Merlot aus Chile

Merlot [mɛrˈlo] – auch unter dem Namen Merlot Noir bekannt – ist eine Rotwein-Sorte, die aus Frankreich stammt. Sie zählt zu den populärsten Sorten der Welt und ist somit rund um den Globus anzutreffen – unter anderem in Deutschland, Bulgarien, Frankreich, Serbien und Chile.
weiterlesen
Merlot [mɛrˈlo] – auch unter dem Namen Merlot Noir bekannt – ist eine Rotwein-Sorte, die aus Frankreich stammt. Sie zählt zu den populärsten Sorten der Welt und ist somit rund um den Globus... mehr erfahren »
Fenster schließen
Merlot aus Chile
Merlot [mɛrˈlo] – auch unter dem Namen Merlot Noir bekannt – ist eine Rotwein-Sorte, die aus Frankreich stammt. Sie zählt zu den populärsten Sorten der Welt und ist somit rund um den Globus anzutreffen – unter anderem in Deutschland, Bulgarien, Frankreich, Serbien und Chile.
Vor allem in Chile hat Merlot einen hohen Stellenwert. Aufgrund der geographischen Abgeschiedenheit wurde Chile im 19. Jahrhundert von der Reblaus-Plage verschont. Aus diesem Grund sind noch heute die dort angesiedelten alten, wurzelechten Merlot-Reben existent – und besonders beliebt.

Sie möchten einen solch' besonderen Merlot aus Chile probieren? Dann schauen Sie in unserem Online Shop vorbei. Montes, Cono Sur, Terra Noble & Co. – bei uns finden Sie Merlot Wein von renommierten chilenischen Weingütern. Jetzt entdecken!

Merlot aus Chile: Herkunft & Abstammung

Die Sorte Merlot hat ihren Ursprung in Frankreich aus der Gegend um Bordeaux. Sie ist eine Kreuzung von der fast komplett ausgestorbenen Sorte Magdeleine Noire des Charentes und Cabernet Franc.

Der Begriff Merlot stammt vom französischen Wort Merle ab, was übersetzt Amsel bedeutet. Somit soll der Name auf die Vorliebe der Amseln für die Merlot-Trauben hindeuten. Es wird aber auch vermutet, dass der Name eine Anspielung auf die dunkle Farbe der Trauben sein kann.

Das erste Mal wurde Merlot – damals unter dem Namen Crabatut Noir – schriftlich im 14. Jahrhundert erwähnt. Zu dieser Zeit galt sie eher als sekundäre Sorte. Im Jahr 1857 gab es eine Beschreibung der Sorte von Victor Rendu in seinem Buch 'Ampélographie Française', wo sie auch bereits Merlot genannt wurde.

Im Jahr 1855 wurde der Merlot in der italienischen Region Venetien unter dem Synonym 'Bordò' erwähnt. Im Schweizer Tessin ist das Dasein der Sorte seit der Zeit zwischen 1905 und 1910 dokumentiert.

Damals war Merlot nicht allzu beliebt. Heute kann jedoch das Gegenteil behauptet werden. Von Jahr zu Jahr wird Merlot als Sorte beliebter. Ein Indiz dafür ist das weltweite Flächen-Ranking. Merlot liegt mit einer Fläche von 267.215 Hektar hinter Cabernet Sauvignon auf Platz Zwei. 619 Hektar (Stand 2015) sind in Deutschland mit der französischen Sorte bepflanzt. In Chile sind es hingegen 12.057 Hektar (Stand 2016). Auf Platz Eins liegt Frankreich mit 108.483 Hektar (Stand 2016).

Es gibt auch die Mutationen 'Merlot Rose' und 'Merlot Gris', die um das Jahr 1980 in Brasilien entdeckt wurden. Die Sorte 'Merlot Blanc' ging aus einer natürlichen Kreuzung des Merlots mit Folle Blanche hervor.

Merlot-Reben: Persönliche Ansprüche

Im Vergleich zu anderen Sorten sind Merlot-Trauben ziemlich unkompliziert. Sie stellen nur geringe Ansprüche an den Boden und fühlen sich im Warmen besonders wohl (zum Beispiel in Chile). Zudem weisen sie eine niedrige Anfälligkeit gegenüber Krankheiten auf.

Nachteile gibt es trotzdem: Durch den frühen Austrieb ist die Gefährdung von Spätfrost hoch. Darüber hinaus werden die Trauben in der Reifezeit gerne von Vögeln, vor allem von Amseln heimgesucht.

Merlot Wein: Vollmundig mit Aromen von Früchten

Als sortenreiner Wein ist Merlot nur selten anzutreffen. Es gibt nur wenige Ausnahmen – zum Beispiel in Italien, Frankreich oder Chile. In der Regel begeistert er mit fruchtigen Aromen, einem vollmundigen Geschmack und einer körperreichen Struktur.

Zudem eignet sich Merlot auch hervorragend zum Verfeinern anderer Sorten. Einer der gängigste Partnern ist der Cabernet Sauvignon – ein Beispiel dafür ist der Montes Cabernet Sauvignon Reserva aus Chile mit einem Merlot-Anteil von 15 Prozent.

Merlot aus Chile & der Welt bei Vinehouse

Sie haben Lust auf Merlot aus Chile? Dann schauen Sie in unserem Online Shop vorbei. Hier warten ausgewählte Tropfen auf Sie – unter anderem von den Weingütern De Gras, Veramonte oder Vina Errazuriz.

Neben Merlot aus Chile finden Sie natürlich noch Merlot Wein aus anderen Ländern der Welt bei uns – zum Beispiel aus Frankreich, Deutschland oder Italien. Jetzt bei Vinehouse entdecken!

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Montes, Cabernet Sauvignon Reserva, 2019
Montes, Cabernet Sauvignon Reserva, 2019
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Montes, Merlot Reserva, 2019
Montes, Merlot Reserva, 2019
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Cono Sur, Merlot Reserva Especial, 2017/2018
Cono Sur, Merlot Reserva Especial, 2017/2018
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
9,50 € *
Montes, Cabernet Sauvignon Alpha, 2018
Montes, Cabernet Sauvignon Alpha, 2018
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Montes, Merlot Alpha, 2017
Montes, Merlot Alpha, 2017
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Vina Errazuriz, Max Reserva Merlot, 2017
Vina Errazuriz, Max Reserva Merlot, 2017
Inhalt 0.75 Liter (20,80 € * / 1 Liter)
15,60 € *
Vina Errazuriz, Estate Merlot, 2016/2019
Vina Errazuriz, Estate Merlot, 2016/2019
Inhalt 0.75 Liter (11,87 € * / 1 Liter)
8,90 € *
Terra Noble, Merlot Reserva, 2016
Terra Noble, Merlot Reserva, 2016
Inhalt 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)
9,90 € *
De Gras, Merlot, 2019
De Gras, Merlot, 2019
Inhalt 0.75 Liter (7,33 € * / 1 Liter)
5,50 € *
De Gras, Reserva Merlot, 2018
De Gras, Reserva Merlot, 2018
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € *
Terra Noble, Merlot Estate,2018
Terra Noble, Merlot Estate,2018
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Veramonte, Merlot, 2017
Veramonte, Merlot, 2017
Inhalt 0.75 Liter (9,20 € * / 1 Liter)
6,90 € *
Vor allem in Chile hat Merlot einen hohen Stellenwert. Aufgrund der geographischen Abgeschiedenheit wurde Chile im 19. Jahrhundert von der Reblaus-Plage verschont. Aus diesem Grund sind noch heute die dort angesiedelten alten, wurzelechten Merlot-Reben existent – und besonders beliebt.

Sie möchten einen solch' besonderen Merlot aus Chile probieren? Dann schauen Sie in unserem Online Shop vorbei. Montes, Cono Sur, Terra Noble & Co. – bei uns finden Sie Merlot Wein von renommierten chilenischen Weingütern. Jetzt entdecken!

Merlot aus Chile: Herkunft & Abstammung

Die Sorte Merlot hat ihren Ursprung in Frankreich aus der Gegend um Bordeaux. Sie ist eine Kreuzung von der fast komplett ausgestorbenen Sorte Magdeleine Noire des Charentes und Cabernet Franc.

Der Begriff Merlot stammt vom französischen Wort Merle ab, was übersetzt Amsel bedeutet. Somit soll der Name auf die Vorliebe der Amseln für die Merlot-Trauben hindeuten. Es wird aber auch vermutet, dass der Name eine Anspielung auf die dunkle Farbe der Trauben sein kann.

Das erste Mal wurde Merlot – damals unter dem Namen Crabatut Noir – schriftlich im 14. Jahrhundert erwähnt. Zu dieser Zeit galt sie eher als sekundäre Sorte. Im Jahr 1857 gab es eine Beschreibung der Sorte von Victor Rendu in seinem Buch 'Ampélographie Française', wo sie auch bereits Merlot genannt wurde.

Im Jahr 1855 wurde der Merlot in der italienischen Region Venetien unter dem Synonym 'Bordò' erwähnt. Im Schweizer Tessin ist das Dasein der Sorte seit der Zeit zwischen 1905 und 1910 dokumentiert.

Damals war Merlot nicht allzu beliebt. Heute kann jedoch das Gegenteil behauptet werden. Von Jahr zu Jahr wird Merlot als Sorte beliebter. Ein Indiz dafür ist das weltweite Flächen-Ranking. Merlot liegt mit einer Fläche von 267.215 Hektar hinter Cabernet Sauvignon auf Platz Zwei. 619 Hektar (Stand 2015) sind in Deutschland mit der französischen Sorte bepflanzt. In Chile sind es hingegen 12.057 Hektar (Stand 2016). Auf Platz Eins liegt Frankreich mit 108.483 Hektar (Stand 2016).

Es gibt auch die Mutationen 'Merlot Rose' und 'Merlot Gris', die um das Jahr 1980 in Brasilien entdeckt wurden. Die Sorte 'Merlot Blanc' ging aus einer natürlichen Kreuzung des Merlots mit Folle Blanche hervor.

Merlot-Reben: Persönliche Ansprüche

Im Vergleich zu anderen Sorten sind Merlot-Trauben ziemlich unkompliziert. Sie stellen nur geringe Ansprüche an den Boden und fühlen sich im Warmen besonders wohl (zum Beispiel in Chile). Zudem weisen sie eine niedrige Anfälligkeit gegenüber Krankheiten auf.

Nachteile gibt es trotzdem: Durch den frühen Austrieb ist die Gefährdung von Spätfrost hoch. Darüber hinaus werden die Trauben in der Reifezeit gerne von Vögeln, vor allem von Amseln heimgesucht.

Merlot Wein: Vollmundig mit Aromen von Früchten

Als sortenreiner Wein ist Merlot nur selten anzutreffen. Es gibt nur wenige Ausnahmen – zum Beispiel in Italien, Frankreich oder Chile. In der Regel begeistert er mit fruchtigen Aromen, einem vollmundigen Geschmack und einer körperreichen Struktur.

Zudem eignet sich Merlot auch hervorragend zum Verfeinern anderer Sorten. Einer der gängigste Partnern ist der Cabernet Sauvignon – ein Beispiel dafür ist der Montes Cabernet Sauvignon Reserva aus Chile mit einem Merlot-Anteil von 15 Prozent.

Merlot aus Chile & der Welt bei Vinehouse

Sie haben Lust auf Merlot aus Chile? Dann schauen Sie in unserem Online Shop vorbei. Hier warten ausgewählte Tropfen auf Sie – unter anderem von den Weingütern De Gras, Veramonte oder Vina Errazuriz.

Neben Merlot aus Chile finden Sie natürlich noch Merlot Wein aus anderen Ländern der Welt bei uns – zum Beispiel aus Frankreich, Deutschland oder Italien. Jetzt bei Vinehouse entdecken!