinen eigenen Favoriten haben, generell aber gebührt wohl dem Château Pétrus dieses Prädikat. Gekeltert wird dieses Juwel in Frankreich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Merlot aus den USA. Sortenrein, vornehm und trotzdem nicht immer populär
Der exklusivste Rotwein der Welt? Persönlich mag da jeder seinen eigenen Favoriten haben, generell aber gebührt wohl dem Château Pétrus dieses Prädikat. Gekeltert wird dieses Juwel in Frankreich aus Trauben der Rebsorte Merlot, und allein das zeigt schon, was in ihr steckt. Umso merkwürdiger, dass sortenreine Merlots inzwischen in Europa immer seltener werden. In aller Regel kommt Merlot heute in Cuvées mit Cabernet Sauvignon vor. Wer die Rebsorte pur genießen möchte, der sollte in Richtung USA schauen. Dort wird Merlot nämlich nach wie vor sehr gern sortenrein produziert. Mit besten Ergebnissen!

Auch bei Weinen und Reben gibt es Trends und Moden

Um es gleich vorwegzunehmen: Auch in den Vereinigten Staaten unterliegt Merlot Schwankungen bei der Popularität. Während vor allem in den Achtziger und Neunziger Jahren gar nicht genug Merlot in den Bundesstaaten Kalifornien und Washington gepflanzt und produziert werden konnte, ging die Beliebtheit in den letzten 20 Jahren deutlich zurück. Es gibt eben auch beim Wein Trends, und die bevorzugten in der jüngeren Vergangenheit eher die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Pinot Noir und auch Zinfandel.

Zugegeben, Merlot ist fast so etwas wie ein perfekter Cuvée-Partner. Vollmundig, samtig und säurearm gleicht er kleinere Schwächen anderer Weine mühelos aus. Zudem kann er bereits recht jung getrunken werden. All diese Stärken bedeuten aber selbstverständlich auch, dass Merlot immenses Potenzial als sortenreiner Tropfen besitzt - siehe oben! Die Winzer einer Region in den USA haben diese Tatsache ganz besonders akzeptiert und in ihren Alltag integriert. In den Weingebieten am Columbia River im Bundesstaat Washington hat Merlot deshalb einen ganz besonderen Status. Und ja, in Kalifornien wird mehr Merlot produziert als in Washington. Aber aus Washington kommen die sortenreinen Merlots und die Spitzentropfen aus dieser Rebsorte. Wo Washington genau liegt? Der Bundesstaat grenzt im Norden an Kanada, im Süden an Oregon, er wird im Osten von Idaho und im Westen vom Pazifischen Ozean begrenzt.

Columbia Valley im Bundesstaat Washington ist berühmt für seine Merlots

Unter den insgesamt 13 zugelassenen Anbaugebieten in Washington ist „Columbia Valley“ das größte, das ergo die meisten der knapp 900 Weingüter beherbergt. Unter den roten Rebsorten dominiert hier Merlot, die insgesamt in Washington ganz knapp hinter Cabernet Sauvignon liegt. Die Winzer in Columbia Valley sind selbstbewusst, weil sie durch die Bank auf sehr hohem Niveau produzieren. Die Weine, vor allem die Rieslinge auf der weißen und die Merlots auf der roten Seite, werden in den Vereinigten Staaten regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet. Apropos Preise, billig sind die Tropfen aus Columbia Valley nicht. Wer die wirklich guten Tropfen dieser Region genießen möchte, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Eine Flasche darf dann gut und gern zwischen 15 und 25 Euro kosten.

Was bekommt der Weinfreund dafür? Natürlich ist das von Weingut zu Weingut, von Jahrgang zu Jahrgang unterschiedlich. Stilistisch aber lässt sich sagen, dass Merlot-Weine aus den USA die Philosophien der alten und der neuen Weinwelt wunderbar verbinden. So ergibt sich aus der sortenreinen Verwendung die Vornehmheit und der Purismus, die sich beide in der neuen Weinwelt durchgesetzt haben. Aus Europa und somit aus der alten Weinwelt haben sich die US-amerikanischen Merlots die samtigen Tannine und die milde Säure der Rebsorte Merlot bewahrt.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Fetzer, Eagle Peak Merlot, 2016
Fetzer, Eagle Peak Merlot, 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Miguel Torres Chile, Santa Digna Merlot Reserva, 2018
Miguel Torres Chile, Santa Digna Merlot Reserva, 2018
Inhalt 0.75 Liter (10,17 € * / 1 Liter)
7,63 € *
Beringer, Founders Estate Merlot 2017
Beringer, Founders Estate Merlot 2017
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Sinners & Saints, Syrah, 2017
Sinners & Saints, Syrah, 2017
Inhalt 0.75 Liter (15,87 € * / 1 Liter)
11,90 € *
Columbia Winery, Merlot, 2016
Columbia Winery, Merlot, 2016
Inhalt 0.75 Liter (21,20 € * / 1 Liter)
15,90 € *
William Hill, Central Coast Merlot, 2014
William Hill, Central Coast Merlot, 2014
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
Woodhaven, Merlot, 2013/2014
Woodhaven, Merlot, 2013/2014
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Hacienda, Merlot Kalifornien, 2015
Hacienda, Merlot Kalifornien, 2015
Inhalt 0.75 Liter (10,60 € * / 1 Liter)
7,95 € *
Columbia Crest, Two Vines Merlot Cabernet Sauvignon, 2014
Columbia Crest, Two Vines Merlot Cabernet Sauvignon, 2014
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Canyon Road, Merlot, 2017
Canyon Road, Merlot, 2017
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *

Auch bei Weinen und Reben gibt es Trends und Moden

Um es gleich vorwegzunehmen: Auch in den Vereinigten Staaten unterliegt Merlot Schwankungen bei der Popularität. Während vor allem in den Achtziger und Neunziger Jahren gar nicht genug Merlot in den Bundesstaaten Kalifornien und Washington gepflanzt und produziert werden konnte, ging die Beliebtheit in den letzten 20 Jahren deutlich zurück. Es gibt eben auch beim Wein Trends, und die bevorzugten in der jüngeren Vergangenheit eher die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Pinot Noir und auch Zinfandel.

Zugegeben, Merlot ist fast so etwas wie ein perfekter Cuvée-Partner. Vollmundig, samtig und säurearm gleicht er kleinere Schwächen anderer Weine mühelos aus. Zudem kann er bereits recht jung getrunken werden. All diese Stärken bedeuten aber selbstverständlich auch, dass Merlot immenses Potenzial als sortenreiner Tropfen besitzt - siehe oben! Die Winzer einer Region in den USA haben diese Tatsache ganz besonders akzeptiert und in ihren Alltag integriert. In den Weingebieten am Columbia River im Bundesstaat Washington hat Merlot deshalb einen ganz besonderen Status. Und ja, in Kalifornien wird mehr Merlot produziert als in Washington. Aber aus Washington kommen die sortenreinen Merlots und die Spitzentropfen aus dieser Rebsorte. Wo Washington genau liegt? Der Bundesstaat grenzt im Norden an Kanada, im Süden an Oregon, er wird im Osten von Idaho und im Westen vom Pazifischen Ozean begrenzt.

Columbia Valley im Bundesstaat Washington ist berühmt für seine Merlots

Unter den insgesamt 13 zugelassenen Anbaugebieten in Washington ist „Columbia Valley“ das größte, das ergo die meisten der knapp 900 Weingüter beherbergt. Unter den roten Rebsorten dominiert hier Merlot, die insgesamt in Washington ganz knapp hinter Cabernet Sauvignon liegt. Die Winzer in Columbia Valley sind selbstbewusst, weil sie durch die Bank auf sehr hohem Niveau produzieren. Die Weine, vor allem die Rieslinge auf der weißen und die Merlots auf der roten Seite, werden in den Vereinigten Staaten regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet. Apropos Preise, billig sind die Tropfen aus Columbia Valley nicht. Wer die wirklich guten Tropfen dieser Region genießen möchte, der muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Eine Flasche darf dann gut und gern zwischen 15 und 25 Euro kosten.

Was bekommt der Weinfreund dafür? Natürlich ist das von Weingut zu Weingut, von Jahrgang zu Jahrgang unterschiedlich. Stilistisch aber lässt sich sagen, dass Merlot-Weine aus den USA die Philosophien der alten und der neuen Weinwelt wunderbar verbinden. So ergibt sich aus der sortenreinen Verwendung die Vornehmheit und der Purismus, die sich beide in der neuen Weinwelt durchgesetzt haben. Aus Europa und somit aus der alten Weinwelt haben sich die US-amerikanischen Merlots die samtigen Tannine und die milde Säure der Rebsorte Merlot bewahrt.